Besoldungserhöhung in Rheinland-Pfalz

Themen speziell für Landes- und Kommunalbeamte

Moderator: Moderatoren

Acta
Beiträge: 177
Registriert: 10.06.2018 13:59
Behörde:

Besoldungserhöhung in Rheinland-Pfalz

Beitrag von Acta » 29.04.2020 08:34

Hallo,

erfreulich ist, dass das Bundesland Rheinland-Pfalz die Massenabwanderungen aus dem Berufsbeamtentum in andere Bundesländer oder zum Bund verringern möchte.

Im 3-Jahres-Plan wurde bzw. wird die Besoldung (01.01.2019 bis 01.01.2021) um insgesamt 11,8 % erhöht. Das ist mal ein ordentlicher Zuwachs.

Quelle: https://oeffentlicher-dienst.info/beamte/rp/

Gerda Schwäbel
Beiträge: 618
Registriert: 10.07.2008 13:35
Behörde:

Re: Besoldungserhöhung in Rheinland-Pfalz

Beitrag von Gerda Schwäbel » 29.04.2020 15:48

Wenn ich mich nicht verrechnet habe, beträgt der vom Personenstand abhängige Familienzuschlag in Rheinland-Pfalz ab 1.01.2021 74,85 €. Er ist dann höher als die aktuelle Hälfte des Familienzuschlags der Stufe 1 nach Bundesrecht. In dem Fall, dass die Tarifvertragsverhandlungen im Herbst nicht zu einer Erhöhung der Bezüge der Bundesbeamten um mindestens 0,3 Prozent führen sollten, läge zwischen Rheinland-Pfalz und dem Bund ab Januar 2021 wieder ein Konkurrenzsituation hinsichtlich des Familienzuschlags der Stufe 1 vor.
Einem Bundesbeamten oder einer Bundesbeamtin mit z. B. Ehepartner oder Ehepartnerin in einem Beamtenverhältnis zum Land Rheinland-Pfalz (oder zu einer Kommune in Rheinland-Pfalz) müsste dann ab Januar 2021 der Ehegattenanteil im Familienzuschlag halbiert werden. Da käme Freude auf! :o

Acta
Beiträge: 177
Registriert: 10.06.2018 13:59
Behörde:

Re: Besoldungserhöhung in Rheinland-Pfalz

Beitrag von Acta » 13.05.2020 18:42

Gerda Schwäbel hat geschrieben:
29.04.2020 15:48
Wenn ich mich nicht verrechnet habe, beträgt der vom Personenstand abhängige Familienzuschlag in Rheinland-Pfalz ab 1.01.2021 74,85 €. Er ist dann höher als die aktuelle Hälfte des Familienzuschlags der Stufe 1 nach Bundesrecht. In dem Fall, dass die Tarifvertragsverhandlungen im Herbst nicht zu einer Erhöhung der Bezüge der Bundesbeamten um mindestens 0,3 Prozent führen sollten, läge zwischen Rheinland-Pfalz und dem Bund ab Januar 2021 wieder ein Konkurrenzsituation hinsichtlich des Familienzuschlags der Stufe 1 vor.
Einem Bundesbeamten oder einer Bundesbeamtin mit z. B. Ehepartner oder Ehepartnerin in einem Beamtenverhältnis zum Land Rheinland-Pfalz (oder zu einer Kommune in Rheinland-Pfalz) müsste dann ab Januar 2021 der Ehegattenanteil im Familienzuschlag halbiert werden. Da käme Freude auf! :o
Oh wow 😲! Danke für die Information.

Eigentlich sind die Landesbeamten besser besoldet (40-Std.-Woche) als Bundesbeamte (41-Std.-Woche). Dann werden einige sich überlegen, auf Landes-/Kommunalebene zu wechseln. Das wird m. E. nach die Personalausstattung bei Bund zusätzliche Konkurrenz einbringen...

Werbung