Stufenaufstieg trotz unterwertiger Beschäftigung / 50% Dienstunfähigkeit

Themen speziell für Landes- und Kommunalbeamte

Moderator: Moderatoren

Hepcat
Beiträge: 5
Registriert: 07.02.2007 18:46
Behörde:

Stufenaufstieg trotz unterwertiger Beschäftigung / 50% Dienstunfähigkeit

Beitrag von Hepcat »

Hallo zusammen,
nach einer Krankheit bin ich derzeit unterwertig beschäftigt (6 Stufen weiter unten derzeit also "normal") und derzeit 50% Dienstunfähig, sprich ich arbeite nur die Hälfte der Zeit krankheitsbedingt.
Steht einem Erfahrungsstufenaufstieg oben genanntes im Wege? :?: Dieser steht in 1 1/2 Jahren an ....
Ich konnte im Internet wenig dazu googln :( :geek:

Hepcat
Pipapo
Beiträge: 713
Registriert: 26.03.2020 08:30
Behörde:

Re: Stufenaufstieg trotz unterwertiger Beschäftigung / 50% Dienstunfähigkeit

Beitrag von Pipapo »

Was heißt 6 Stufen weiter unten. Machst du z.B. als A12 Tätigkeiten nach A6?
Hepcat
Beiträge: 5
Registriert: 07.02.2007 18:46
Behörde:

Re: Stufenaufstieg trotz unterwertiger Beschäftigung / 50% Dienstunfähigkeit

Beitrag von Hepcat »

...so ungefähr leider gerade.. :oops:
vanWahlberg
Beiträge: 27
Registriert: 23.08.2021 21:51
Behörde: Kommunalverwaltung Bayern

Re: Stufenaufstieg trotz unterwertiger Beschäftigung / 50% Dienstunfähigkeit

Beitrag von vanWahlberg »

Der Stufenaufstieg regelt sich nach Deinem persönliche einschlägigem Besoldungsgesetz. Im BayBesG richtet es sich daher nach Art. 30 Abs. 2, 3 und 4 BayBesG. Das gibt es in jedem Bundesland und auch beim Bund.

Grds. sollte die o.g. Situation keinem Stufenaufstieg im Wege stehen. Einzelheiten wie gesagt, das jeweilige Recht.
Hepcat
Beiträge: 5
Registriert: 07.02.2007 18:46
Behörde:

Re: Stufenaufstieg trotz unterwertiger Beschäftigung / 50% Dienstunfähigkeit

Beitrag von Hepcat »

...es handelt sich um bayrisches Recht. Spielt da eine Beurteilung wie auch immer eine Rolle?

Meinen derzeitigen Job mach ich gut....