Besoldungsrunde 2020

Themen speziell für Bundesbeamte

Moderator: Moderatoren

Werner-1
Beiträge: 115
Registriert: 04.02.2020 13:31
Behörde: Bundesbehörde

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Werner-1 » 13.11.2020 07:15

Hanswurst I. hat geschrieben:
12.11.2020 15:22
Irgendwie.. meine Tastatur... es sollte natürlich heißen "und nicht pauschal..."

Das mit den Leistungsprämien ist immer so eine Sache, immer die gleichen sollte eigentlich die Oberbehörde mal nachhaken falls es eine gibt. Oder der Personalrat. Allen recht machen wird man es nie können.
ja, als low performer sollte man stets wachsam sein, wenn wieder andere die Leistungsprämie erhalten

Hanswurst I.
Beiträge: 211
Registriert: 27.10.2015 11:11
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Hanswurst I. » 13.11.2020 07:50

Zumindest sollte es einen nachdenklich stimmen. Ich kann natürlich nur für hier sprechen, aber mir scheint die hiesige Verteilung fair und gut begründet zu sein. Dass das manche MA anders sehen ist mir auch klar, aber auch da ist mir auch klar, dass die "so" niemals eine kriegen werden, denn das widerspräche schon dem Namen LEISTUNGsprämie. Für die normale Arbeit gibts Gehalt und keine Prämien.

StaatsdienerNr1
Beiträge: 56
Registriert: 09.09.2018 10:58
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von StaatsdienerNr1 » 13.11.2020 09:09

Werner-1 hat geschrieben:
13.11.2020 07:15
Hanswurst I. hat geschrieben:
12.11.2020 15:22
Irgendwie.. meine Tastatur... es sollte natürlich heißen "und nicht pauschal..."

Das mit den Leistungsprämien ist immer so eine Sache, immer die gleichen sollte eigentlich die Oberbehörde mal nachhaken falls es eine gibt. Oder der Personalrat. Allen recht machen wird man es nie können.
ja, als low performer sollte man stets wachsam sein, wenn wieder andere die Leistungsprämie erhalten
Low Performer ist doch schon wieder so ein Telekom-Buzzword.

Werner-1
Beiträge: 115
Registriert: 04.02.2020 13:31
Behörde: Bundesbehörde

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Werner-1 » 13.11.2020 09:20

StaatsdienerNr1 hat geschrieben:
13.11.2020 09:09
Werner-1 hat geschrieben:
13.11.2020 07:15
Hanswurst I. hat geschrieben:
12.11.2020 15:22
Irgendwie.. meine Tastatur... es sollte natürlich heißen "und nicht pauschal..."

Das mit den Leistungsprämien ist immer so eine Sache, immer die gleichen sollte eigentlich die Oberbehörde mal nachhaken falls es eine gibt. Oder der Personalrat. Allen recht machen wird man es nie können.
ja, als low performer sollte man stets wachsam sein, wenn wieder andere die Leistungsprämie erhalten
Low Performer ist doch schon wieder so ein Telekom-Buzzword.
StaatsdienerNr1 hat geschrieben:
13.11.2020 09:09
Werner-1 hat geschrieben:
13.11.2020 07:15
Hanswurst I. hat geschrieben:
12.11.2020 15:22
Irgendwie.. meine Tastatur... es sollte natürlich heißen "und nicht pauschal..."

Das mit den Leistungsprämien ist immer so eine Sache, immer die gleichen sollte eigentlich die Oberbehörde mal nachhaken falls es eine gibt. Oder der Personalrat. Allen recht machen wird man es nie können.
ja, als low performer sollte man stets wachsam sein, wenn wieder andere die Leistungsprämie erhalten
Low Performer ist doch schon wieder so ein Telekom-Buzzword.
low performer, ein allgemein übliche Bezeichnung im Personalmanagment, früher auch unter Kollegen als
Motzbruder und Motzschwester, Drückeberger, Minderleister, Schlusslicht-Kollege, Sozialfall, Bremser
bezeichnet

Werner-1
Beiträge: 115
Registriert: 04.02.2020 13:31
Behörde: Bundesbehörde

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Werner-1 » 13.11.2020 09:41

StaatsdienerNr1 hat geschrieben:
13.11.2020 09:09
Werner-1 hat geschrieben:
13.11.2020 07:15
Hanswurst I. hat geschrieben:
12.11.2020 15:22
Irgendwie.. meine Tastatur... es sollte natürlich heißen "und nicht pauschal..."

Das mit den Leistungsprämien ist immer so eine Sache, immer die gleichen sollte eigentlich die Oberbehörde mal nachhaken falls es eine gibt. Oder der Personalrat. Allen recht machen wird man es nie können.
ja, als low performer sollte man stets wachsam sein, wenn wieder andere die Leistungsprämie erhalten
Low Performer ist doch schon wieder so ein Telekom-Buzzword.
für die Definition des High Performer, da schau einfach mal in die Schreiben, die Du zusammen mit der Leistungsprämie erhalten hast

Iltisschnurri
Beiträge: 77
Registriert: 28.08.2020 20:39
Behörde: Telekom

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Iltisschnurri » 13.11.2020 12:25

Servus,
also Lowperformer ist keine Telekom-Erfindung. Ich bin befreundet mit einem Meister bei BMW.
Der mußte auch immer in der Gruppe einen Low-Performer bestimmen. Der hatte echt Probleme
damit, weil er eine gut funktionierende Mannschaft hatte und das Betriebsklima in seiner Mannschaft
recht gut war.
Und jetzt zur Prämie. Gerecht wird es niemals sein. Aber ich habe bei der Telekom halt schon viele
Modelle erlebt (Gießkannenprinzip, High-Performer,...).
Aber am besten für das Betriebsklima ist, wenn jeder etwas bekommt. Natürlich meint jeder in der
Mannschaft, er arbeitet so viel und verdient so wenig. Bei den sogenannten High-Performern besteht
halt die Gefahr, dass es stark nach Selbstdarstellung und Nasenfaktor geht.
Ich finde auch, dass Berufe, welche während der Corona-Krise besonders gefordert waren, eine Prämie
erhalten sollten. Aber wo fängt man an und wo hört man auf? Sollten nur die Pfleger eine Prämie bekommen
und die Stationsleitung nicht. Oder soll der Polizist im Streifendienst etwas bekommen, die Kollegen im
Innendienst nichts?
Wobei ich sagen muss: Ich bin seit März im HomeOffice und bekomme nun auch noch eine Prämie von
400€. Ganz neutral betrachtet habe ich diese nicht verdient, im Gegenteil, ich profitiere sogar doppelt
von der Krise, aber nehmen tue ich diese auch. Ich werde sogar etwas spenden.

Gruß
Iltisschnurri

StaatsdienerNr1
Beiträge: 56
Registriert: 09.09.2018 10:58
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von StaatsdienerNr1 » 13.11.2020 12:44

Werner-1 hat geschrieben:
13.11.2020 09:41
StaatsdienerNr1 hat geschrieben:
13.11.2020 09:09
Werner-1 hat geschrieben:
13.11.2020 07:15
ja, als low performer sollte man stets wachsam sein, wenn wieder andere die Leistungsprämie erhalten
Low Performer ist doch schon wieder so ein Telekom-Buzzword.
für die Definition des High Performer, da schau einfach mal in die Schreiben, die Du zusammen mit der Leistungsprämie erhalten hast
Ich bin mit meinem Gewissen im Reinen. Ansichten können auch auseinander gehen, das Personal was von der HR Abteilung der Telekom an den Bund vermittelt wird, ist jenseits von gut und böse. Aber „alles top Personal“, gehörst offenbar auch dazu ? ;-)

Werner-1
Beiträge: 115
Registriert: 04.02.2020 13:31
Behörde: Bundesbehörde

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Werner-1 » 13.11.2020 14:10

StaatsdienerNr1 hat geschrieben:
13.11.2020 12:44
Werner-1 hat geschrieben:
13.11.2020 09:41
StaatsdienerNr1 hat geschrieben:
13.11.2020 09:09


Low Performer ist doch schon wieder so ein Telekom-Buzzword.
für die Definition des High Performer, da schau einfach mal in die Schreiben, die Du zusammen mit der Leistungsprämie erhalten hast
Ich bin mit meinem Gewissen im Reinen. Ansichten können auch auseinander gehen, das Personal was von der HR Abteilung der Telekom an den Bund vermittelt wird, ist jenseits von gut und böse. Aber „alles top Personal“, gehörst offenbar auch dazu ? ;-)
ein junger Beamter, erst seit 3 Jahren Beamter, vorher Soldat, beurteilt hier alle Telekombeamte, die zur Bundeswehr abgeordnet sind, als jenseits von gut und böse, seine Beurteilung ergibt sich bestimmt aus seiner Lebenserfahrung

StaatsdienerNr1
Beiträge: 56
Registriert: 09.09.2018 10:58
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von StaatsdienerNr1 » 13.11.2020 14:56

Werner-1 hat geschrieben:
13.11.2020 14:10
StaatsdienerNr1 hat geschrieben:
13.11.2020 12:44
Werner-1 hat geschrieben:
13.11.2020 09:41
für die Definition des High Performer, da schau einfach mal in die Schreiben, die Du zusammen mit der Leistungsprämie erhalten hast
Ich bin mit meinem Gewissen im Reinen. Ansichten können auch auseinander gehen, das Personal was von der HR Abteilung der Telekom an den Bund vermittelt wird, ist jenseits von gut und böse. Aber „alles top Personal“, gehörst offenbar auch dazu ? ;-)
ein junger Beamter, erst seit 3 Jahren Beamter, vorher Soldat, beurteilt hier alle Telekombeamte, die zur Bundeswehr abgeordnet sind, als jenseits von gut und böse, seine Beurteilung ergibt sich bestimmt aus seiner Lebenserfahrung
Du hast doch glatt mein Studium unterschlagen. Wenn du mich öffentlich diffamieren möchtest dann kenne deine Fakten.
Ps brauchst du noch einen A6m-A8 DP oder geht’s dir soweit gut bei der T-Kom?

Kimba
Beiträge: 51
Registriert: 06.04.2018 19:31
Behörde: Im Ruhestand DDU (Deutsche Post)

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Kimba » 13.11.2020 16:37

Bei uns haben immer diejenigen eine Leistungsprämie/Beförderung erhalten, die am lautesten waren.
Die Mitarbeiter, die ruhig ihre Arbeit gemacht haben, auch noch Zusatzaufgaben gemacht haben, sind immer leer ausgegangen.
Wenn man Beförderungen mitgekriegt hat, und sich beim Chef beschwert hat, das man leer ausgegangen ist, kam zur Antwort,
oh, dich habe ich ganz vergessen. Du bist immer so ruhig. Wer laut ist, fällt mehr auf.
Wird man also auch noch dafür bestraft, wenn man seine Arbeit macht, ohne ständig zu motzen.

hinkebein
Beiträge: 4
Registriert: 18.02.2014 17:44
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von hinkebein » 13.11.2020 16:46

das ist alles niveaulos.

Mr. Green
Beiträge: 154
Registriert: 27.06.2007 19:51
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Mr. Green » 14.02.2021 20:12

Die 50€ Mindesterhöhung zum 01.04.21 wurde aus dem Referentenentwurf gestrichen. Daher bleibt es lediglich bei den 1,2%.

Abweichend vom Tarifergebnis vom 25. Oktober 2020 wird der für das Jahr 2021 vereinbarte Mindestbetrag bei der linearen Entgelterhöhung nicht auf die Besoldung übertragen. Eine Übertragung dieses die unteren Entgeltgruppen begünsti-genden Tarifelements würde die relativen Abstände zwischen den Besoldungsgruppen ver-ändern und damit das Abstandsgebot verletzen (vgl. BVerfG, Beschluss vom 23. Mai 2017 – 2 BvR 883/14, 2 BvR 905/14 –, Rdnr. 75).

Benutzeravatar
Baumschubser
Beiträge: 836
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Baumschubser » 14.02.2021 21:39

Da schwant mir für die Verhandlungen bei den Ländern Böses. Die beginnen ja auch im April oder Mai und bleiben erfahrungsgemäß noch hinter den Ergebnissen des Bundes zurück. 1,2% sind nichtmal der berühmte Schiss in die hohle Hand.

Werbung