Familienzuschlag 40 Stunden bei Kind unter 12 Jahren

Themen speziell für Bundesbeamte

Moderator: Moderatoren

Rummrich
Beiträge: 1
Registriert: 10.03.2021 09:47
Behörde:

Familienzuschlag 40 Stunden bei Kind unter 12 Jahren

Beitrag von Rummrich » 11.03.2021 14:19

Hallo,

Ich hoffe man kann mir hier helfen. Ich bin Quereinsteiger und kann bisher keine hinreichende Antwort auf meine Fragen finden.
Ich bin Bundesbeamter A9g und habe eine Tochter ca. 1,5 Jahre alt. Kindergeld etc läuft auf mich. Meine Partnerin ist nicht im öffentlichen Dienst tätig.
Wie verhält es sich mit dem Familienzuschlag und der Reduzierung der Wochenstunden von 41 auf 40, sollte man sich widererwarten trennen und das Kind lebt fortan bei der Mutter ?
Kann hierzu jemand eine Aussage treffen ?

ElfZwoelf
Beiträge: 3
Registriert: 14.02.2013 17:35
Behörde:

Re: Familienzuschlag 40 Stunden bei Kind unter 12 Jahren

Beitrag von ElfZwoelf » 11.03.2021 19:17

Hallo, ich habe die gleichen Voraussetzungen und konnte ohne Probleme auf 40 reduzieren. Ich bekomme auch beide Familienzuschläge. Wichtig ist m.E. immer, dass man das Kindergeld bezieht.
VG

ROI Bär
Beiträge: 7
Registriert: 10.04.2021 22:19
Behörde:

Re: Familienzuschlag 40 Stunden bei Kind unter 12 Jahren

Beitrag von ROI Bär » 13.04.2021 21:16

Sie erhalten den kinderbezogenen Teil im Familienzuschlag, wenn Sie

das Kindergeld erhalten
oder
grundsätzlich Anspruch auf die Zahlung des Kindergeldes haben, jedoch eine andere Person, die nicht im öffentlichen Dienst beschäftigt ist, das Kindergeld erhält bzw. eine dem Kindergeld vergleichbare Leistung gewährt wird. Das ist in den §§ 39, 40 BBesG geregelt.
Die Arbeitszeitreduzierung der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit für Bundesbeamte ist in § 3 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 der ArbZVO geregelt. Hier kommt es allein auf den Kindergeldbezug für ein Kind unter 12 Jahren an.

Werbung