Erste Bezüge kommen nicht

Themen speziell für Landes- und Kommunalbeamte

Moderator: Moderatoren

DieLara
Beiträge: 1
Registriert: 09.06.2019 17:07
Behörde:
Geschlecht:

Erste Bezüge kommen nicht

Beitrag von DieLara » 14.08.2019 16:16

Hallo ihr Lieben,
ich habe am 01.08. eine Ausbildung in einem hessischen Finanzamt begonnen.

Uns wurde schon relativ schnell gesagt, dass es mit der ersten Überweisung der Bezüge etwas dauern kann.

Inzwischen sitze ich hier in Rotenburg in der Finanzschule, muss mir hier und da Bücher kaufen, Unterlagen erwerben, Pfand bezahlen und natürlich den privaten Verpflichtungen (Miete, Versicherungen, Nebenkosten) tragen, aber die Bezüge kommen einfach nicht. Inzwischen wird es finanziell echt knapp bei mir.
Nun heißt es wohl, sie würden sogar erst am 01.09., gemeinsam mit den Bezügen für September ausbezahlt werden.

Kann mir hier vielleicht jemand sagen, ob es eine Stelle gibt, an die ich mich wenden kann und ob es überhaupt Sinn hat (beziehungsweise erfolgversprechend sein könnte um eine frühere Auszahlung oder einen "Vorschuss" -[ der ja keiner ist] zu bitten)?

Ganz liebe Grüße

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3433
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Erste Bezüge kommen nicht

Beitrag von Torquemada » 14.08.2019 16:37

Es war immer Usus, dass in diesen Fällen auf Wunsch ein Abschlag gezahlt wurde. Sofort an die Personalstelle wenden.

Benutzeravatar
Baumschubser
Beiträge: 814
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz

Re: Erste Bezüge kommen nicht

Beitrag von Baumschubser » 14.08.2019 19:49

Der Abschlag kommt bei den meisten Dienstherren automatisch. Ich würde einfach nachhaken. Man muss allerdings dazu sagen, dass Arbeitnehmer auch erstmal kein Geld sehen und den ersten Monat irgendwie überbrücken müssen.

Hanswurst I.
Beiträge: 159
Registriert: 27.10.2015 11:11
Behörde:

Re: Erste Bezüge kommen nicht

Beitrag von Hanswurst I. » 16.08.2019 07:12

Beamte bekommen ihr Geld zwar im Voraus bezahlt. Aber zum 1.8. (Dienstantritt) ist das nicht möglich weil das Geld ja nicht am 1.8. kommt sondern üblicherweise am letzten Werktag vor dem Monatsersten. Zum einen weiß die Bezügestelle aber ja garnicht ob der Neuling tatsächlich antritt und zu zweiten würden die ja auszahlen bevor derjenige überhaupt angefangen hat. Dazu gibt es Buchungstermine bis zu denen Änderungen etc. bei der Bezügestelle vorliegen müssen um im Folgemonat (dann aber auch rückwirkend) berücksichtigt zu werden. Das ist meist um die Monatsmitte. Bis dahin muss als Dein Dienstherr mitgeteilt haben dass Du tatsächlich angetreten bist.

Ich denke zum 1.9. wird daher die Gehaltszahlung 9/19 plus die Nachzahlung 8/19 eintreffen. Vorher kann ich mir kaum vorstellen weil das zu aufwändig wäre. Und jetzt noch einen Abschlag beantragen macht auch wenig Sinn, weil für 9/19 der Buchungstag vermutlich schon rum ist und dann wieder eine Überzahlung vorläge.

Als kleiner Trost: Andere Jobanfänger kriegen ihr Geld sowieso erst im Nachhinein ausgezahlt weil die Zahlungszyklen im Angestelltenbereich rückwirkend sind während die Beamten im Voraus bezahlt werden. Spielt zwar später im Laufenden Betrieb keine Rolle mehr, aber auch eine Angestellte hätte in dem Fall nicht vor September was bekommen. Und in der echten Arbeitswelt draussen läuft es sicher nicht unähnlich. ;) Ich überlege mir gerade ob Du ernsthaft dachtest, dass Du bei Jobbeginn 1.8. am 1.8. schon das Gehalt am Konto hättest?

Da hilft wohl nur Zähne zusammenbeißen und ggf. kurzfristig überbrücken.

Niemand
Beiträge: 61
Registriert: 15.07.2019 09:55
Behörde:

Re: Erste Bezüge kommen nicht

Beitrag von Niemand » 16.08.2019 09:45

Hanswurst I. hat geschrieben:
16.08.2019 07:12
......
. Und jetzt noch einen Abschlag beantragen macht auch wenig Sinn, weil für 9/19 der Buchungstag vermutlich schon rum ist und dann wieder eine Überzahlung vorläge.
Na und? Dann wird der Anschlag eben mit den Bezügen 10/19 verrechnet.

abfallteil
Beiträge: 58
Registriert: 27.01.2011 19:24
Behörde:

Re: Erste Bezüge kommen nicht

Beitrag von abfallteil » 17.08.2019 20:10

als ich vor urzeiten angefangen habe bekamen wir am ersten arbeitstag einen vorschuss ausgezahlt.
mein opa meinte damals, na ihr habts gut, da brauchste ja morgen gar nicht mehr hingehen :lol:
ich würde auch sagen bis der abschlag genehmigt ist ist es september, ich würde einfach mal ein bisschen sparen und warten
------------------------------------------------------------------------------------
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :) Geschenk des Tages.

Hanswurst I.
Beiträge: 159
Registriert: 27.10.2015 11:11
Behörde:

Re: Erste Bezüge kommen nicht

Beitrag von Hanswurst I. » 19.08.2019 07:29

Niemand hat geschrieben:
16.08.2019 09:45
Na und? Dann wird der Anschlag eben mit den Bezügen 10/19 verrechnet.
Und deswegen machen die das auch vermutlich nicht weil zuviel Kuddelmuddel.

Für 9/19 ist der Buchungstermin schon durch nehme ich an. Also wurde da dann schon die Nachzahlung 8/19 mit angewiesen. Jetzt noch einen Abschlag raushauen und dann später verrechnen macht kaum Sinn, weil dann gibt's halt 10/19 kein oder sehr wenig Gehalt stattdessen.

Ich kann mich erinnern, das erste Gehalt kam bei mir damals im November erst bei Start im September. Glaub Mitte Oktober kam ein Abschlag dann.

Werbung