Späte Beamtenausbildung?

Themen speziell für Landes- und Kommunalbeamte

Moderator: Moderatoren

Marlene1988
Beiträge: 1
Registriert: 04.06.2021 16:41
Behörde:

Späte Beamtenausbildung?

Beitrag von Marlene1988 » 04.06.2021 17:07

Hallo,

Ich habe für dieses Jahr eine Zusage für ein duales Studium im gehobenen Dienst bei einer Bezirksregierung.
Da ich bereits ü30 bin, frage ich mich, ob eine Beamtenlaufbahn als Frau in dem Alter überhaupt noch großartig Sinn macht. Kinder habe ich nämlich noch nicht.
Bis ich die Probezeit hinter mir hätte wäre ich bereits Ende 30.

Dass ich als spätere Landesbeamtin theoretisch im gesamten Bundesland eingesetzt werden könnte, ist mir bewusst. Wird dies in der Praxis dann aber auch wirklich so oft umgesetzt oder kann ich mich darauf verlassen wohnortnah unterzukommen?
Bezüglich der späteren Familienplanung ist dies für mich durchaus wichtig.

Vielleicht kann mir noch jemand sagen, ob das Studium im gehobenen Dienst sehr anspruchsvoll ist, oder ob man da gut durchkommt. Erfahrungen diesbezüglich würden mich sehr interessieren.

Danke und liebe Grüße!

Benutzeravatar
Bruce Springsteen
Beiträge: 58
Registriert: 25.09.2014 17:18
Behörde:

Re: Späte Beamtenausbildung?

Beitrag von Bruce Springsteen » 06.06.2021 21:12

Mit dem Alter biste keini Unikat, gerade wir Bundler stellen den größten Teil der alten Bewerber dar.

Hab auch letztens meine Azubine mit 41ig als Verwaltungsfachangestellte gehabt.

Eine Beamtenlaufbahn ist auch unabhängig vom Geschlecht zu sehen. Landesweite Versetzung ist ein Witz, bei allem Respekt. Wenn du Partner, Kind etc hast, kannste im Notfall auch auf "Härte" plädieren, sollte Dir eine Versetzung nicht passen. Ansonsten ist eine Versetzung meist nur mit einem Aufstieg in eine neue A-Stufe verbunden. Du musst also nicht zwangsläufig, außer dein Dienstherr plädiert hierfür. Aber auch hier kannste entsprechend Einspruch einlegen. "Verlassen" kannste dich aber grundsätzlich nicht.

Ist alles "schwammig" zu sehen, genauso wie die Sinnfrage, ob es "anspruchsvoll" ist. Was für den einen ein "Witz" ist, kann für dich die schwerste Ausbildung ever sein.

Werbung