Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Gelihh
Beiträge: 25
Registriert: 07.01.2022 11:04
Behörde:

Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Gelihh »

Hallo Zusammen,

ich habe gestern, nach 16 Jahren Frühpensionierung wegen Dienstunfähigkeit einen Fragebogen zugesandt bekommen.

Darin wird gefragt, ob ich noch in ärztlicher Behandlung bin und ob ich die emphohlenen Maßnahmen durchgeführt habe.

Seinerzeit gab es keine empfohlenen Maßnahmen und in ärztlicher Behandlung bin ich längst deshalb nicht mehr.

Damals bekam ich nach einigen Jahren ein Schreiben, indem mein Psychotherapeut ein Formular unterschreiben sollte, ob die Dienstunfähigkeit weiterhin besteht. Dies wurde von ihm ausgefüllt und zurück gesandt. Seitdem habe ich bis gestern nichts mehr gehört.

ich bin inzwischen 61 Jahre alt und frage mich was das nun soll. Will aber auch keinen Fehler machen. Ist das nun nur ein formelles Schreiben, wozu der der Dienstherr verpflichtet ist oder glaubt ihr, was das soll?

Hat jemand Erfahrungen mit dieser Ssache.

Was ich unter der Suchfunktion gefunden habe, ist alles irgendwie anders. Da steht immer was von Reaktivierung. Reaktivierung ist in meinem Schreiben nicht erwähnt.
Dienstunfall_L
Beiträge: 860
Registriert: 07.03.2015 11:05
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Dienstunfall_L »

Die Nachfragen sind nicht unüblich.
Antworte wahrheitsgemäß 1. nein 2. ja * und warte, was kommt.
Ich würde die „Wartezeit“ nutzen für einen Arztbesuch, um aktuelle Diagnosen und Befunde vorlegen zu können.

(* „ja“, wenn du damals den Empfehlungen gefolgt bist und die Therapien nicht abgebrochen, sondern beendet hast)
Gelihh
Beiträge: 25
Registriert: 07.01.2022 11:04
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Gelihh »

Danke für Deine Antwort. Ich habe nun wahrheitsgemäß geantwortet, dass keine Maßnahmen vorgeschlagen wurden und somit auch nichts stattgefunden hat. Allerdings noch nicht abgeschickt.

Kann mir nicht vorstellen, dass man mich mit 61 Jahren und 16 Jahren Pause, reaktivieren will. Je länger ich darüber nachdenke, desto unwarscheinlicher kommt es mir vor.

Gibt es hier jemanden, der gegen seinen Willen wieder geholt wurde?
Z4Hansi
Beiträge: 17
Registriert: 02.08.2016 19:36
Behörde: Deutsche Post AG
Wohnort: Kröv

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Z4Hansi »

Hallo! mach dir nicht zu viele Sorgen. Wahrscheinlich bekommst du einen Termin zur Untersuchung bei einem Psychotherapeuten in deiner Nähe. Hatte auch keinerlei Unterlagen mit und bin schon Jahre nicht mehr in Behandlung. Dauerte ca. 30 Minuten. Die Wahrscheinlichkeit das du reaktiviert wirst liegt bei 0,000000034%. Genieße deinen Ruhestand
Gelihh
Beiträge: 25
Registriert: 07.01.2022 11:04
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Gelihh »

Danke, das beruhigt mich jetzt tatsächlich etwas.

Alles Gute für Dich
DieBSE
Beiträge: 31
Registriert: 06.12.2021 08:23
Behörde: Deutsche Telekom AG

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von DieBSE »

Z4Hansi hat geschrieben: 11.01.2022 13:43 Hallo! mach dir nicht zu viele Sorgen. Wahrscheinlich bekommst du einen Termin zur Untersuchung bei einem Psychotherapeuten in deiner Nähe. Hatte auch keinerlei Unterlagen mit und bin schon Jahre nicht mehr in Behandlung. Dauerte ca. 30 Minuten. Die Wahrscheinlichkeit das du reaktiviert wirst liegt bei 0,000000034%. Genieße deinen Ruhestand
Der AA wird keinen Termin für einen Psychotherapeuten vorschlagen. Macht meiner Meinung auch keinen Sinn bei Dir nach 16 Jahren DU.
Und wenn doch, dann sind die Wartezeiten aktuell ca. ein Jahr und länger - und wenn Du dann keinen Termin bekommst, dann ist es halt so. Die Wahrscheinlichkeit der Reaktivierung tendiert gegen Null !
Aber überleg mal, wenn Du jetzt reaktiviert würdest, bekommst Du wieder die volle Besoldung und bist dann sowieso wieder krank...das dauert dann mal gerne ein Jahr und länger mit der DU und so hast Du ca. 1000 € monatlich mehr und Deine Pensionsansprüche steigen auch nochmals. Hat dann doch auch was Gutes.
Torquemada
Moderator
Beiträge: 3948
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Torquemada »

DieBSE hat geschrieben: 13.01.2022 18:14 ..... und Deine Pensionsansprüche steigen auch nochmals.
Nein....da die neue Zurruhesetzung den Bestandsschutz hat.
blink182
Beiträge: 364
Registriert: 14.04.2013 08:34
Behörde:
Wohnort: irgendwo im nirgendwo

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von blink182 »

Gelihh hat geschrieben: 07.01.2022 11:16 Was ich unter der Suchfunktion gefunden habe, ist alles irgendwie anders. Da steht immer was von Reaktivierung. Reaktivierung ist in meinem Schreiben nicht erwähnt.
Auch dich wird man zwecks Reaktivierungsprüfung angeschrieben haben...was sollte man denn sonst von dir wollen?

Aus Spaß fragen die nicht, ob du noch in ärztlicher Behandlung bist. :lol:
Gruß
blink182
DieBSE
Beiträge: 31
Registriert: 06.12.2021 08:23
Behörde: Deutsche Telekom AG

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von DieBSE »

Nabend,
die Überprüfung auf Dienst(un)fähigkeit wird nur aus dem Grunde von der BAnst PT durchgeführt, weil es eine gesetzliche Vorgabe ist. Realistisch gesehen wird es nur zu wenigen Reaktivierungen kommen - das sollte jedem klar sein. Also einfach cool bleiben und sich zurücklehnen und beim Termin des AA einfach sagen, dass es gesundheitlich nicht mehr geht.
Gelihh
Beiträge: 25
Registriert: 07.01.2022 11:04
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Gelihh »

Danke für Eure Antworten. Ich bin schon viel entspannter. Nagut auf einen Termin beim Gutachter oder Amtsarzt oder was auch immer, habe ich natürlich keine Laune aber was solls. Als ich vor ca 15 Jahren mal so eiunen Brief erhalten habe, war da eine Anlage für den Psychologen bei, wo der ankreuzen musste ob ich wieder dienstfähig bin oder nicht. Danach kam ein Brief, dass nun für alle Zeiten Ruhe ist (genauen Wortlaut weiß ich nicht mehr) Darum bin ich nun natürlich sehr überrascht.
Linus
Beiträge: 85
Registriert: 18.04.2011 20:17
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Linus »

Hallo Gelihh,

halte uns bitte auf dem Laufenden. Ich glaube, dass hier vielen diese Überprüfungen Angst machen.

Hattest Du vor Deiner DDU eine Reha Maßnahme, und eine Wiedereingliederung die gescheitert ist ?

Ich bin nämlich nun auch seit 13 Jahren in DDU, hatte damals auch diesen Brief bekommen, wo angekreuzt wurde, und dann wurde mir auch endgültig „alles Gute für die Zukunft“ gewünscht. Allerdings hatte ich dem Schreiben auch etliche aktuelle Arztberichte beigefügt.

Zudem bin ich über 55 und frage mich natürlich, warum man einerseits den Leuten den Ruhestand ermöglicht, und andererseits genau Leute in diesem Alter reaktivieren möchte.

Ja ich weiß, das eine ist die DTAG und das andere die BAst. Überprüfungen sind vorgeschrieben, auch das ist mir klar. Ich verstehe eben nur nicht, warum man 55+ anschreibt.

Also Gelihh, für weitere Infos wäre ich, und auch sicher einige andere, Dir dankbar.
Gelihh
Beiträge: 25
Registriert: 07.01.2022 11:04
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Gelihh »

Ja, habe heute den Brief erst abgeschickt. Werde aber weiter berichten, sobald Neuigkeiten sind. Ich frag mich nämlich auch wieso sie mich mit 61 Jahren anschreiben nach 16 Jahren. Das ist doch der reinste Hohn. Ich habe die Hoffnung, dass wenn sie den Brief zurück erhalten, es gar nicht erst zu einer ärztlichen Untersuchung kommt, weil sie feststellen, die will ja nicht reaktiviert werden.

Reha oder Wiedereingliederung hatte ich nicht. Ich war vor meiner Krankheit 1 jahr in Vivento und dann kurz wieder im Callcenter.
Linus
Beiträge: 85
Registriert: 18.04.2011 20:17
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Linus »

Hallo Gelihh,

also aus dem Bauch raus würde ich sagen, dass Du Dir sicher keine Sorgen machen musst, da 60+

Aber selbst wenn Du zum BAD eingeladen wirst, sehe ich das eher als „Vorgabe“.

Du hattest ja ein Krankheitsbild, als man Dich in die DDU geschickt hat, hat sich da was geändert ?
Doch selbst wenn Du inzwischen theoretisch dienstfähig sein würdest, wer sollte Dich wo einsetzen wollen ? Ich denke Dein Alter spielt dabei eine große Rolle.

Bei mir ist es 55+, aber eben erst grade drüber. Auch mein Jahrgang konnte die 55er Regelung in Anspruch nehmen. DAS verstehe ich eben an diesem ganzen Procedere nicht.

Deine Sorgen kann ich verstehen, denn ich habe auch ständig Sorge vor einem Anschreiben.
Und ich hatte Kur, Wiedereingliederung (die ich tatsächlich 8 Monate geschafft habe !!! Aber wie….), und eine Reha. Alles aus eigenem Antrieb in die Wege geleitet, bevor ein BAD das vorgab.

Mein Krankheitsbild ist unverändert, manches etwas besser, einiges dazu gekommen und mit einigem musste man lernen sich zu arrangieren.
Nach wie vor bin ich in ärztlicher Behandlung, wenn auch nicht so engmaschig wie früher.
Trotzdem ist da immer Angst und Sorge vor einer Reaktivierung.
Und ich dachte eben immer wenn ich dann die 55+ erreicht habe, dann ist es „geschafft“, eben weil es die 55er Regelung gibt.

Aber Gelihh, versuche den Kopf frei zu bekommen. Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass es bei diesem Anschreiben bleibt. Und wenn nicht, dann nimmst Du eben den BAD Termin wahr, hast Du keine neuen Atteste (egal welche), dann würde ich die mitnehmen, die zur DDU geführt haben.
Bei 61+ gehe ich aber wie gesagt davon aus, dass hier einfach Vorgaben erfüllt werden.
Gelihh
Beiträge: 25
Registriert: 07.01.2022 11:04
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Gelihh »

Ich glaube auch, die sind froh für jeden, der nicht reaktiviert werden will, jeden falls in meinem und auch Deinem Alter. Bin inzwischen ganz entspannt.
Linus
Beiträge: 85
Registriert: 18.04.2011 20:17
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Linus »

Hallo Gelihh,

hast Du inzwischen eine Antwort erhalten ?