BEM Gespräch Benötige dringend Hilfe

Themen speziell für Bundesbeamte
Antworten
lotharkkleinschmidt
Beiträge: 2
Registriert: 31.01.2016 21:51
Behörde: Deutsche Telekom AG; 100%Tochterunternehmen

BEM Gespräch Benötige dringend Hilfe

Beitrag von lotharkkleinschmidt » 23.11.2016 08:09

Hallo Forum,

ich brauche dringend Hilfe. Es geht um ein BEM Gespräch.

Der Arbeitsgeber schreibt mir den Ort des Gespräches vor. Ich sitze im Raum Düsseldorf und der Arbeitgeber in Dortmund.

Der BAD Mitarbeiter kommt auch aus Düsseldorf. Den Personenkreis bestimme ich, das weiss ich.

Aber der Ort. Gibt es eine gesetzliche Regelung dafür?
Ich habe im Moment einen GdB 80.
Gruß Lothar

Torquemada
Beiträge: 2140
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde:

Re: BEM Gespräch Benötige dringend Hilfe

Beitrag von Torquemada » 23.11.2016 12:18

Die Deutsche Telekom AG mit ihren vielen Töchtern muss sich an die Regeln für ein BEM-Gespräch halten, wie es für alle Firmen gilt.

Du bestimmst komplett den Personenkreis. Fordere ruhig einen Integrationsbeauftragten an.

https://www.integrationsaemter.de/Antwo ... index.html

Üblicherweise ist als Ort des Gesprächs natürlich das Gebäude sinnvoll, in dem du arbeitest. Das hat ja ganz logische Gründe, weil eventl. oder sehr oft der Arbeitsplatz bezüglich Lautstärke, Gestaltung, Zugangsmöglichkeiten etc. besichtigt bzw. begutachtet werden muss.

Kein normaler Arbeitgeber wird sich einem Termin am Arbeitsort verweigern, wenn es dort eine Besprechungsmöglichkeit gibt.

lotharkkleinschmidt
Beiträge: 2
Registriert: 31.01.2016 21:51
Behörde: Deutsche Telekom AG; 100%Tochterunternehmen

Re: BEM Gespräch Benötige dringend Hilfe

Beitrag von lotharkkleinschmidt » 23.11.2016 15:17

Erst einmal vielen Dank für deine Antwort. Diese Seite kenne ich. Ich kenne auch alle sonstigen Sachen zu einem bem-gespräch. Allerdings ist es mir auch klar dass das Gespräch dort geführt werden sollte wo der Arbeitsplatz ist. Der Arbeitgeber macht aber ein Machtspiel und möchte mich nach Dortmund zitieren. Ich benötige eine rechtliche Weisung oder eine Erklärung wie ich meiner direkten Führungskraft das mitteilen kann. Könnt ihr mir bitte noch einmal helfen. Vielen Dank. Lothar

max_relax
Beiträge: 5
Registriert: 13.04.2016 09:24
Behörde:

Re: BEM Gespräch Benötige dringend Hilfe

Beitrag von max_relax » 24.11.2016 08:55

Ich kenne mich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen des BEM nicht aus, aber aus dem Bauch heraus fallen mir 2 Dinge dazu ein:

1. Das Gespräch ist doch freiwillig, oder? Wenn du dich also nicht nach Dortmund "zitieren" lassen willst, dann sag' den Termin/das Gespräch ab.

2. Wenn du das Gespräch aber gerne wahrnehmen möchtest, wäre es dann vielleicht eine Idee, dass dir dein Hausarzt eine Reiseunfähigkeitsbescheinigung ausstellt?

Herm
Beiträge: 135
Registriert: 15.04.2013 17:38
Behörde:

Re: BEM Gespräch Benötige dringend Hilfe

Beitrag von Herm » 24.11.2016 09:48

<Das Gespräch ist doch freiwillig, oder?
Es geht um eine Wiedereingliederung im Betrieb. Das bedarf der Zustimmung des
Dienstherrn. So einen Termin sagt man nicht ab...

Der Arzt stellt zusammen mit dem Patienten den Wiedereingliederungsplan
auf.. 1. Woche 3 Std usw. Tätigkeiten die nicht ausgeführt werden dürfen sind
vermerkt.
Beim Gespräch legt man diesen Plan vor , der Dienstherr stimmt zu , man bekommt
eine Kopie und die Krankenkasse auch.

Beim Betriebsrat könnte man ja mal anfragen ob man den Ort des Gesprächs
verlegen kann.
Ansonsten ist es eine Geschäftsreise und man bekommt die Fahrtkosten
erstattet.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Werbung