Vorstellung / Entscheidungsfindung, Verbeamtung in meinem Fall sinnvoll ?

Themen speziell für Landes- und Kommunalbeamte

Moderator: Moderatoren

Gertrud1927
Beiträge: 234
Registriert: 28.06.2013 18:45
Behörde:

Re: Vorstellung / Entscheidungsfindung, Verbeamtung in meinem Fall sinnvoll ?

Beitrag von Gertrud1927 » 20.01.2019 16:40

Hallo.
Wenn man Beamter wird gibt es auch für ihn und die Angehörigen die Öffnungsaktion bei manchen PKV.
Da ist der Beitrag in der Höhe begrenzt. Diese Möglichkeit ist nur einmal und es gibt Fristen. Bei Google gibt es ein Merkblatt Öffnungsaktion.
Bei Kindern gibt es noch keine Rückstellung und darum sind die Beiträge sehr niedrig.
Eine ganz große Deutsche Krankenversicherung hai einen Onlinerechner für Beihilfeberechtigte. Nur zur Info kann man sich da anschauen in welcher Höhe in etwa solche Beträge sind.

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3222
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Vorstellung / Entscheidungsfindung, Verbeamtung in meinem Fall sinnvoll ?

Beitrag von Torquemada » 20.01.2019 19:46

Ich würde mir bei dieser gesamten Situation keine schlaflosen Nächte machen. Angestellter in dieser Stufe plus Wohneigentum incl. Einkünften aus Vermietung...saubere Sache.
Gesetzliche Rente, VBL und die eigene Vorsorge sind offenbar o.k.

Patrick38
Beiträge: 7
Registriert: 13.01.2019 12:05
Behörde:
Geschlecht:

Re: Vorstellung / Entscheidungsfindung, Verbeamtung in meinem Fall sinnvoll ?

Beitrag von Patrick38 » 20.01.2019 20:04

@Torquemada: zu diesem Ergebnis bin ich inzwischen auch gekommen, danke für deine Worte. Letztendlich habe ich momentan wahrscheinlich die Wahlmöglichkeit zwischen zwei guten Zukunftsperspektiven. Bei der Verbeamtung habe ich nur so ein Bauchgefühl, das mir momentan nicht gefällt auch wenn ich es nicht begründen kann.

Dienstunfall_L
Beiträge: 286
Registriert: 07.03.2015 11:05
Behörde:

Re: Vorstellung / Entscheidungsfindung, Verbeamtung in meinem Fall sinnvoll ?

Beitrag von Dienstunfall_L » 21.01.2019 09:06

Wenn du in der GKV bist/bleibst, ist zu bedenken, dass Einkünfte aus Vermietung als Einkommen zählen und den KK-Beitrag i.d.R. erhöhen. Bei Einkünften aus privater Vorsorge ist das zu prüfen. (PKV-Versicherte übersehen dies manchmal.)

Werbung