Bei Frühpensionierung auf Minijob finanziell angewiesen?

Themen speziell für Bundesbeamte

Moderator: Moderatoren

Allium
Beiträge: 24
Registriert: 02.11.2020 12:18
Behörde:

Re: Bei Frühpensionierung auf Minijob finanziell angewiesen?

Beitrag von Allium » 28.07.2021 13:01

wie meinst du das "aus dem Dienst gedrängt?" wie würdest du dich denn vorstellen?

AndyO
Beiträge: 710
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Bei Frühpensionierung auf Minijob finanziell angewiesen?

Beitrag von AndyO » 29.07.2021 10:37

Allium hat geschrieben: 28.07.2021 13:01 wie meinst du das "aus dem Dienst gedrängt?" wie würdest du dich denn vorstellen?
Ich würde das gar nicht weiter erklären. Gesundheitliche Belange gehören nur ins Vorstellungsgespräch wenn der Arbeitgeber danach fragt. Und dann würde ich sagen: "Ich wurde aus dem Dienst gedrängt". Fällt mir bei der Telekom natürlich nicht schwer, das zu erklären. Wenn dir Beispiele fehlen, solltest du dir dafür eine Antwort parat legen.
Fazit: Man verkäuft sich nicht schlechter wie notwendig. Wenn es nicht passt überlebst du die Probezeit ohnehin nicht. Deshalb nimmt man sich aber nicht vorzeitig aus dem Rennen.

Allium
Beiträge: 24
Registriert: 02.11.2020 12:18
Behörde:

Re: Bei Frühpensionierung auf Minijob finanziell angewiesen?

Beitrag von Allium » 30.07.2021 11:13

Ja AndyO da bin ich ganz bei dir, ich denke auch man sollte keinesfalls von selber das Thema Krankheit von sich aus ansprechen. Herausdrängen aus dem Dienst hört sich für mich nach Mobbing an, was natürlich ein Grund für Krankheit sein kann. Ich denke nur als junger dientsunfähiger Versorgungsempfänger wird man eher skeptischer gesehen als jemand, der mit Ü50 in Ruhestand geht....daher muss man sich als jüngerer ausgeschiedener und jobsuchender Betroffener wohl besonders gut verkaufen oder zumindest überzeugen.

JoeyDeMaio
Beiträge: 13
Registriert: 18.12.2020 18:12
Behörde: Land

Re: Bei Frühpensionierung auf Minijob finanziell angewiesen?

Beitrag von JoeyDeMaio » 31.07.2021 09:47

Vielleicht eine dumme Frage: Aber warum muss man im Vorstellungsgespräch für einen 450,00€ Job seine ganze Lebensgeschichte erzählen?
Reicht es nicht aus, zu sagen, dass man Beamter sei (ist man ja auch nur Beamter a.D.) und man gerne nebenher eine 450,00€ Job machen möchte.
Da man mal andere Branchen kennenlernen will und auch seine Arbeitszeit zurück geschraubt hat und deswegen zeitlich sehr flexibel sei...

Werbung