Wechsel von Land zu Bund

Themen speziell für Bundesbeamte

Moderator: Moderatoren

Mac
Beiträge: 5
Registriert: 03.06.2020 09:28
Behörde:
Geschlecht:

Wechsel von Land zu Bund

Beitrag von Mac » 12.08.2020 11:36

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich bin Landesbeamter auf Lebenszeit seit einigen Jahren und überlege mich als Bundesbeamter. zu bewerben.

Dazu habe ich einige Fragen. Einige sind schon in den Foren diskutiert worden, jedoch sind mir einige Dinge noch nicht ganz klar.

a.) Werde ich in diesem Fall versetzt oder muss ich mein Beamtenverhältnis beim Land kündigen?
b.) Kann ich auch an den Bund für ein paar Jahre "ausgeliehen" werden, wobei meine Bezüge beim Land ruhen?
a.) Werde ich bei einem Wechsel erneut amtsärztlich untersucht oder passiert das nicht bei Lebenszeitbeamten?
c.) Werden meine Pensionsansprüche übernommen oder muss ich mich nachversichern etc.?
d.) Besteht später die Möglichkeit des Wechsels zurück ins Land oder ist das an Altersgrenzen und erneute Gesundheitschecks etc. gebunden?

Viele Grüße und einen sonnigen Tag !

Mac

bettelmusikant
Beiträge: 39
Registriert: 06.09.2016 16:53
Behörde:

Re: Wechsel von Land zu Bund

Beitrag von bettelmusikant » 12.08.2020 11:45

a.) Werde ich in diesem Fall versetzt oder muss ich mein Beamtenverhältnis beim Land kündigen? Du kannst nicht kündigen. Du kannst dich abordnen lassen mit dem Ziel der Versetzung, du kannst um Entlassung bitten (wäre unklug) oder dich einfach durch den neuen Dienstherren ernennen lassen (sog. "Raubernennung"). Dadurch endet automatisch dein bisheriges Dienstverhältnis
b.) Kann ich auch an den Bund für ein paar Jahre "ausgeliehen" werden, wobei meine Bezüge beim Land ruhen? Du könntest dich beurlauben unter Wegfall der Bezüge. Dafür müsste aber deine Stelle freigehalten werden. Andere Optionen sind mir nicht bekannt, aber ich kenne sicher nicht alle.
a.) Werde ich bei einem Wechsel erneut amtsärztlich untersucht oder passiert das nicht bei Lebenszeitbeamten? Unterschiedlich. Wir als Behörde in Hessen schicken jede Neueinstellung, die aus einem anderen BL oder vom Bund kommt, noch einmal zum Amtsarzt. Bei einer Versetzung kann es aber anders aussehen.

Mac
Beiträge: 5
Registriert: 03.06.2020 09:28
Behörde:
Geschlecht:

Re: Wechsel von Land zu Bund

Beitrag von Mac » 24.08.2020 16:33

Vielen Dank für die umfangreiche Antwort !

Ich habe noch eine Frage: muss mein Dienstherr dem Wechsel zustimmen und benötige ich dazu eine Freigabe von meinen Dienststellenleiter und von meiner zuständigen Landesbehörde ?

Benötige ich auch eine Freigabe wenn ich mich auf eine höhenwertige Stelle beim Bund bewerbe, die eine Besoldungsklasse höher liegt als meine bisherige?

Werbung