BY: Verweigerung der Kommunikation?

Themen speziell für Landes- und Kommunalbeamte
Antworten
Slia_Mu
Beiträge: 2
Registriert: 20.11.2016 20:57
Behörde:

BY: Verweigerung der Kommunikation?

Beitrag von Slia_Mu » 20.11.2016 21:01

Liebe Forenteilnehmer,

ich würde um eure Einschätzung zu folgender fiktiver Situation bitten:

Angenommen, ein Beamter einer bayerischen Behörde würde sich vom stellv. Leiter der Dienststelle ungerecht behandelt fühlen, wobei sein Gefühl nicht auf Tatsachen begründbar wäre. Nun teilte der Beamte dem stellv. Leiter schriftlich mit, dass er ab sofort und in Zukunft aufgrund einer nicht gegebenen Vertrauensbasis nur noch mit dem Leiter der Dienststelle kommunizieren würde.

Hätte der Beamte das Recht, sich so zu verhalten? Welche möglichen Folgen könnte eine solche Haltung haben, wenn der Beamte sich beispielsweise auch der Einladung zu einem klärenden Gespräch durch Fernbleiben entziehen würde?

Vielen Dank.

Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1964
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Kontaktdaten:

Re: BY: Verweigerung der Kommunikation?

Beitrag von Mikesch » 21.11.2016 01:58

Aus dem Bauch heraus...
Der stellv. Leiter ist wohl auch der Vorgesetzte. Dienstl. Weisungen hat der Beamte sehr wohl auch mündl. entgegen zu nehmen, ebenso auch rein dienstl. zu kommunizieren. Z.B. die Frage nach einem Sachverhalt zu beantworten...
Macht er das nicht, kann es ein Dienstvergehen sein...
Alles was darüber hinaus geht, muss er natürlich nicht. Ebenso wenig muss er an einem Gespräch teilnehmen, wenn es sich um eine Einladung handelt. Ist es eine Weisung zu erscheinen, muss er, erscheint er nicht, kann es ebenso ein Dienstvergehen sein.

Sicherlich sind Dienstvergehen nicht exakt definiert, aber dies lässt sich leicht konstruieren, wenn er seine Dienstpflichten verletzt. Dazu gehört auch die Kommunikation mit dem Vorgesetzten, da ansonsten das ganze System ad absurdum geführt werden würde.
Liegt ein Dienstvergehen vor, kann das disziplinarische Folgen haben.

Der Beamte scheint noch jung und unreif zu sein, sonst würde er solch einen Blödsinn nicht machen.
Mit einem Vorgesetzten, mit dem ich nicht kann, kommuniziere ich auf rein dienstlicher Basis. Bei jeder subjektiven Richtung ließe ich den stehen.
Nie käme ich auf die Idee, ein nicht Kommunizieren wollen einem Leiter schriftlich mitzuteilen und dann sogar ein klärendes Gespräch abzulehnen.
Wenn ich schon so etwas anleiern würde, dann hätte ich auch die Eier in der Hose, das zu klären!

Abgesehen von den evtl. rechtl. Folgen wäre für solch einem Feigling die Karriere beendet, da der Beamte scheinbar nicht gewillt ist, eine Lösung des Problems zu finden und er als unglaubhafter Stänkerer da steht.
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de

Slia_Mu
Beiträge: 2
Registriert: 20.11.2016 20:57
Behörde:

Re: BY: Verweigerung der Kommunikation?

Beitrag von Slia_Mu » 21.11.2016 09:19

Vielen Dank für diese wertvolle Einschätzung. In unserem fiktiven Fall wäre der Beamte allerdings kurz vor der Pensionierung (2 Jahre) und hat scheinbar keine Lust mehr, sich in ein neues Aufgabengebiet einzuarbeiten und versucht dem, durch Kommunikationsverweigerung zu entgehen...

dibedupp
Beiträge: 1334
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: BY: Verweigerung der Kommunikation?

Beitrag von dibedupp » 21.11.2016 10:47

Und wenn der Beamte in dem fiktiven Fall ein Disziplinarverfahren an den Hals bekommt, dann kann er sich eventuell von seiner fiktiven Pension verabschieden.

Torquemada
Beiträge: 2231
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde:

Re: BY: Verweigerung der Kommunikation?

Beitrag von Torquemada » 21.11.2016 12:48

dibedupp hat geschrieben:Und wenn der Beamte in dem fiktiven Fall ein Disziplinarverfahren an den Hals bekommt, dann kann er sich eventuell von seiner fiktiven Pension verabschieden.
Dem "fiktiven Beamten" ist es in so eine Fall angeraten, einen Facharzt für Psychiatrie aufzusuchen und seine Anspassungsstörungen und eventl. Borderlinegeschichten anzusprechen. Dann wäre ein "fiktives" Disziplinarverfahren nämlich schon etwas schwieriger, da eine reale Erkrankung bei dem "fiktiven Beamten" vorläge, die seine Steuerungsfähigkeit beeinflusste...

dibedupp
Beiträge: 1334
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: BY: Verweigerung der Kommunikation?

Beitrag von dibedupp » 21.11.2016 14:27

:)

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 253
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: BY: Verweigerung der Kommunikation?

Beitrag von Ruheständler » 21.11.2016 17:05

,,fiktiv,, oder ,,real,, ? so ganz fremd und unrealistisch ist solch ein Geschehen bestimmt nicht ,zu meiner aktiven Zeit wurde solch ein Vorgehen von den disziplinarischen Vorgesetzten bzw, von den Personen die sich dazu berufen gefühlt haben Entscheidungsgewalt ausüben zu können an den Mann bzw.die Person gebracht.Nicht jeder hat so ein Erfahrungsschatz und Durchsetzungsvermögen wie z.B. Mikesch um sich vor solch einer Vorgehensweise entsprechend zu schützen,das kann dann manchmal schon die eigene Psyche in die Knie zwingen,und jedesmal einen Fachanwalt mit seinen Problemen zu beauftragen ist auch nicht jedem möglich.
In meinen knapp 45 Dienstjahren habe ich schon einige Vorgesetzte unbeschadet überlebt :mrgreen:
Gruß vom Ruheständler
Dateianhänge
Vorgesetzter.gif
Vorgesetzter.gif (10.32 KiB) 997 mal betrachtet
meine Eltern sagten damals immer wieder ,Junge mach aus deinem Leben was anständiges,ich suche immer noch...

Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1964
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Kontaktdaten:

Re: BY: Verweigerung der Kommunikation?

Beitrag von Mikesch » 21.11.2016 18:29

Na ja, der Sachverhalt hier ist doch der:
Beamter, 2 Jahre vor der Pense hat keine Lust eine neue Aufgabe wahr zu nehmen und hofft, durch Nichtkommunikation daran vorbei zu kommen und auch ein Lösungsgespräch ablehnt (so steht es im Text).
Hier ist es der Beamte, der Stress macht...
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Werbung