einfacher dienst beim zoll

Themen speziell für Bundesbeamte

Moderator: Moderatoren

ralphguitar
Beiträge: 3
Registriert: 18.08.2020 12:11
Behörde: Zoll
Geschlecht:

einfacher dienst beim zoll

Beitrag von ralphguitar » 26.08.2020 08:33

hallo da draussen,

bin mal gespannt,wann die mächtigen den einfachen dienst auflösen.
ich bin seit geraumer zeit a6(e)wie esel und bin schon lange beim zoll.
von mir wird erwartet das ich a9 tätigkeiten bewältigen kann.im laufe
der jahre habe ich mir durch lehrgänge und durch learning by doing
einiges fachwissen drauf geschafft,habe auch bei diversen binnenzollämtern
die anwärter des mittleren und gehobenen dienstes ausgebildet.bei
anderen behörden gibt es den einfachen dienst gar nicht mehr.es wäre
an der zeit diesen aufzulösen.zumal ich es eine frechheit finde bei dieser
bescheuerten uniform die schulterklappen mit schwarzen sternen zu
bestücken.da kann man da auch einen großen kackhaufen hinmachen.
kommt aufs selbe raus.zumal einige a9er von der materie die ich weiß
keinen blassen dunst haben.des wollte ich mal loswerden.

grüsse
ralph

StaatsdienerNr1
Beiträge: 56
Registriert: 09.09.2018 10:58
Behörde:

Re: einfacher dienst beim zoll

Beitrag von StaatsdienerNr1 » 26.08.2020 09:38

Danke das hat dir sicher Mal gut getan oder?

ralphguitar
Beiträge: 3
Registriert: 18.08.2020 12:11
Behörde: Zoll
Geschlecht:

Re: einfacher dienst beim zoll

Beitrag von ralphguitar » 26.08.2020 10:14

das hat es.aber ich komme ja nicht weiter.
dampf abgelassen habe ich schon oft.nicht
nur auf dem portal hier.sondern auch verbal.
habe sogar schon an den ole scholz geschrieben.

Kerberos
Beiträge: 206
Registriert: 17.06.2019 09:45
Behörde:
Geschlecht:

Re: einfacher dienst beim zoll

Beitrag von Kerberos » 26.08.2020 11:35

ralphguitar hat geschrieben:
26.08.2020 10:14
habe sogar schon an den ole scholz geschrieben.
Wie war die Antwort?

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 753
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...
Geschlecht:

Re: einfacher dienst beim zoll

Beitrag von Ruheständler » 26.08.2020 11:53

Kerberos hat geschrieben:
26.08.2020 11:35
ralphguitar hat geschrieben:
26.08.2020 10:14
habe sogar schon an den ole scholz geschrieben.
Wie war die Antwort?
... steht wohl noch aus,vielleicht im nächsten Jahr wenn sich hier im Lande mal wieder die Politik neu ausrichten will... :roll:
meine Eltern sagten damals immer wieder:Junge mach aus Deinem Leben was anständiges, Ergebnis : Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?... :mrgreen:

Acta
Beiträge: 216
Registriert: 10.06.2018 13:59
Behörde:

Re: einfacher dienst beim zoll

Beitrag von Acta » 26.08.2020 20:49

:-) Vom Schreibstil her auf jeden Fall Oberamtsmeister... Nicht abwertend, feststellend gemeint. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass es im eD insbesondere an der Artikulation und am Schreibstil scheitert. Aber auch an der Einschätzung zwischen Qualität und Qualität. Ist bei uns auch so. Die denken, nur weil sie 3, 4 Tätigkeiten temporär ausüben, dass das dann mind. A9mZ-Tätigkeiten wären. Dem ist aber leider nicht so. Tipp: Reflexion nach Objektivität und Subjektivität.

Naja, du bist beim Zoll. Der Zoll macht doch (wohl) als einzige Dienststelle des Bundes von § 27 BLV regen Gebrauch (Voraussetzungen dort ersichtlich).

Nichtsdestotrotz wünsche ich dir auf jeden Fall einen baldigen Laufbahnwechsel vom eD in den mD.

Kopf hoch! Alles wird wieder. Manchmal hat man eben Tage, wo alles zum Kotzen ist. Ich erde mich immer damit, dass man ja quasi eine ultrasicheren Job (Berufung) hat. Dass man auch sog. "Pflegefälle" mitzieht, ist auch so. Damit muss man sich irgendwann abfinden.

Viele Grüße und schönen Abend,
Acta

Acta
Beiträge: 216
Registriert: 10.06.2018 13:59
Behörde:

Re: einfacher dienst beim zoll

Beitrag von Acta » 26.08.2020 20:49

T 9... Qualität und Quantität

ralphguitar
Beiträge: 3
Registriert: 18.08.2020 12:11
Behörde: Zoll
Geschlecht:

Re: einfacher dienst beim zoll

Beitrag von ralphguitar » 28.08.2020 12:35

@zu acta
aha mein schreibstil und meine artikulation gefallen dir nicht.
du bist bestimmt lehrer.nicht abwertend gemeint nur feststellend.
wenn ich das so schreibe meine ich das auch so.
viele kollegen im md und gd können sich auch nicht schriftlich artikulieren.
meine einschätzung ist definitiv richtig.seit wann zeigt der lehrling dem
meister,wie es funktioniert.das ist bei mir so.und das ist definitiv nicht
erfunden oder falsch interpretiert.

viele grüße
ralphguitar

Werbung