Besoldungsrunde 2020

Themen speziell für Bundesbeamte

Moderator: Moderatoren

Mr. Green
Beiträge: 145
Registriert: 27.06.2007 19:51
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Mr. Green » 20.04.2020 11:51

Aber ab wann man ein "hochbezahlter" Beamter ist, wollen immer nur die entscheiden, die diese Besoldungsgruppe nie erreichen. :roll:

Oki
Beiträge: 57
Registriert: 26.11.2012 11:14
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Oki » 20.04.2020 12:20

Mr. Green hat geschrieben:
20.04.2020 11:51
Aber ab wann man ein "hochbezahlter" Beamter ist, wollen immer nur die entscheiden, die diese Besoldungsgruppe nie erreichen. :roll:
Das möchte ich nicht entscheiden. Mit A8 ist man das jedenfalls nicht.

Kerberos
Beiträge: 197
Registriert: 17.06.2019 09:45
Behörde:
Geschlecht:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Kerberos » 20.04.2020 12:38

Baumschubser hat geschrieben:
18.04.2020 20:32
Der Inflationsausgleich wie in den letzten Jahren ist das Mindeste, was uns zusteht und das schon per Gesetz.
Vielleicht erwartet uns aber jetzt eher eine Deflation?

el reflexiu
Beiträge: 22
Registriert: 15.03.2020 09:42
Behörde: Telekom
Geschlecht:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von el reflexiu » 20.04.2020 14:29

ich bin mal gespannt, wie sich die SPD positioniert. Der ehemalige SPD Finanzminister von NRW, Hr. Norbert Walter-Borjans ist ja mal mit einer Nullrunde für höhere Beamte gescheitert https://www.wr.de/politik/verfassungsri ... 43913.html
Danach muss grundsätzlich das Land seine Staatsdiener an der allgemeinen wirtschaftlichen und finanziellen Entwicklung beteiligen, aber was passiert, wenn die allgemeine wirtschaftliche und finanzielle Entwicklung negativ ist?
Die Position der FDP kann ich mir schon denken, die fordern ja bereits eine Dämpfung des Rentenanstiegs wegen Corona. Und jeder Soloselbständige, der derzeit in einer wirtschaftlichen Notlage ist, bekommt nur Grundsicherung also ALG II, umgangssprachlich auch Harz 4 genannt, also 432 € mntl, alleinstehend. https://www.igmetall.de/service/ratgebe ... bstaendige

StaatsdienerNr1
Beiträge: 29
Registriert: 09.09.2018 10:58
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von StaatsdienerNr1 » 20.04.2020 22:10

Kerberos hat geschrieben:
20.04.2020 12:38
Baumschubser hat geschrieben:
18.04.2020 20:32
Der Inflationsausgleich wie in den letzten Jahren ist das Mindeste, was uns zusteht und das schon per Gesetz.
Vielleicht erwartet uns aber jetzt eher eine Deflation?
Unwahrscheinlich bei einem Leitzins von weiterhin 0% und den Förderprogrammen in Milliardenhöhe, die bereits beschlossen sind.

Benutzeravatar
Baumschubser
Beiträge: 826
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Baumschubser » 21.04.2020 08:32

Sehe ich genauso. Die Preise für Lebensmittel schießen teilweise durch die Decke und der billige Diesel wird nur kurze Zeit bleiben. Auf der anderen Seite müssen die ganzen neuen Schulden ja irgendwie bezahlt werden und da die Steuereinnahmen sinken und gleichzeitig die Staatsaugaben massiv steigen, geht das nur, wenn die Geldpresse angeworfen wird.

el reflexiu
Beiträge: 22
Registriert: 15.03.2020 09:42
Behörde: Telekom
Geschlecht:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von el reflexiu » 21.04.2020 09:39

StaatsdienerNr1 hat geschrieben:
20.04.2020 22:10
Kerberos hat geschrieben:
20.04.2020 12:38
Baumschubser hat geschrieben:
18.04.2020 20:32
Der Inflationsausgleich wie in den letzten Jahren ist das Mindeste, was uns zusteht und das schon per Gesetz.
Vielleicht erwartet uns aber jetzt eher eine Deflation?
Unwahrscheinlich bei einem Leitzins von weiterhin 0% und den Förderprogrammen in Milliardenhöhe, die bereits beschlossen sind.
Deflation, einige Experten sehen das auch so https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bo ... t-115.html

StaatsdienerNr1
Beiträge: 29
Registriert: 09.09.2018 10:58
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von StaatsdienerNr1 » 21.04.2020 10:14

el reflexiu hat geschrieben:
21.04.2020 09:39
StaatsdienerNr1 hat geschrieben:
20.04.2020 22:10
Kerberos hat geschrieben:
20.04.2020 12:38


Vielleicht erwartet uns aber jetzt eher eine Deflation?
Unwahrscheinlich bei einem Leitzins von weiterhin 0% und den Förderprogrammen in Milliardenhöhe, die bereits beschlossen sind.
Deflation, einige Experten sehen das auch so https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bo ... t-115.html
Einfach mal die vielen, vielen Links, die du unter Nutzung deiner vielen, vielen Accounts hier postest, selber durchlesen und verinnerlichen.

Werner-1
Beiträge: 62
Registriert: 04.02.2020 13:31
Behörde: Bundesbehörde

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Werner-1 » 21.04.2020 14:48

Torquemada hat geschrieben:
12.04.2020 11:56
StaatsdienerNr1 hat geschrieben:
12.04.2020 10:52
Ich kenne keinen Politiker der freiwillig auf seine Diätenerhöhung verzichtet. Und die haben auch einen Krisensicheren Job....
Die Landtagsabgeordnetenin Baden-Württemberg wollen auf eine Diätenerhöhung verzichten. Dagegen sind nur die Abgeordneten der AfD-Fraktion.
ich glaube, dass inzwischen ausgiebig im Bundestag und den verschiedenen Landtagen intensiv über den Verzicht auf eine Diätenerhöhung nachgedacht wird, und andere Abgeordnete verlassen auch (zeitweise) ihre Komfortzone https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 65d0105736

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3645
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Torquemada » 21.04.2020 14:52

Werner-1 hat geschrieben:
21.04.2020 14:48
Torquemada hat geschrieben:
12.04.2020 11:56
StaatsdienerNr1 hat geschrieben:
12.04.2020 10:52
Ich kenne keinen Politiker der freiwillig auf seine Diätenerhöhung verzichtet. Und die haben auch einen Krisensicheren Job....
Die Landtagsabgeordnetenin Baden-Württemberg wollen auf eine Diätenerhöhung verzichten. Dagegen sind nur die Abgeordneten der AfD-Fraktion.
ich glaube, dass inzwischen ausgiebig im Bundestag und den verschiedenen Landtagen intensiv über den Verzicht auf eine Diätenerhöhung nachgedacht wird, und andere Abgeordnete verlassen auch (zeitweise) ihre Komfortzone https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 65d0105736
Wir sollten hier die Diäten und die Beamtenbesoldung auseinander halten.

Hanswurst I.
Beiträge: 181
Registriert: 27.10.2015 11:11
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Hanswurst I. » 23.04.2020 10:53

Einschnitte sind unter lautem Beifall eines großen Teils der Bevölkerung zu erwarten. Erfahrungsgemäß - und das wird gerne ausgeblendet - werden in der sog. "freien Wirtschaft" aber dann schon längst wieder die Parties gefeiert während der öffD noch Jahre hinterher hinkt. Dann kann man ja wieder jammern, dass man kein Personal mehr kriegt...

In fetten Jahren belächelt, in schlechten Zeiten beneidet und angefeindet. Der deutsche Michel braucht sein Feindbild.

Werner-1
Beiträge: 62
Registriert: 04.02.2020 13:31
Behörde: Bundesbehörde

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Werner-1 » 23.04.2020 22:38

Hanswurst I. hat geschrieben:
23.04.2020 10:53
Einschnitte sind unter lautem Beifall eines großen Teils der Bevölkerung zu erwarten. Erfahrungsgemäß - und das wird gerne ausgeblendet - werden in der sog. "freien Wirtschaft" aber dann schon längst wieder die Parties gefeiert während der öffD noch Jahre hinterher hinkt. Dann kann man ja wieder jammern, dass man kein Personal mehr kriegt...

In fetten Jahren belächelt, in schlechten Zeiten beneidet und angefeindet. Der deutsche Michel braucht sein Feindbild.
Es gibt aber erfreulicherweise auch positive Medienberichten über die Leistungsfähigkeit des öffentlichen Dienstes, jetzt in der Phase der Pandemie. https://www.focus.de/perspektiven/deuts ... 15376.html

Siggi09
Beiträge: 604
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Siggi09 » 24.04.2020 06:07

Werner-1 hat geschrieben:
23.04.2020 22:38
Es gibt aber erfreulicherweise auch positive Medienberichten über die Leistungsfähigkeit des öffentlichen Dienstes, jetzt in der Phase der Pandemie.
Und warum neidest Du den Beamten dann einen Inflationsausgleich?

Hanswurst I.
Beiträge: 181
Registriert: 27.10.2015 11:11
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Hanswurst I. » 24.04.2020 07:45

Werner-1 hat geschrieben:
23.04.2020 22:38
Es gibt aber erfreulicherweise auch positive Medienberichten über die Leistungsfähigkeit des öffentlichen Dienstes, jetzt in der Phase der Pandemie. https://www.focus.de/perspektiven/deuts ... 15376.html
In 2 Tagen ist der Artikel vergessen und in 3 Monaten wird geschrien, die faulen Beamten sollen gefälligst auch ihren Anteil leisten, schließlich sind die ja unkündbar und das übliche Geschwätz.

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 485
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von zeerookah » 24.04.2020 09:44

Ich frag dann meinen Gegenüber immer gerne was ihn vor 40 Jahren davon abgehalten hat den selben Weg einzuschlagen wie ich.
Da kommt dann meistens nichts. Aber im direkten Kontakt kommt im Prinzip nie was negatives zu Beamten.
Negatives kommt im Prinzip nur hier im Forum :mrgreen:

Werbung