Abordnung mit dem Ziel der Versetzung von Vorgesetzten abgelehnt.

Themen speziell für Bundesbeamte

Moderator: Moderatoren

Superduke
Beiträge: 1
Registriert: 08.07.2021 16:04
Behörde:

Abordnung mit dem Ziel der Versetzung von Vorgesetzten abgelehnt.

Beitrag von Superduke » 08.07.2021 16:14

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und hoffe, dass jemand mir weiterhelfen kann. Ich bin derzeit im gehobenen Dienst (mit Master) und habe mich bei einer anderen Bundesbehörde auf eine Stelle im höheren Dienst beworben. Dort wurde ich auch angenommen. Jetzt wird eine Abordnung mit dem Ziel der Versetzung angestrebt.

Einige meiner Vorgesetzten sind darüber nicht ganz so glücklich und würden dies gerne ablehnen oder den Tag der Abordnung möglichst weit in die Zukunft verschieben. Im Raum steht dabei, dass ich gegebenenfalls auch in meiner jetzigen Behörde den Aufstieg machen kann oder ich bei der Höherstufung bis A13g bevorzugt werde.

Meine Frage:
Darf meine Behörde dies überhaupt ablehnen? Und darf die Abordnung weit in die Zukunft (ca. in 12 Monaten) verschoben werden?

Bisher ist alles noch auf einer kollegialen Ebene und es wird nach einer für alle passenden Lösung gesucht.
Ich würde für den Fall der Fälle aber gerne etwas vorbereitet sein.

Vielen Dank!

Werbung