Besoldungsrunde 2020

Themen speziell für Bundesbeamte

Moderator: Moderatoren

Acta
Beiträge: 216
Registriert: 10.06.2018 13:59
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Acta » 25.10.2020 12:13


Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 507
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von zeerookah » 25.10.2020 12:15

Über den Daumen gepeilt sind von 4,8% nur noch 1,5% übrig geblieben...

63siggi
Beiträge: 11
Registriert: 11.03.2012 12:57
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von 63siggi » 25.10.2020 12:28

Voller Erfolg:
Da kann ich wenigstens die Erhöhung der PKV finanzieren.

Acta
Beiträge: 216
Registriert: 10.06.2018 13:59
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Acta » 25.10.2020 12:52

Da im Einigungspapier auch Arbeitszeitenanpassungen ersichtlich sind, wollen wir mal hoffen, dass da auch was analog für Bundesbeamte nach dem Besoldungsstrukturenmodernisierungsgesetz (BesStMG 2021/2022) kommen wird (also Schrittweise von 41 Std./Woche auf 39 Std./Woche).

Quelle Einigungspapier:
https://www.dbb.de/fileadmin/pdfs/2020/ ... papier.pdf

Herm
Beiträge: 223
Registriert: 15.04.2013 17:38
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Herm » 25.10.2020 12:57

Von März 20 bis April 21 nur 1.06 Prozent...war nicht beim alten Tarifvertrag das Laufzeitende
August 2020 ? Und wieder 28 Monate Laufzeit ..

EgonKrenz
Beiträge: 23
Registriert: 17.10.2020 10:30
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von EgonKrenz » 25.10.2020 13:07

bitte nicht jammern als Bundesbeamter...ich als landesbeamter im schuldienst werde von dieser erhöhung so schnell nix sehen ;-(

Mr. Green
Beiträge: 154
Registriert: 27.06.2007 19:51
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Mr. Green » 25.10.2020 13:42

Ob dieses lächerliche Ergebnis auf die Beamten übertragen wird, ist mir so was von egal. Ich hoffe sogar nicht, dann geht wenigstens nichts in die Altersrückstellungen :twisted:

Benutzeravatar
Baumschubser
Beiträge: 836
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Baumschubser » 25.10.2020 14:09

Das ist schlicht ein Witz. Ich ahne Schlimmes für die Verhandlungen für die Länder nächstes Jahr. Traditionell kommt dort doch noch weniger bei raus.

Herm
Beiträge: 223
Registriert: 15.04.2013 17:38
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Herm » 25.10.2020 14:17

Mal sehen.. was wird nächstes Jahr teurer
-Krankenkasse
-Gas C02 Abgabe
-Strom
-Benzin 7 Cent
-Wasser (EU Vorgabe)
-Grundsteuer
-Müllgebühren

Der Soli fällt weg , der Grundfreibetrag steigt..äh hab ich was vergessen.
Das reicht ja nicht mal für den Bratwurst auf dem Weihnachtsmarkt.
Oh..ich hab ja ganz vergessen das der ausfällt.Corona sei Dank :mrgreen:

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3732
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Torquemada » 25.10.2020 14:44

Herm hat geschrieben:
25.10.2020 12:57
Von März 20 bis April 21 nur 1.06 Prozent...war nicht beim alten Tarifvertrag das Laufzeitende
August 2020 ? Und wieder 28 Monate Laufzeit ..
Der alte ging bis 31.08.2020.

Also:

Phase 1 von 01.09.2020 bis 31.03.2021 = Zahlung eines Betrages

Phase 2 von 01.04.2021 bis 31.03.2022 = Steigerung 1,4 Prozent

Phase 3 von 01.04.2022 bis 31.12.2022 = Steigerung 1,8 Prozent (real auf Jahr 2,4 Prozent gerechnet)

Werner-1
Beiträge: 115
Registriert: 04.02.2020 13:31
Behörde: Bundesbehörde

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Werner-1 » 25.10.2020 17:49

Von der Presse wird das Ergebnis gut bewertet https://www.spiegel.de/wirtschaft/sozia ... 23d0e14e3c

Herm
Beiträge: 223
Registriert: 15.04.2013 17:38
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Herm » 25.10.2020 18:59

Die Versorgungsempfänger bekommen keine Einmalzahlung und die Tarif -Spaltung
nach Berufsgruppen ist hoffentlich nicht der "Dauer-Trend in der Zukunft".

Die goldenen Zeiten sind allerdings vorbei..Wohlstandverluste absehbar.
Damit müssen wir nun leben.

Werner-1
Beiträge: 115
Registriert: 04.02.2020 13:31
Behörde: Bundesbehörde

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Werner-1 » 25.10.2020 19:42

Herm hat geschrieben:
25.10.2020 18:59
Die Versorgungsempfänger bekommen keine Einmalzahlung und die Tarif -Spaltung
nach Berufsgruppen ist hoffentlich nicht der "Dauer-Trend in der Zukunft".

Die goldenen Zeiten sind allerdings vorbei..Wohlstandverluste absehbar.
Damit müssen wir nun leben.
Ich hoffe, dass die Tarifpartner in der Lage sind, zukünftig beim Wettbewerb um qualifiziertes Personal, z.B. Ingenieure für milliardenschwere Infrastrukturprogramme, Ärzte, Juristen, Pflegekräfte, Sicherheitspersonal, etc., die Rahmenbedingungen so weiter zu entwickeln, dass der öffentliche Dienst in der Lage ist, dies Personal zu gewinnen und zu halten. Leider reicht dazu ein Angebot wie z.B. work-life-Ballance nicht aus, auch die differenzierte Bezahlung muss möglich sein.

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 752
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...
Geschlecht:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Ruheständler » 25.10.2020 21:48

Herm hat geschrieben:
25.10.2020 18:59
Die Versorgungsempfänger bekommen keine Einmalzahlung
...liegt bestimmt daran das wir Versorgungsempfänger eben nur versorgt werden und die aktiven Angestellten und Beamten Bezüge und Gehalt bekommen, das hört sich doch viel edler an... Ein Schelm, wer Böses dabei denkt😆...
meine Eltern sagten damals immer wieder:Junge mach aus Deinem Leben was anständiges, Ergebnis : Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?... :mrgreen:

Werner-1
Beiträge: 115
Registriert: 04.02.2020 13:31
Behörde: Bundesbehörde

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Werner-1 » 25.10.2020 22:08

Herm hat geschrieben:
25.10.2020 18:59
Die Versorgungsempfänger bekommen keine Einmalzahlung...
die Einmalzahlung wurde mit dem Einsatz während der Coronakrise begründet...eine Coronaprämie...

Werbung