Qurantäne nach Urlaub

Themen speziell für Landes- und Kommunalbeamte

Moderator: Moderatoren

Ferdi12345
Beiträge: 2
Registriert: 01.11.2020 22:04
Behörde:

Qurantäne nach Urlaub

Beitrag von Ferdi12345 » 10.01.2021 10:08

Hallo,
ich war im Urlaub auf Madeira und jetzt am 9. Jan wurde "pünktlich" auch Madeira auch zum Risiko-Gebiet. Trifft mich jetzt eine Schuld, weil ich jetzt die Quarantäne antreten muss? Wie soll ich mich da jetzt verhalten? Hab den Zettel auf dem Flug ausgefüllt und weiß jetzt auch nicht, was ich tun soll. Muss ich meine Dienststelle jetzt informieren oder kann ich das irgendwie so handhaben, dass keine schlafende Hunde geweckt werden? LG

Pipapo
Beiträge: 106
Registriert: 26.03.2020 08:30
Behörde:

Re: Qurantäne nach Urlaub

Beitrag von Pipapo » 10.01.2021 11:04

Entweder melden oder noch 10 Tage Urlaub beantragen. Aber auf keinen Fall zum Dienst erscheinen.

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 451
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde: BEV

Re: Qurantäne nach Urlaub

Beitrag von Hauseltr » 10.01.2021 12:01

Mich hat es im September genau so bei einem Aufenthalt auf Bornholm getroffen. Mein Hausarzt machte einen Abstrich und zwei Tage später war die "häusliche Quarantäne" aufgehoben. Ankunft am Sonntag, Abstrich am Dienstag. Witzigerweise hatte Bornholm einen Idenzwert von 20/100.000, gehört aber verwaltungsmäßig zu Kopenhagen, wo der Idenzwert drei Tage vor der Rückreise bedeutend höher lag. Mitgefangen, mitgehangen! Als Pensionär brauchte ich mich natürlich nicht melden.

Im November war ich dann auch auf Madeira, dort wurde gleich am Flughafen ein Test durchgeführt und es wurde täglich eine Abfrage per Email durchgeführt, wie denn mein Befinden wäre. Bei meiner Frau kam diese Abfrage nur sporadisch.

Pipapo
Beiträge: 106
Registriert: 26.03.2020 08:30
Behörde:

Re: Qurantäne nach Urlaub

Beitrag von Pipapo » 10.01.2021 12:49

Was für schlafende Hunde meinst du eigentlich?

BalBund
Beiträge: 20
Registriert: 31.07.2018 19:03
Behörde: BMI

Re: Qurantäne nach Urlaub

Beitrag von BalBund » 10.01.2021 13:07

Du musst gegenüber deinem Dienstherren anzeigen, dass Du in einem Risikogebiet warst. Da es erst während der Reise dazu erklärt wurde, bist Du ohne eigenes Verschulden an der Ausübung deines Dienstes gehindert. Du kannst Dich also zehn Tage in häusliche Quarantäne begeben, ohne dass Dir Bezüge gestrichen würde oder disziplinarisch etwas droht.
Alternativ kannst Du auch nach 5 Tagen testen, ob die PKV/Beihilfe das übernimmt weiß ich allerdings nicht. Bei Bundesbeamten werden die Kosten vom Dienstherrn übernommen, analog zu außerdienstlichen Verdachtfällen ab Kategorie 4a.

echterBAHNER
Beiträge: 189
Registriert: 24.06.2015 16:41
Behörde:

Re: Qurantäne nach Urlaub

Beitrag von echterBAHNER » 16.01.2021 13:47

Ferdi12345 hat geschrieben:
10.01.2021 10:08
Hallo,
ich war im Urlaub auf Madeira und jetzt am 9. Jan wurde "pünktlich" auch Madeira auch zum Risiko-Gebiet. Trifft mich jetzt eine Schuld, weil ich jetzt die Quarantäne antreten muss? Wie soll ich mich da jetzt verhalten? Hab den Zettel auf dem Flug ausgefüllt und weiß jetzt auch nicht, was ich tun soll. Muss ich meine Dienststelle jetzt informieren oder kann ich das irgendwie so handhaben, dass keine schlafende Hunde geweckt werden? LG
Unbedingt dem Diendtherren melden !!! Du wirst sonst wahrscheinlich derbe Probleme bekommen wenn du das nicht tust.
Bei meinem Dienstherrn ist das so, die sind da sehr humorlos

Werbung