Debeka antwortet nur dem Versicherungsnehmer?

Themen speziell für Landes- und Kommunalbeamte

Moderator: Moderatoren

Horst10
Beiträge: 14
Registriert: 06.01.2020 15:19
Behörde: Stadtverwaltung

Debeka antwortet nur dem Versicherungsnehmer?

Beitrag von Horst10 » 22.05.2021 10:02

Hier noch mal eine Frage.
Ich habe die Debeka angeschrieben, da ich möchte, dass ein Risikozuschlag für eine Krankheit,
die nicht mehr existiert, wegfällt.
Daraufhin antwortete die Debeka nicht mir, sondern meinem Mann, als Versicherungsnehmer.
Ich finde so etwas diskriminierend. Habe ich so auch noch nie erlebt.
Schließlich zahle ich auch jeden Monat einen Beitrag, dieser liegt sogar noch etwas höher als bei Horst.
Tel. hat man mich auch noch gefragt, ob ich eine Vollmacht habe? Ich kann meine Angelegenheiten
ohne Vollmacht von meinem Mann klären. Abscheulich solche ewig Gestrigen.
Ich habe mir erlaubt den Vorstand (Fr. Biederbick) anzuschreiben, mal sehen was sie antwortet.
Kennt Ihr solche abstrusen Vorgensweisen auch???
LG
Susanne + (Horst)

Pipapo
Beiträge: 251
Registriert: 26.03.2020 08:30
Behörde:

Re: Debeka antwortet nur dem Versicherungsnehmer?

Beitrag von Pipapo » 22.05.2021 10:36

Ich denke, du bist bei deinem Mann mitversichert? Dann zahlt er die Beiträge an die Versicherung. Und natürlich redet die Versicherung nur mit dem Versicherungsnehmer, den mit dem hat sie den Vetrag, nicht mit dir.

Horst10
Beiträge: 14
Registriert: 06.01.2020 15:19
Behörde: Stadtverwaltung

Re: Debeka antwortet nur dem Versicherungsnehmer?

Beitrag von Horst10 » 22.05.2021 12:49

JA, ich bin mitversichert. Des wegen kommunizieren die nicht mit MIR? Einen eigenen Beitrag darf ich aber noch bezahlen?
Ich habe 27 J. ganztags bei einer Tageszeitung gearbeitet,
dort brauchte ich keinen Vormund.
Wie krank ist das DENN.

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3803
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Debeka antwortet nur dem Versicherungsnehmer?

Beitrag von Torquemada » 22.05.2021 16:51

Horst10 hat geschrieben: 22.05.2021 12:49 JA, ich bin mitversichert. Des wegen kommunizieren die nicht mit MIR? Einen eigenen Beitrag darf ich aber noch bezahlen?
Ich habe 27 J. ganztags bei einer Tageszeitung gearbeitet,
dort brauchte ich keinen Vormund.
Wie krank ist das DENN.
Das ist nicht "krank" sondern juristisch korrekt. Horst darf Susanne gerne eine Vollmacht erteilen.

Horst10
Beiträge: 14
Registriert: 06.01.2020 15:19
Behörde: Stadtverwaltung

Re: Debeka antwortet nur dem Versicherungsnehmer?

Beitrag von Horst10 » 25.05.2021 12:11

Schon erledigt, Vollmacht ist unterwegs.
LG
Susanne

Jur95
Beiträge: 4
Registriert: 18.02.2021 22:57
Behörde:

Re: Debeka antwortet nur dem Versicherungsnehmer?

Beitrag von Jur95 » 25.05.2021 15:39

Das liegt an der DSGVO. Seit dem diese in Kraft ist, dürfen die Versicherungen nur dem Versicherungsnehmer Informationen aushändigen, sofern keine Vollmacht vorhanden ist.

Ich war selbst in einer Situation, als ich noch bei meinem Vater mitversichert war. 2015 brauchte ich für die Aufnahme eines Studiums eine Versicherungsbescheinigung. Damals konnte die DEBEKA diese mir noch problemlos aushändigen.
2018 als ich die Hochschule gewechselt habe, und mein Bruder, der ebenfalls bei der DEBEKA mitversichert ist, sein Studium aufgenommen hat, hat die DEBEKA die Versicherungsbescheinigungen mit dem Verweis auf die DSGVO nur unserem Vater ausgehändigt.

Werbung