Stufenzuordnung LG 2.1 A10, NRW - Anrechnungsfähige Zeiten

Themen speziell für Landes- und Kommunalbeamte

Moderator: Moderatoren

Patrick38
Beiträge: 7
Registriert: 13.01.2019 12:05
Behörde:
Geschlecht:

Stufenzuordnung LG 2.1 A10, NRW - Anrechnungsfähige Zeiten

Beitrag von Patrick38 » 22.01.2019 08:54

Hallo zusammen,

ich habe bisher eine Frage die noch nicht geklärt werden konnte, bzw. wo ich eine Aussage bekommen habe die ich verifizieren möchte.

Eine evtl. Verbeamtung von mir würde mit der LG 2.1 in der Besoldungsgruppe A10 beginnen. Ich habe wenn ich mich nicht verrechnet habe gemäß §§ 29 und 30 LBesG NRW folgende anrechnungsfähigen Zeiten:

12 Monate Zivildienst
8 Jahre und 3 Monate Regierungsbeschäftigter

nach den abzüglichen 2 Jahren und 6 Monaten für die Laufbahnbefähigung komme ich auf 6 Jahre und 6 Monate berücksichtigungsfähige Zeiten.

Wo würde ich nun landen, in der A10/4 oder A10/5 ? Wenn ich das richtig sehe fängt die A10 erst ab der Stufe 2 an, aber kann ich auch so rechnen ? Danke und einen freundlichen Gruß, Patrick

Thomas_D
Beiträge: 1
Registriert: 27.02.2019 14:53
Behörde:

Re: Stufenzuordnung LG 2.1 A10, NRW - Anrechnungsfähige Zeiten

Beitrag von Thomas_D » 28.02.2019 13:09

Gibt es hierzu keine Meinungen/Erfahrungen?

Würde mich nämlich auch interessieren. In MV geht z.B. die A10 auch erst bei Stufe 2 los bzw. A11 bei Stufe 3. Rechnet man da die berücksichtigungsfähigen Zeiten bei einer Neueinstellung in A10 bzw. A11 erst ab den vorhandenen Stufen oder geht man von Stufe 1 (obwohl nicht vorhanden) aus?

Werbung