Landesbamter bewirbt sich in ein anderes BL

Themen speziell für Landes- und Kommunalbeamte

Moderator: Moderatoren

bsaar
Beiträge: 2
Registriert: 06.02.2007 21:43
Behörde:

Landesbamter bewirbt sich in ein anderes BL

Beitrag von bsaar » 08.02.2007 19:37

Hallo,

ich bin Landesbeamter des Bundeslandes Saarlandes. Ich möchte mich nun außerhalb des Saarlandes eine Anfrage stellen, ob es zur Zeit möglich wäre, dass ich mich bei dieser Behörde bewerbe.

Diese Anfrage würde ich per Email stellen. Alles weitere ergibt sich dann vielleicht.......

Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob mein Schreiben der Email zum Absenden "gedacht" ist:

------------------------------------------------------------------------
Sehr geehrte Damen und Herren,

Mein Name ist bsaar. Ich bin Regierungssekretär z.A. des Saarlandes. Ich würde gerne in die Gegend ziehen. Daher interessiere ich mich für eine Stelle in Ihrer Behörde.

Gibt es hier eine Möglichkeit?

Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen,
bsaar
----------------------------------------------------------


Danke schonmal,
Viele Grüße,
bsaar.

Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire » 08.02.2007 23:52

Also per E-Mail würde ich das gar nicht machen, und wenn, dann nicht mit diesem Text. Suche dir lieber die Telefonnummern raus und lasse dich mit dem Personalsachbearbeiter verbinden. Ein persönliches Gespräch öffnet mehr Türen als eine E-Mail.

Ich würde mir auch einen besseren Grund einfallen lassen, als nur, dass du gern dort hinziehen möchtest.

Als z.A. wirst du sowieso keine Chance haben, es sei denn, du hast einen Tauschpartner.

LG Angelfire
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!

bsaar
Beiträge: 2
Registriert: 06.02.2007 21:43
Behörde:

Beitrag von bsaar » 19.02.2007 15:05

Hallo,

danke schonmal für die Antwort.

OKey. Dann werde ich dort anrufen.

Um ehrlich zu sein: Ich kenne in dem Gebiet mehr Leute. Daher wäre es von Vorteil ......

kann ich dies so "begründen"?

Dies ist nämlich grundsätzlich das haupte Argument - und zusätzlich kommt noch der "gesundheitliche Gedanke" hinzu.

:?

Somit wäre nun die Frage - bevor ich dort anrufe: kann ich mit dieser Begründung mich dort melden?


Danke schonmal,
Gruß,
bsaar

Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1946
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL

Beitrag von Mikesch » 19.02.2007 16:48

Anrufen kann man ja, nett macht sich auch eine unverbindliche Vorstellung...
Eine Bewerbung sollte/ muss dann aber immer in schriftlicher Form erfolgen.
Allerdings sehe ich da schwarz ;-)
Wenn mir eine Bewerbung mit derlei Fehlern in so wenig Text und solcher Argumentation auf den Tisch flattern würde, würde sie sofort in die Rundablage landen ;-)
Da bei einem Wechsel prinzipiell die gleichen Regeln gelten, wie in der freien Wirtschaft, würde ich mir erst mal ein Buch wie: "So bewerbe ich mich richtig" zulegen. Das hilft Fehler zu vermeiden und Strategien zu entwickeln.
Wenn schon so etwas wie soziale Gründe angeführt werden, dann hat man zumindest eine Verlobte dort ;-)

cu,
Mikesch
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de

Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire » 20.02.2007 01:21

Also zumindest eine Verlobte sollte es sein, am besten noch schwanger ;)

Dazu noch ne Oma, die Hilfe braucht, dann sieht es schon besser aus.

Aber Rechtschreibung und ordentliche Formulierung sind Pflicht, und beim Telefonkontakt natürlich eine gute Ausdrucksweise.

Also bitte erst mal Hausaufgaben machen. Das ist nicht böse oder ironisch gemeint, sondern verstehe dies bitte als Tipp.

LG Angelfire
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!

Werbung