A11 Stelle mit A10 - welche Vorgehensweise zu A11?

Themen speziell für Bundesbeamte

Moderator: Moderatoren

Butzel201
Beiträge: 3
Registriert: 05.02.2018 13:21
Behörde:

A11 Stelle mit A10 - welche Vorgehensweise zu A11?

Beitrag von Butzel201 » 05.02.2018 13:25

Hallo zusammen, ich sitze auf einer A11 Stelle und bin seit 6 Jahren in A10. Wie ist die Vorgehensweise in diesem Fall? Spielt die Beurteilung hier überhaupt eine Rolle? Muss eine höherwertige Tätigkeit nachgewiesen werden? Meiner Meinung nach trifft alles nicht zu. Könnt ihr helfen?

dibedupp
Beiträge: 1857
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: A11 Stelle mit A10 - welche Vorgehensweise zu A11?

Beitrag von dibedupp » 05.02.2018 15:42

Ich vermute, es geht um die Beförderung. Da spielt die Beurteilung natürlich eine Rolle.

Butzel201
Beiträge: 3
Registriert: 05.02.2018 13:21
Behörde:

Re: A11 Stelle mit A10 - welche Vorgehensweise zu A11?

Beitrag von Butzel201 » 05.02.2018 16:46

Ist es denn in dem Sinne eine Beförderung? Oder eher eine Stellenhebung? Ich bewerbe mich ja nicht um einen neuen Posten oder bekomme höherwertige Aufgaben?

Torquemada
Moderator
Beiträge: 2961
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier

Re: A11 Stelle mit A10 - welche Vorgehensweise zu A11?

Beitrag von Torquemada » 05.02.2018 16:59

Butzel201 hat geschrieben:
05.02.2018 16:46
Ist es denn in dem Sinne eine Beförderung? Oder eher eine Stellenhebung? Ich bewerbe mich ja nicht um einen neuen Posten oder bekomme höherwertige Aufgaben?
Natürlich wäre das eine Beförderung. Hier liegt doch der klassische Fall vor, dass irgendwann eine Beförderung erfolgen wird, wenn die Beurteilung stimmt. Ich würde einfach meinen Vorgesetzten ansprechen. Der ist doch dafür zuständig.

Butzel201
Beiträge: 3
Registriert: 05.02.2018 13:21
Behörde:

Re: A11 Stelle mit A10 - welche Vorgehensweise zu A11?

Beitrag von Butzel201 » 05.02.2018 17:34

Ok. Mache ich. Danke

Werbung