Beförderung A5

Themen speziell für Landes- und Kommunalbeamte

Moderator: Moderatoren

CBR1000
Beiträge: 7
Registriert: 28.02.2019 14:29
Behörde:

Beförderung A5

Beitrag von CBR1000 » 13.02.2021 20:02

Guten Abend,

ich wurde im August 2019 in A4 befördert!! Hatte bei meiner Beurteilung 12 Punkte!! Seitdem habe ich leider keine Beurteilung mehr bekommen!! Kann mir jemand sagen wann ich ungefähr mit einer beförderung auf a5 rechnen kann, nach wieviel Jahre!?
Vielen Dank

BalBund
Beiträge: 27
Registriert: 31.07.2018 19:03
Behörde: BMI

Re: Beförderung A5

Beitrag von BalBund » 14.02.2021 11:43

Über welches Bundesland reden wir denn? und wie ist der Dienstposten bewertet?

CBR1000
Beiträge: 7
Registriert: 28.02.2019 14:29
Behörde:

Re: Beförderung A5

Beitrag von CBR1000 » 14.02.2021 11:47

Sorry Bundesland ist Bayern!! Beim "Vorstellungsgespräch" hat es geheißen ich könne bis A 6 kommen aber das von A5 auf A6 eine lange Zeit vergeht!!

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 460
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde: BEV

Re: Beförderung A5

Beitrag von Hauseltr » 14.02.2021 15:11

Naja, A6 im einfachen Dienst ist sozusagen ein "Z"-Posten, der wird also, wenn überhaupt sehr spät vergeben.

CBR1000
Beiträge: 7
Registriert: 28.02.2019 14:29
Behörde:

Re: Beförderung A5

Beitrag von CBR1000 » 15.02.2021 09:09

Ja das haben sie auch gesagt das auf A6 eine sehr lange Zeit vergeht!! Nur leider nichts wie lange von A4 auf A5 deswegen die Frage :-)

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 460
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde: BEV

Re: Beförderung A5

Beitrag von Hauseltr » 16.02.2021 12:40

Bei mir hat das 1 Jahr gedauert, ist aber schon her lange her. War bei der DB.
Bis zum A6 dann gut 25 Jahre, dann in den mittleren Dienst mit A5 mit Ausgleichszahlungen zum A6 im einfachen Dienst, dann A6 und dann A7.
Der A8 stand vor der Tür, aber da habe ich lieber die 55 Regelung in Anspruch genommen und die Kurve gekratzt.

Kerberos
Beiträge: 207
Registriert: 17.06.2019 09:45
Behörde:
Geschlecht:

Re: Beförderung A5

Beitrag von Kerberos » 17.02.2021 15:48

Weil der Unterschied zwischen A4 und A5 nur marginal ist (31,03 € Brutto in der Endstufe), würde ich mich wegen einer möglichen Beförderung nicht allzu sehr verrückt machen. ;)

StaatsdienerNr1
Beiträge: 59
Registriert: 09.09.2018 10:58
Behörde:

Re: Beförderung A5

Beitrag von StaatsdienerNr1 » 23.02.2021 19:57

Hauseltr hat geschrieben: 16.02.2021 12:40 Bei mir hat das 1 Jahr gedauert, ist aber schon her lange her. War bei der DB.
Bis zum A6 dann gut 25 Jahre, dann in den mittleren Dienst mit A5 mit Ausgleichszahlungen zum A6 im einfachen Dienst, dann A6 und dann A7.
Der A8 stand vor der Tür, aber da habe ich lieber die 55 Regelung in Anspruch genommen und die Kurve gekratzt.

Wer tut sich denn 25j Wartezeit für eine A6 in Kauf nimmt sollte sich mal fragen ob er im Leben nicht zu niedrig stapelt. In 25 Jahren kann man den ein oder anderen Abschluss / Ausbildung / Studium an der Abendschule nachholen und sich direkt im mittleren / gehoben Dienst bewerben.
Dort ist man allein durch das erste Einstellungsamt direkt bessergestellt im Vergleich zum einfachen Dienst.

Hanswurst I.
Beiträge: 216
Registriert: 27.10.2015 11:11
Behörde:

Re: Beförderung A5

Beitrag von Hanswurst I. » 24.02.2021 06:10

ich nehme an: https://www.justiz.bayern.de/berufe-und ... htmeister/ ?

Wenn ja, dann schau mal im Intranet, da wird alle 6 Monate eingestellt wer mit welchen Punkten in welchem Zeitraum mit einer Beförderung rechnen kann.

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 460
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde: BEV

Re: Beförderung A5

Beitrag von Hauseltr » 24.02.2021 15:18

Lieber StaatsdienerNr1
Wenn in der Laufbahn A 5, später A 6 das Ende der Fahnenstange ist, ist da eben finito! Studium an der Abendschule, ein toller Ratschlag, wenn man regelmäßig unregelmäßigen Wechseldienst macht. Den Aufstieg habe ich erst gemacht, als man mir den Bus sozusagen unter dem Hintern weggezogen hat. Da bin ich in den Zugbegleitdienst gewechselt. Dann habe ich die 55er Regelung in Anspruch genommen und auf den A 8 und A 9 verzichtet.

StaatsdienerNr1
Beiträge: 59
Registriert: 09.09.2018 10:58
Behörde:

Re: Beförderung A5

Beitrag von StaatsdienerNr1 » 25.02.2021 12:05

Hauseltr hat geschrieben: 24.02.2021 15:18 Lieber StaatsdienerNr1
Wenn in der Laufbahn A 5, später A 6 das Ende der Fahnenstange ist, ist da eben finito! Studium an der Abendschule, ein toller Ratschlag, wenn man regelmäßig unregelmäßigen Wechseldienst macht. Den Aufstieg habe ich erst gemacht, als man mir den Bus sozusagen unter dem Hintern weggezogen hat. Da bin ich in den Zugbegleitdienst gewechselt. Dann habe ich die 55er Regelung in Anspruch genommen und auf den A 8 und A 9 verzichtet.
Verstehe nicht warum du dich so angegriffen fühlst - offenbar hast du es ja noch gut getroffen mit der A8 und Frühpensionierung.
Wer es auf dem ersten Bildungsweg nicht hinkriegt der geht eben den langwierigen Weg über eine Abendschule.

Andere haben es auch geschafft. Wer will der kann und wer nicht will der findet Gründe. Ist ja nicht jeder Schaffner.

Werbung