Versorgungsauskunft und -beratung Bund

Themen speziell für Bundesbeamte

Moderator: Moderatoren

Querdenker01
Beiträge: 2
Registriert: 04.01.2020 11:45
Behörde:

Versorgungsauskunft und -beratung Bund

Beitrag von Querdenker01 » 04.01.2020 12:06

Ich bin aktiver Bundesbeamter mit ständigem Wohnsitz in NRW. Wo kann man sich bezüglich seiner zukünftigen Pensionsansprüche erkundigen? Gibt es für die Pension eine ähnliche Anlaufstellen, wie die persönliche Beratung für Angestellte bei der Deutschen Renten Versicherung, die basierend auf den individuellen Daten eine passgenaue Beratung durchführt und damit zielgenau beraten kann?

Danke vorab.

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 714
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: Versorgungsauskunft und -beratung Bund

Beitrag von Ruheständler » 04.01.2020 12:24

... ich meine dort wo Du auch Deine Bezügeabrechnung bekommst.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
meine Eltern sagten damals immer wieder:Junge mach aus Deinem Leben was anständiges, Ergebnis : Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?... :mrgreen:

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3612
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Versorgungsauskunft und -beratung Bund

Beitrag von Torquemada » 04.01.2020 13:02

So eine Beratung gibt es nicht.

Gertrud1927
Beiträge: 289
Registriert: 28.06.2013 18:45
Behörde:

Re: Versorgungsauskunft und -beratung Bund

Beitrag von Gertrud1927 » 04.01.2020 14:01

Hallo.
Hier ist eine Seite vom BMI mit einem Verweis zur Versogungsauskunft nach §49 BeamtVG. In der Verwaltungsvorschrift zum BeamtVG steht auch viel unter 49.10
https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs ... liste.html

Querdenker01
Beiträge: 2
Registriert: 04.01.2020 11:45
Behörde:

Re: Versorgungsauskunft und -beratung Bund

Beitrag von Querdenker01 » 06.01.2020 14:59

Ruheständler hat geschrieben:
04.01.2020 12:24
... ich meine dort wo Du auch Deine Bezügeabrechnung bekommst.
Ich habe eine "Mischkarriere" gemacht, erst Industrie, dann Angestellter ÖD und jetzt Beamter.
Deshalb ist das warscheinlich kein Standard.

Wer entscheidet denn, ob meine Vor-Beamtenzeiten als Ruhegehaltsfähig eingestuft wird?
Muss ich das beantragen oder passiert das automatisch?
Wird das vorab ermittelt oder erst, wenn man tatsächlich in Pension geht, so das man gar nicht weiss, was man für die Vorzeiten bekommt?

Gertrud1927
Beiträge: 289
Registriert: 28.06.2013 18:45
Behörde:

Re: Versorgungsauskunft und -beratung Bund

Beitrag von Gertrud1927 » 06.01.2020 16:06

Hallo. So ist es. Es wird und kann Dir keiner sagen was bei Dir angerechnet wird. Das wird erst entschieden wenn Du pensioniert wirst. Dann nach dem dann geltenden Beamtenversorgungsgesetz und alle Zusicherungen vorher wären auch nicht bindend.
Das steht in §3 Beamtvg.

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 714
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: Versorgungsauskunft und -beratung Bund

Beitrag von Ruheständler » 06.01.2020 16:22

Querdenker01 hat geschrieben:
06.01.2020 14:59
Wer entscheidet denn, ob meine Vor-Beamtenzeiten als Ruhegehaltsfähig eingestuft wird?
Muss ich das beantragen oder passiert das automatisch?
... war bei mir genau so,ich musste vor der Ernennung zum Beamten alle meine beruflichen Werdegänge angeben und belegen, für Zeiten wo ich keine detaillierten Nachweise hatte musste ich diese Zeiten eidesstattlich versichern das diese auch so angefallen waren,danach bekam ich eine detaillierte Aufstellung von anerkannten ruhegehaltsfähigen Zeiten,aber wie schon geschrieben eine genaue Auskunft über die zu erwartenden Versorgungsbezüge teilt Dir Deine zuständige Dienststelle auf Antrag mit.
Auszug von meinem Bescheid:
1.jpg

Gruß vom Ruheständler
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
meine Eltern sagten damals immer wieder:Junge mach aus Deinem Leben was anständiges, Ergebnis : Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?... :mrgreen:

Acta
Beiträge: 177
Registriert: 10.06.2018 13:59
Behörde:

Re: Versorgungsauskunft und -beratung Bund

Beitrag von Acta » 06.01.2020 18:02

Querdenker01 hat geschrieben:
04.01.2020 12:06
Ich bin aktiver Bundesbeamter mit ständigem Wohnsitz in NRW. Wo kann man sich bezüglich seiner zukünftigen Pensionsansprüche erkundigen? Gibt es für die Pension eine ähnliche Anlaufstellen, wie die persönliche Beratung für Angestellte bei der Deutschen Renten Versicherung, die basierend auf den individuellen Daten eine passgenaue Beratung durchführt und damit zielgenau beraten kann?

Danke vorab.
Zuständigkeit:
Generalzolldirektion (GZD)
Service-Center Köln

Antrag auf Auskunft Versorgungsansprüche idR über Personalabteilung stellen.
Die leiten dann deine Personalakte an die zuständige Stelle weiter.
Aufgrund Personalmangel in der GZD ist dort von einer Bearbeitungszeiten von bis zu 6 Monaten auszugehen.

Link:
https://www.zoll.de/DE/Der-Zoll/Versorg ... Doc=277934

Acta
Beiträge: 177
Registriert: 10.06.2018 13:59
Behörde:

Re: Versorgungsauskunft und -beratung Bund

Beitrag von Acta » 06.01.2020 23:46

Fragen und Antworten, siehe Punkt „Sonstiges“:

https://www.zoll.de/DE/Der-Zoll/Versorg ... D.live4671

Werbung