Beförderung A8

Themen speziell für Bundesbeamte

Moderator: Moderatoren

FernetBranca
Beiträge: 4
Registriert: 28.01.2021 19:55
Behörde:

Beförderung A8

Beitrag von FernetBranca » 11.02.2021 21:53

Hallo zusammen,

ich und meine Kollegen suchen gerade nach einer plausiblen Erklärung zur folgenden Situation:

Meine zwei Kollegen haben zusammen Laufbahnausbildung gemacht und sind mit der selben Vorerfahrung mit Ende der Probezeit jeweils zum Regierungsobersekretär ernannt. Nach dem neuen PE-Konzept hat man eine Stehzeit von 3 Jahren um zum RHS befördert zu werden. Nun sind die 3 Jahre vergangen und der eine der eine erheblich bessere Regelbeurteilung bekommen hat wird später befördert (handelt sich nur um paar Wochen) als der mit der deutlich schlechteren Beurteilung.


Habt ihr vielleicht eine Idee oder Ansatzpunkte, woran so etwas liegen könnte? Er will nicht unbedingt gerade zum Rechtsberater laufen. Und bei den personaleren Vorort anzurufen kommt ja auch nicht gerade super an. Ganz gerecht klingt das zumindest nicht.

Danke schonmal

BalBund
Beiträge: 34
Registriert: 31.07.2018 19:03
Behörde: BMI

Re: Beförderung A8

Beitrag von BalBund » 12.02.2021 09:32

Ganz grundsätzlich dazu:

Wann wurde die Beurteilung erstellt und eröffnet?
Wann wurde die Vorlage für die Personalgremien gemacht?
Wann wurde durch die Gremien Kenntnis genommen?

Wenn die personalbearbeitende Stelle Herrn Müller und Herrn Zwicklein einfach alphabetisch geordnet haben, weil genügend Stellen der neuen Besoldungsgruppe zur Verfügung standen und die Listen einfach zweizeitig an die Gremien gegeben haben wäre die Verschiebung schon plausibel. Ebenso, wenn der Zweitbeurteiler eine Beurteilung länger hat liegen lassen als die andere...

FernetBranca
Beiträge: 4
Registriert: 28.01.2021 19:55
Behörde:

Re: Beförderung A8

Beitrag von FernetBranca » 12.02.2021 10:57

Danke schonmal für die Antwort.
Gremien wurden alle zeitig im Vorfeld beteiligt. Beurteilungszeiträume waren gleich und weit im Vorfeld.
Alles notwenige war also vorhanden. Handelt sich um zwei verschiedene Dienststellen.
Wie mit mitgeteilt wurde lagen die beiden Beförderungen auch zeitig Vorort eine wurde verliehen mit Wirksamkeit zum Zeitpunkt 02.03.xx... die andere mit einem Hinweis diese nicht vor dem 02.03.xx auszugeben. Der letztere war der der aber wesentlich besser beurteilt wurde.
Oder hat die Beurteilung gar keinen Einfluss und Beförderungen werden nach Reihenfolge der Namensgebung verteilt. Wäre ja sehr frustrierend.

Pipapo
Beiträge: 177
Registriert: 26.03.2020 08:30
Behörde:

Re: Beförderung A8

Beitrag von Pipapo » 12.02.2021 11:01

Verstehe ich das richtig, dass beide zum 02.03.xx befördert wurden?

FernetBranca
Beiträge: 4
Registriert: 28.01.2021 19:55
Behörde:

Re: Beförderung A8

Beitrag von FernetBranca » 12.02.2021 11:17

Der eine wurde mit Wirkung zum 02.03.xx befördert. Bei dem anderen stand, dass er die Urkunde vor dem besagten Datum nicht ausgehändigt bekommen darf.
Das Datum ist nur ein Beispiel.
Im konkreten Falle hatte das die Auswirkung, dass seine Beförderung in den anderen Monat gefallen ist und er dadurch auch finanziell benachteiligt war.

Pipapo
Beiträge: 177
Registriert: 26.03.2020 08:30
Behörde:

Re: Beförderung A8

Beitrag von Pipapo » 12.02.2021 11:22

Na, wenn es unterschiedliche Dienststellen sind haben die vielleicht auch unterschiedliche Beförderungsstichtage.

FernetBranca
Beiträge: 4
Registriert: 28.01.2021 19:55
Behörde:

Re: Beförderung A8

Beitrag von FernetBranca » 12.02.2021 11:38

Die personal bearbeitende Dienststelle ist für bei gleich.

Pipapo
Beiträge: 177
Registriert: 26.03.2020 08:30
Behörde:

Re: Beförderung A8

Beitrag von Pipapo » 12.02.2021 14:04

Dann würde ich da mal nachfragen.

Acta
Beiträge: 230
Registriert: 10.06.2018 13:59
Behörde:

Re: Beförderung A8

Beitrag von Acta » 18.03.2021 17:36

:lol: Das klingt typischerweise wieder total nach Bundeswehrverwaltung (BAPersBw?) mit Personalentwicklungskonzept (PE-Konzept) und Stehzeiten...

Bei dem Chaosladen wundert mich das nicht.

Da kann man nichts machen, nur wundern.

öPR einschalten.

StaatsdienerNr1
Beiträge: 62
Registriert: 09.09.2018 10:58
Behörde:

Re: Beförderung A8

Beitrag von StaatsdienerNr1 » 20.03.2021 12:02

Beurteilungsnoten spielen bei Regelbeförderungen keine Rolle.
Ich würde den Fehler auch beim PersFü im BAPersBw vermuten (Sitzt der Beamte der auf die A8 wartet zufällig im BAAINBw?)

Werbung