Stufenfestsetzung + Anrechnungszeiten Beamter auf Probe

Themen speziell für Landes- und Kommunalbeamte
Antworten
lembi
Beiträge: 1
Registriert: 16.12.2016 07:44
Behörde:

Stufenfestsetzung + Anrechnungszeiten Beamter auf Probe

Beitrag von lembi » 16.12.2016 08:16

Hallo zusammen,

seit Ende August 2015 bin ich Beamter auf Probe und bin mit A9 Stufe 2 eingestuft worden. Meine Stufenlaufzeit begann am 01.08.2014, da ich vorher 1 Jahr als tariflich Beschäftigter angestellt war. Demnach bin ich auch im August 2016 in Stufe 3 gekommen.

Ich habe vom 01.08.2008 - 20.07.2011 eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter absolviert, dann 1 Jahr bei der Gemeinde mit EG 5 gearbeitet und die Ausbildung zum Beamten am 01.09.2012 angefangen.

Soweit so gut.
Ein Unikollege ist direkt nach der Beamtenausbildung, also Ende August 2015 in Stufe 3 eingestuft worden und kommt nächstes Jahr August in Stufe 4.
Er hat zu den gleichen Zeiten wie ich eine Ausbildung (Bürokaufmann) absolviert und ist knapp 1 Jahr jünger als ich. Ich bin im Februar 1989 geboren.

Kann mir jemand etwas zu der Stufenfestsetzung sagen? Ist meine Stufenfestsetzung soweit in Ordnung?

Eine weitere Frage ist, ob meine frühere Ausbildung oder das eine Jahr, welches ich als Angestellter im öffentlichen Dienst gearbeitet habe auf die Probezeit im Beamtenverhältnis angerechnet werden kann, sodass ich früher Beamter auf Lebenszeit werden kann.

Schonmal vorab vielen Dank für eure Antworten.

Schöne Grüße

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Werbung