Bezügerechner bei Dienstunfähigkeit

Themen speziell für Landes- und Kommunalbeamte

Moderator: Moderatoren

Ratsuchender
Beiträge: 21
Registriert: 04.07.2011 13:22
Behörde:

Bezügerechner bei Dienstunfähigkeit

Beitrag von Ratsuchender » 04.03.2019 18:58

Guten Abend,

ich bin im Internet auf der Suche nach einem Bezügerechner bei Dienstunfähigkeit.
Es wurde bei einer/einem Bekannten angedeutet, dass dieser aufgrund Krankheit zeitweilig oder auch dauerhaft dienstunfähig geschrieben werden soll.
Jetzt mache sie/er sich Gedanke, mit welchen Einbußen sie/er zu rechnen hat.

Den Dienstherren möchte sie/er nicht fragen.

Kann mir von euch hier jemand weiter helfen?


Danke
Tom

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 575
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: Bezügerechner bei Dienstunfähigkeit

Beitrag von Ruheständler » 04.03.2019 19:48

Hallo, einen direkten Bezügerechner mit integriertem Programm bei Dienstunfähigkeit gibt es glaube ich nicht,aber der allgemeine Rechner hier:http://www.n-heydorn.de/pensionsrechner.html
hat im weiteren Textbetrag Hinweise zur Berechnung bei Dienstunfähigkeit.
Wer mit Dienstunfähigkeit in den Ruhestand tritt, dem wird die Zeit vom Eintritt in den Ruhestand bis zum sechzigsten Lebensjahr mit 2/3 als sogenannte Zurechnungszeit hinzugerechnet. Wer also mit 48 Jahren in den vorzeitigen Ruhestand geht, erhält 12 * 2/3 = 8 Jahre zu seiner ruhegehaltfähigen Dienstzeit hinzugerechnet. Das Ruhegehalt wird um einen Abschlag von 3,6% für jedes Jahr gekürzt, wenn der Beamte vor dem 63. Lebensjahr in den Ruhestand versetzt wird. Der maximale Abschlag ist 10,8%.

Gruß vom Ruheständler
meine Eltern sagten damals immer wieder:Junge mach aus Deinem Leben was anständiges, Ergebniss : Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?...

Ratsuchender
Beiträge: 21
Registriert: 04.07.2011 13:22
Behörde:

Re: Bezügerechner bei Dienstunfähigkeit

Beitrag von Ratsuchender » 04.03.2019 19:57

Danke,

das ist mir gerade etwas kompliziert.

Annahme:
Brutto jetzt: 4.200 Euro
dienstunfähig nach 32 Dienstjahren
Alter 53 Jahre.

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3252
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Bezügerechner bei Dienstunfähigkeit

Beitrag von Torquemada » 04.03.2019 21:56

Ratsuchender hat geschrieben:
04.03.2019 19:57
Danke,

das ist mir gerade etwas kompliziert.

Annahme:
Brutto jetzt: 4.200 Euro
dienstunfähig nach 32 Dienstjahren
Alter 53 Jahre.
Knapp über 2400 Euro BRUTTO. Wenn Kinderkomponenten dabei wären, sähe es anders aus.

Ratsuchender
Beiträge: 21
Registriert: 04.07.2011 13:22
Behörde:

Re: Bezügerechner bei Dienstunfähigkeit

Beitrag von Ratsuchender » 05.03.2019 17:06

Danke
War schon richtig, ohne Kinder

Werbung