MP Kurt Beck läßt die Maske fallen

Themen speziell für Landes- und Kommunalbeamte

Moderator: Moderatoren

kommunaler Arbeitssklave
Beiträge: 37
Registriert: 11.12.2005 21:40
Behörde:

MP Kurt Beck läßt die Maske fallen

Beitrag von kommunaler Arbeitssklave » 30.05.2006 21:43

Kaum hat die neue Landesregierung in RLP ihren Dienst angetreten, da haben MP Kurt Beck und seine alleinregierende SPD gezeigt, wie gering sie die Arbeit ihrer beamteten Staatsdiener schätzen. Im Vordergrund der Regierungserklärung des MP stand die Mitteilung, dass es den Beamten kräftig an den Geldbeutel geht. Die Eingangsbesoldung soll abgesenkt werden. Die Möglichkeit der Altersteilzeit soll für Beamte eingeschränkt werden. Die AT soll künftig für den Dienstherrn ohne Mehrkosten sein. D.h., es werden nicht mehr 2 x 83 %, sondern nur noch 2 x 50 % im Blockmodell gezahlt. Bei Angestellten und Arbeitern bleibt es bei der bisherigen Regelung.Beamte sollen außerdem animiert werden, freiwillig bis zum Alter 68 (!) zu arbeiten. Dass mit finanziellem Druck dieser "Freiwilligkeit" nachgeholfen wird, scheint ebenfalls sicher.
Der DBB wird sicher nur so heftig protestieren, dass er sich den Unwillen unserer Volkszertreter nicht allzusehr zuzieht.

Die Büttel des Großkapitals leisten ganze Arbeit. Die Bevölkerungsmehrheit klatscht auch noch begeistert Beifall, wenn die Beamten drangsaliert werden und merkt nicht, dass es auch Ihr an den Kragen geht. Nullrunde für Rentner, Renteneintritt erst mit 67, Zerschlagung der gesetzlichen Krankenversicherung, Abdrängung langjährig Beschäftigter in die Hartz IV-Armut sind in vollem Gang. Die Gewinne der großen Konzerne explodieren. Gleichzeitig praktizieren die Wirtschaftsbosse die "Entlassungsproduktivität" und setzen trotz voller Auftragsbücher tausende von Beschäftigten auf die Strasse, damit die Börsennotierungen steigen.

Die Politiker haben aus Deutschland ein Tollhaus gemacht !
Warum sind Beamte unkündbar? Arbeitssklaven kann man nicht kündigen, man kann sie nur verkaufen !
(Verfasser dieser punktgenauen Feststellung leider unbekannt )

Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire » 31.05.2006 00:05

Genau darum müssen wir ein breites Spektrum der Grausamkeiten aufzeigen. Der Anfang ist gemacht mit der AG Leserbrief, aber uns steht noch ein langer Weg bevor!

LG Angelfire
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!

kommunaler Arbeitssklave
Beiträge: 37
Registriert: 11.12.2005 21:40
Behörde:

Beitrag von kommunaler Arbeitssklave » 31.05.2006 13:32

...AG Leserbrief ?

habe ich etwas verpasst ?
Gibt es da etwas Neues ?
Warum sind Beamte unkündbar? Arbeitssklaven kann man nicht kündigen, man kann sie nur verkaufen !
(Verfasser dieser punktgenauen Feststellung leider unbekannt )

Zollwolf1960
Beiträge: 497
Registriert: 01.12.2005 10:23
Behörde:
Wohnort: Goch

Beitrag von Zollwolf1960 » 31.05.2006 19:13

Hallo kommunaler Arbeitssklave,

schau mal bitte hier:
http://www.beamtentalk.de/forum17.html

Grüße
Der öffentliche Dienst und der gesunde Menschenverstand schließen einander aus.

Man sollte sich die Gelassenheit eines Stuhles zulegen können, der muss auch mit jedem A.... klarkommen.

doors-steffi

hilfe...

Beitrag von doors-steffi » 31.08.2006 13:27

hallo,

hab mich eben auf dieser seite angemeldet, da ich nun schon mehrfach von der ag leserbrief (oder so ähnlich) gelesen habe. da es mich selber auch mit voller härte trifft und immer mehr ärgert das unsereins einfach so rumgeschubbst wird wollte ich nun gern diesen brief lesen... nur leider dagt mir das system das ich dafür eine spezielle berechtigung ausser der anmeldung brauche...
kann mir jemand weiter helfen???

doors-steffi

Zolli
Beiträge: 72
Registriert: 23.11.2005 17:51
Behörde:

Beitrag von Zolli » 31.08.2006 19:00

Klick mal unter dem Titel "Das Forum für Beamte" auf die Benutzergruppen. Dort siehst du dann u.a. die Gruppen ohne deine Mitgliedschaft. Wenn du beitreten willst, musst du die Leserbriefgruppe auswählen und (ich glaube) die Informationen anzeigen lassen. Dann sollte ein Button "Beitreten" erkennbar sein.

Der Admin entscheidet dann ...

Zolli
Wir müssen sparen, koste es was es wolle.

Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire » 01.09.2006 01:41

Leider ist es aber so, dass wir hier viele registrierte Beschäftigten im öD haben, welche zwar gerne hier lesen, aber leider nicht bereit sind, sich zu beteiligen. Deshalb ruht im Moment die Aktion.

Wir hatten einen guten Anfang gemacht, aber es scheitert an guten Anregungen. Deshalb werden wohl nur ca. 3-4 Leute nach der Sommerpause den Brief unterschreiben. Wenn überhaupt! Denn bei einer Beteiligung von so wenigen, ist die Aktion beruflicher Selbstmord.

Destotrotz arbeite ich nachwievor an dem Brief.

LG Angelfire
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!

arme Sau
Moderator
Beiträge: 890
Registriert: 10.11.2005 08:25
Behörde:

Beitrag von arme Sau » 06.09.2006 19:09

Angelfire hat geschrieben: Leider ist es aber so, dass wir hier viele registrierte Beschäftigten im öD haben, welche zwar gerne hier lesen, aber leider nicht bereit sind, sich zu beteiligen. ...
Ach Angelfire :)

nachdem ich mitbekommen habe wieviel mein Stationsarzt verdient (in einer Nachtschicht, in der es auch mal um Leben und Tod gehen kann), und dann mit dem vergleiche was wir "ackern" müssen.
Ich möchte weder tauschen noch mich beklagen.

Zumal wie ich schon einmal ausführte, du dass den Leuten draußen nicht begreiflich machen kannst.

Die uns allen bekannte Tageszeitung mit den riesigen Buchstaben berichtet nicht umsonst darüber wie gut es den Beamten in Deutschland geht.
Und da kommst Du nicht gegen an.


Gruß
arme Sau
Grüne Beiträge sind -Mod- Beiträge, schwarze geben meine "private Meinung" wieder!
---------
Wenn der Staat versagt http://www.harrywoerz.de/?pg=0

Totale Überwachung stoppen
http://www.pro-bargeld.com/gefahr-fuer-deutsche-sparer.html

Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire » 07.09.2006 01:37

Ich gebe dir im Prinzip ja Recht arme Sau! Sooo schlecht geht es den meisten Beamten nicht. Aber es gibt gerade in den unteren Einkommensgruppen viele, die an der Grenze zur Sozialhilfe leben. Ich bin dafür Einschnitte nach sozialen Aspekten zu gestalten. Das Rasenmäherprinzip finde ich nicht gut. Und gerade die AG Leserbrief sollte sich ja damit befassen. Bei uns gibt es noch einige im eD oder vergleichbare Angestellte. Das sind Familienväter, deren Frau wegen der Kinder nicht arbeiten kann. Es gibt ja nicht genügend Betreuungsplätze und auch keine Arbeit.

Für mich reflektiere ich, das ich einen Lebensentwurf habe. Deshalb habe ich auch gebaut, um meinen Kindern eine schöne und ruhige KIndheit zu bieten. Das wäre alles easy, wenn da nicht die steigenden Kosten und die sinkenden Gehälter wären. Ich habe darauf vertraut, das ich nicht weniger verdienen werde. Aber es kam so. Also ist nun mein Haus und damit die Existenz meiner Familie in Gefahr. Jeden Monat kämpfe ich ums Überleben. Weißt du was passiert wenn ich mein Haus verkaufen muss? Wir wären total ruiniert! Aufgrund der wirtschaftlichen Lage kann ich mein Haus nämlich nur unter großen Verlusten verkaufen oder Zwangsversteigern lassen. Es ist nur ne kleine Hütte, nix großes oder Luxuriöses. Aber ich hätte dann Schulden an der Backe und kein Haus mehr. Dazu droht dann noch ein Diszi, weil ich mich als Beamtin verschuldet habe.

Ich habe ja gar nix dagegen, wenn es keine Erhöhung der Gehälter gibt. Aber Bestandsschutz, den hätte ich schon ganz gerne. Ich hätte auch nichts gegen eine gesetzliche KV. Und das unsere Ärzte zu wenig verdienen ist klar. Die dürfen das aber auch sagen. Drum darf ich doch auch sagen, das ich gerne Bestandsschutz haben möchte.

LG Angelfire
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!

Werbung