Bald Ende der Probezeit und noch keine Planstelle?!

Themen speziell für Landes- und Kommunalbeamte

Moderator: Moderatoren

Jenny
Beiträge: 1
Registriert: 05.03.2007 11:22
Behörde:

Bald Ende der Probezeit und noch keine Planstelle?!

Beitrag von Jenny » 05.03.2007 11:30

Ich habe Ende Mai 2006 meine Ausbildung mD (Stadtsekretärin) mit der Note "gut" abgeschlossen.
Seitdem habe ich keine feste Planstelle.
Die Probezeit ist im September zu Ende.

Ist es wichtig, bis dahin (Ende Probezeit) eine Planstelle zu haben?
Und wenn ja, warum?

Laura
Beiträge: 168
Registriert: 24.02.2007 11:04
Behörde:

Beitrag von Laura » 05.03.2007 16:57

Denk ich nicht...sind doch Tausende auf Überhangstellen.
Wundert mich nur, dass Du keine Planstelle hast....tun Städte nicht nur bedarfsgerecht ausbilden?

Benutzeravatar
Die Anwärterin
Beiträge: 4
Registriert: 21.04.2007 14:48
Behörde:

Beitrag von Die Anwärterin » 24.04.2007 14:48

das ist gar nicht mal so ungewöhnlich... darf ich fragen in welcher stadt du tätig bist?

Freiwild
Beiträge: 10
Registriert: 06.05.2007 14:08
Behörde:

Beitrag von Freiwild » 06.05.2007 15:15

Schön, dass du mit "Gut" abgeschlossen hast. Aber denke einfach nicht mehr daran, sonst ärgerst du dich umso mehr, wenn dir jemand mit "3" eine Stelle vor der Nase wegschnappt. Auf die Note kommt es nämlich nur zu 10% an. Der Rest: 70% wie dich dein Vorgesetzter leiden kann und 20% wie du dich verkaufst. Die Beurteilung wird dann nur vorgeschoben. Derjenige, den man für eine bestimmte Stelle haben will, ist dann eben ein paar Punkte besser als du.

Laura
Beiträge: 168
Registriert: 24.02.2007 11:04
Behörde:

Beitrag von Laura » 17.05.2007 15:42

Freiwild hat geschrieben:Schön, dass du mit "Gut" abgeschlossen hast. Aber denke einfach nicht mehr daran, sonst ärgerst du dich umso mehr, wenn dir jemand mit "3" eine Stelle vor der Nase wegschnappt. Auf die Note kommt es nämlich nur zu 10% an. Der Rest: 70% wie dich dein Vorgesetzter leiden kann und 20% wie du dich verkaufst. Die Beurteilung wird dann nur vorgeschoben. Derjenige, den man für eine bestimmte Stelle haben will, ist dann eben ein paar Punkte besser als du.
Na ja, so wild ists ja auch nicht.
Ich bin z.B. froh, dass mehr nach der Beurteilung gegangen wird, als nach den Laufbahnprüfungsnoten. Letzendlich kommts doch drauf an, wie man in der Praxis arbeitet und nicht, ob man die 5 Merkmale des Verwaltungsakts runterbeten kann. :wink:
Dass der Nasenfaktor immer eine Rolle spielen wird, streite ich nicht ab....aber das ist doch draußen beim Arbeitszeugnis das gleiche.

Werbung