A12er Stelle als A9er

Themen speziell für Bundesbeamte

Moderator: Moderatoren

hanswurst9532
Beiträge: 1
Registriert: 13.08.2017 13:15
Behörde:

A12er Stelle als A9er

Beitrag von hanswurst9532 » 13.08.2017 13:24

Hallo zusammen,

ich bin Bundesbeamter und bekomme zur Zeit A9.
Nun wurden bei uns einige Stellen mit einer Bewertung nach A12 ausgeschrieben. Ich bin noch etwas unsicher, ob ich mich bewerbe soll oder nicht.

Nun zu meiner Frage: Wenn ich die Stelle bekommen sollte, habe ich diese dann sicher, auch wenn ich noch keine A12 habe oder kann es sein, dass ich diese Tätigkeit einige Jahre mache und dann wird jemand anders auf diese Stelle gesetzt, der die entsprechende Besoldung schon hat? Ich sehe es nämlich nicht eine einige Jahre eine Tätigkeit zu machen, für die ich nicht entsprechend bezahlt werde und am Ende werde ich wo anders hingesetzt.

Danke für eure Antworten

Benutzeravatar
Baumschubser
Beiträge: 743
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz

Re: A12er Stelle als A9er

Beitrag von Baumschubser » 13.08.2017 16:16

Wenn du die formalen Kriterien für diese Stelle hast, kannst du dich bewerben. Meiner Meinung nach kann dir die Stelle dann auch keiner mehr wegnehmen, die Einstufung bedeutet doch lediglich, dass du dann im Laufe der Jahre auf dieser Stelle bis A12 befördert werden kannst. Aufgrund des großen Unterschieds von A9 bis A12 halte ich deine Chancen, die Stelle tatsächlich zu erhalten, aber für eher gering.

Tyto
Beiträge: 105
Registriert: 04.04.2017 00:01
Behörde: Kommunal

Re: A12er Stelle als A9er

Beitrag von Tyto » 16.08.2017 14:42

Die A12 Stelle ist theoretisch besetzbar. Für den Dienstherrn hat es auch den Vorteil, dass die Stelle ein paar Jahre günstig besetzt ist, da eine Beförderung im Bestfall nur nach einem Jahr Pause erfolgt. Das "Wegnehmen" der Stelle gibt es nicht, du kannst theoretisch umgesetzt werden, aber ob wann und wie das vorkommt steht immer in den Sternen.

Werbung