Unsere Medien

Hier gehören Themen rein die nirgends anderswo reinpassen.

Moderator: Moderatoren

Karl-Heinz
Beiträge: 40
Registriert: 05.10.2015 09:52
Behörde:

Unsere Medien

Beitrag von Karl-Heinz » 07.11.2017 13:15

Hallo zusammen,

In letzter Zeit häufen sich ja bekanntlich die Stimmen, die behaupten, dass TV Sender und Presse nicht immer ganz wahrheitsgemäß berichten, gerne mal Dinge weglassen, oder auch mal an Zahlen herumschrauben. Wie wahrheitstreu sind unsere Medien wirklich? Sind sie manchmal zu politisch korrekt? Sind sie zu rechts, oder zu zu links? Sind sie objektiv und unabhängig?

Ich freue mich auf einen regen Meinungsaustausch

Karl-Heinz :)

Torquemada
Moderator
Beiträge: 2936
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier

Re: Unsere Medien

Beitrag von Torquemada » 07.11.2017 13:25

Karl-Heinz hat geschrieben:
07.11.2017 13:15
Hallo zusammen,

In letzter Zeit häufen sich ja bekanntlich die Stimmen, die behaupten, dass TV Sender und Presse nicht immer ganz wahrheitsgemäß berichten,......

Was für Stimmen sind das? Bitte konkrete Belege und Nachweise ! Und nicht hier so ein "bekanntlich" hereinwerfen. Danke.

Karl-Heinz
Beiträge: 40
Registriert: 05.10.2015 09:52
Behörde:

Re: Unsere Medien

Beitrag von Karl-Heinz » 07.11.2017 13:28

Zum "Einstieg" in dieses Thema möchte ich den provokanten Kommentar Henryk M. Broders einstellen und zur Diskussion anbieten :

https://www.youtube.com/watch?v=qtVJX3PhE2k

Gruß
Karl-Heinz

Karl-Heinz
Beiträge: 40
Registriert: 05.10.2015 09:52
Behörde:

Re: Unsere Medien

Beitrag von Karl-Heinz » 07.11.2017 13:31

Torquemada hat geschrieben:
07.11.2017 13:25
Karl-Heinz hat geschrieben:
07.11.2017 13:15
Hallo zusammen,

In letzter Zeit häufen sich ja bekanntlich die Stimmen, die behaupten, dass TV Sender und Presse nicht immer ganz wahrheitsgemäß berichten,......

Was für Stimmen sind das? Bitte konkrete Belege und Nachweise ! Und nicht hier so ein "bekanntlich" hereinwerfen. Danke.
Diese "Stimmen" sind für jeden modernen, aufgeschlossenen Menschen überall im www ganz leicht einsehbar.
Das Auflisten von "links" ist daher müßig und unsinnig.

Danke und Gruß
Karl-Heinz

Karl-Heinz
Beiträge: 40
Registriert: 05.10.2015 09:52
Behörde:

Re: Unsere Medien

Beitrag von Karl-Heinz » 07.11.2017 13:33

Karl-Heinz hat geschrieben:
07.11.2017 13:31
Torquemada hat geschrieben:
07.11.2017 13:25
Karl-Heinz hat geschrieben:
07.11.2017 13:15
Hallo zusammen,

In letzter Zeit häufen sich ja bekanntlich die Stimmen, die behaupten, dass TV Sender und Presse nicht immer ganz wahrheitsgemäß berichten,......

Was für Stimmen sind das? Bitte konkrete Belege und Nachweise ! Und nicht hier so ein "bekanntlich" hereinwerfen. Danke.
Diese "Stimmen" sind für jeden modernen, aufgeschlossenen Menschen überall im www ganz leicht einsehbar.
Das Auflisten von "links" ist daher müßig und unsinnig.

(einen link von Henryk M. Broder habe ich beispielhaft eingestellt)

Danke und Gruß
Karl-Heinz

arme Sau
Moderator
Beiträge: 891
Registriert: 10.11.2005 08:25
Behörde:

Re: Unsere Medien

Beitrag von arme Sau » 18.11.2017 17:15

Ich persönlich,
bin der Meinung das unsere Medien "natürlich" über alles wichtige informieren. Nichts detotrotz berichten Sie tendenziös. Jenachdem wer dort halt der Chef ist. Was wiederum verständlich ist. Die Hand die mich füttert beiß ich nicht ...

Aus diesem Grund versuche ich, die mich interessierenden Bericht, aus verschiedenen Quellen zu beziehen.
Grüne Beiträge sind -Mod- Beiträge, schwarze geben meine "private Meinung" wieder!
---------
Wenn der Staat versagt http://www.harrywoerz.de/?pg=0

Totale Überwachung stoppen
http://www.pro-bargeld.com/gefahr-fuer-deutsche-sparer.html

Benutzeravatar
tiefenseer
Beiträge: 376
Registriert: 16.03.2014 14:32
Behörde:

Re: Unsere Medien

Beitrag von tiefenseer » 17.01.2018 17:50

Hallo miteinander,

war ne weil weg...bin jetzt wieder da...

Ich schließe mich dem Beitrag von "arme Sau" an.
Möchte es es noch um ein Weiteres ergänzen.
Im Zuge der Vorbereitung zur Bundestagswahl und dem Tag selbst habe ich etwas unfreiwillig reichlich vor der Glotze verbracht und immer wieder mal von öffentlich Rechtlichen in den Privatsenderbereich gezappt.
Interessant waren da die Ausführungen zu dem Wahlergebnis.
Wurde im NT-V oder bei N24 eher sachlich kommentiert, so zeigte sich doch ein Ruck in Richtung CSU/CDU sobald man das ZDF sah.

Anfänglich glaubte ich, dass das nur eine Einbildung von mir sei.
Doch am nächsten Tag, als ich mit Freunden zusammen saß, wo das Wahlergebnis eine primäres Gesprächsthema war, fand ich in den Aussagen der Anderen ungefragt meine Bestätigung. Auch sie kamen zu den gleichen Feststellungen.

Tja ...ist da etwa die AK ...nur mit anderen Personen im öffentl. Rechtlichen am Werke?

Anmerkung für die Unwissenden: AK = Aktuelle Kamera (Nachrichtensender der DDR)

Gruß vom tiefenseer

P.S. allen (wenn auch etwas verspätes)...ein gesundes und erträgliches Jahr 2018
Ärgere Dich nicht über Deine Fehler und Schwächen, ohne sie bist Du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr.

Hanswurst I.
Beiträge: 104
Registriert: 27.10.2015 11:11
Behörde:

Re: Unsere Medien

Beitrag von Hanswurst I. » 18.01.2018 09:28

Wie unsere Medien arbeiten? Überwiegend so: https://www.youtube.com/watch?v=XEZdVaVJN20

Achtung Satire !!! mod

Benutzeravatar
Baumschubser
Beiträge: 737
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz

Re: Unsere Medien

Beitrag von Baumschubser » 18.01.2018 16:53

Medien in Deutschland sind alles andere als neutral. Das Schlimme ist ja nichtmal, dass sie direkt lügen (was auch vokommt), sondern dass sie ganz gezielt weglassen bzw. etwas besonders betonen und das zumindest solange, bis ein tatsächlicher Skandal bzw. ihnen unangenehme Wahrheiten nicht mehr zu vertuschen ist.

Dazu muss man nur mal gucken, wem die Medien gehören. Im Printbereich ist der Markt fast komplett unter Liz Mohn und Friede Springer aufgeteilt. Nahezu alle bunten Mistblättter bis hin zur täglichen Boulevardpresse kommt von Bertelsmann oder Springer. Ebenso haben beide bei diversen TV-Sendern die Finger drin.

Weitere Anteile an diversen Medien haben die Parteien. Der nicht unbedeutende Verlag Gruner & Jahr z.B. gehört zu einem nicht unerheblichen Teil der SPD.

Im Printmedienbereich zahlt sich diese Verarsche direkt bei den Verkaufszahlen aus. Auch wenn vieles heute online konsumiert wird, sinken doch die Auflagezahlen dramatisch. Und nun dürft ihr raten, warum die sich alle so ans zwangsgebührtenfinanzierte Staats-TV klammern. Weil es eine Melkmaschine vom allerfeinsten ist.

Benutzeravatar
tiefenseer
Beiträge: 376
Registriert: 16.03.2014 14:32
Behörde:

Re: Unsere Medien

Beitrag von tiefenseer » 18.01.2018 18:18

Das war Baumschubsers "Wort zum Sonntag".

Wohl war Deine Worte.

Schlechte Nachrichten haben auch immer einen "Nutzen" , wenn sie durch die Medien gehen :-((

Ich hatte mal ein Interview mit Günter Grass gelesen und dabei ist mir dies Aussage von ihm hängen geblieben (ich meine in meinem Ordner "Historisches"...Kopf kratz...)

Dort heißt es zum deutschen Journalismus, worin er nicht nur die Printmedien meint:

„Es ist ein 08/15-Zynismus, ohne jegliches Format. Das geht schon mittlerweile bis zu unseren Tagesschau-Sprecherinnen, wenn sie mokant die Mundwinkel verziehen über etwas oder dämchenhaft die Nase rümpfen.“ Das sei ein Philistertum neuester Spielart, „mit einer zynischen Mundharmonika gespielt“.
Ärgere Dich nicht über Deine Fehler und Schwächen, ohne sie bist Du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr.

Benutzeravatar
Florian Hanebüchen
Beiträge: 218
Registriert: 22.05.2010 16:02
Behörde:

Re: Unsere Medien

Beitrag von Florian Hanebüchen » 20.01.2018 10:14

Naja, was meint ihr, warum Maas verzweifelt solche Rohrkrepierer wie das Netzwerkdurchsetzungsgesetz bastelt? Hier sind schon die großen Medienkonzerne sowie die öffentlich-rechtlichen Sender angesprochen worden. Diese berichten, wie wir wissen, systematisch regierungsfreundlich bzw. altparteifreundlich. Die ungesteuerte Zuwanderung wird systematisch verharmlost, indem von "Schutzsuchenden" gesprochen wird, von denen viele eine "Bleibeperspektive" hätten. Außerdem wird tatsächlich der Mythos verbreitet, man könne die hunderttausenden Migranten, oftmals aus dem muslimischen Kulturkreis kommen, integrieren. Als ob das in Belgien oder Frankreich geklappt hätte, die Folgen sieht man dort täglich. Zudem werden die Folgen von Schengen und der Brüsseler Zentralisierung ideologisch verharmlost.

Jetzt gibt es aber Alternativen. Immer mehr Leute informieren sich zusätzlich und erkennen, dass etwas fehlt. Markantestes Beispiel: Ohne die sozialen Medien wüssten die meisten heute nicht, was vor zwei Jahren in Köln passierte. Es wäre unbekannt. Oder aktuelles Beispiel: In Regensburg wurden Polizisten von Jugendlichen angegangen: Ein Polizist wollte mit seinem Kollegen eine 15-köpfige Jugendgruppe stellen. Sie hatte zuvor eine Personenkontrolle vor einem Einkaufszentrum am Hauptbahnhof lautstark kommentiert und gestört. In dem Handgemenge bekam der Polizist einen Faustschlag auf den Hinterkopf. Ein weiterer Jugendlicher trat dem Beamten mit dem Fuß gegen den Kopf. Mit einer Platzwunde über dem Auge und einer Gehirnerschütterung wurde er ins Krankenhaus gebracht. In ersten Meldungen war immer nur von "Jugendlichen" die Rede. Wäre ohne den Transparenzdruck durch die sozialen Medien bekannt geworden, dass einer der mutmaßlichen Täter ein unbegleiteter Flüchtling war, für den seit Monaten bereits eine Abschiebung vorgesehen war?

Deswegen versucht Maas jetzt auch einzugreifen. Er sieht die Kontrolle entgleiten. Vorher konnte man mit einem überschaubaren Kreis an Medien sehr viele Menschen erreichen, ohne dass diese auf Alternativen zurückgreifen konnten. Das gab Steuerungsmöglichkeiten. Jetzt tut man so, als verbreiteten die Achse, Tichy, Jouwatch usw. nur Fake-News und versucht, den früheren Zustand wiederherzustellen. Ich erhoffe mir dadurch eine Art Streisand-Effekt. Ganz ehrlich, wer heute politisch bescheid wissen und mitreden will, kann sich nicht nur bei der Süddeutschen oder ARD und ZDF informieren. Wer sich darauf beschränkt, lebt im Tal der Ahnungslosen, und läuft Gefahr, den Darstellungen der Ewiggestrigen ("Deutschland ist bunt!", "Der Sozialismus wird siegen!") auf den Leim zu gehen.

Benutzeravatar
tiefenseer
Beiträge: 376
Registriert: 16.03.2014 14:32
Behörde:

Re: Unsere Medien

Beitrag von tiefenseer » 20.01.2018 13:47

Ich weiß nicht, wem noch das Bild im Kopf ist, wo ein kleiner Junge Tod an einem türkischen Strand liegt.

Das wurde von den Medien hoch sterilisiert.
Der Junge ein Opfer der Kriegsflüchtlinge. Seine Familie ein Opfer der Politik seines Heimatlandes.
Die Medien haben über Tage dieses Thema hochgekocht.

Die Wahrheit.
Der Vater selbst ein gieriger Schlepper, der seit geraumer Zeit mit seiner Familie in der Türkei lebte und seine Einkünfte hatte.
Sein Motiv - ab nach Deutschland, um sich kostenfrei die Zähne machen zu lassen...
Der Sohn Opfer der Gier seines Vaters...welch eine Ironie

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass durch die TV_Medien hier eine Korrektur der Informationen stattgefunden hat.

Florian eine ergänzende Anmerkung zu Deinem Beitrag:

Was interessiert das einen Heiko Maas?
Der findet schier unendliche Gründe für sein...Netzwerkdurchsetzungsgesetz ...
Solchen Typen gehen Werte und menschlicher Anstand doch am A***h vorbei. Es geht ihnen um ihre Macht, um nichts weiter. Ganz blöd ist das Establishment ja auch nicht. Die merken schon, dass sie auf tönernen Füßen stehen. Zwischen ihnen und dem Volk hat sich eine Kluft aufgetan, ihre Machtgrundlage schwindet, sie haben die Deutungshoheit über das politische Geschehen verloren. In Zeiten des Internets lässt sie sich ohnehin nicht aufrechterhalten. (Außer, man würde ein deutsches „Intranet“ einführen und uns vom Rest der Welt abschneiden. Vielleicht ruft Heiko oder Angie mal in Pjöngjang an und lässt sich professionell beraten, wie das geht. So erfolgreich wie die Kims beschützt keiner sein Volk vor populistischem Gedankengut!)

Das Internet ist für die Mächtigen heute so bedrohlich wie vor 500 Jahren der Buchdruck und die Übersetzung der Bibel in die deutsche Sprache. Auf einmal kann man sich selbständig und vielseitig informieren!
Ärgere Dich nicht über Deine Fehler und Schwächen, ohne sie bist Du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr.

Benutzeravatar
Bananen-Willi
Beiträge: 277
Registriert: 19.06.2014 10:10
Behörde:
Wohnort: Bayern

Re: Unsere Medien

Beitrag von Bananen-Willi » 20.01.2018 17:45

Woher hast du denn deine "Wahrheit"? Stand das auf compact oder Kopp online?

Auch hier kann man sich informieren, aber das ist ja wahrscheinlich entweder "vom Establishment gefälscht" oder runtersterilisiert. Guggst du hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Alan_Kurdi

Musst du aber nicht, da wir ein freies Land sind, darfst du weiter an deine Verschwörungstheorien glauben.

Selbstverständlich muss niemand unkritisch einfach alles glauben, was einem der Mainstream oder die Behörden so vorgeben, sich aus verschiedenen Quellen objektiv und unanbhängig zu informieren und danach seine Meinung zu bilden, ist eigentlich selbstverständlich. Aber immer nur das zu glauben, was gerade in sein eigenes Weltbild passt, und wenns noch so zweifelhaft ist, ist immer mehr en vogue. Einen gesunden und objektiven Menschenverstand trifft man heutzutage immer weniger bei seinen Mitmenschen an, die Extreme, egal in welche Richtung, gewinnen immer mehr an Gewicht.

Selbstverständlich immer mit dem Anspruch, dass wer am lautesten schreit natürlich auch recht hat. Brave new world...

Benutzeravatar
Baumschubser
Beiträge: 737
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz

Re: Unsere Medien

Beitrag von Baumschubser » 20.01.2018 18:12

Ändert aber nichts an dem Fakt, dass sich die Familie in der Türkei und damit in einem für Muslime sicheren Land befunden hat. Ein Asylantrag hätte in der Türkei gestellt werden müssen. Die Einreise in die EU war illegal und dass man ohne Schwimmwesten auf einem Schlepperkahn absaufen kann, ist erwachsenen Leuten ganz sicher bekannt. Schlimm für das Kind im einzelnen. Und ob bei Wikipedia alles der Wahrheit entspricht, wage ich mal ganz vorsichtig anzuzweifeln. Wer compact als seriöse Quelle anzweifelt, darf nicht Wikipedia als solche benennen. Das ist schlicht lächerlich.

Benutzeravatar
tiefenseer
Beiträge: 376
Registriert: 16.03.2014 14:32
Behörde:

Re: Unsere Medien

Beitrag von tiefenseer » 20.01.2018 19:07

Bananen-Willi hat geschrieben:
20.01.2018 17:45
Woher hast du denn deine "Wahrheit"? Stand das auf compact oder Kopp online?
Ich kenne weder Compact noch Kopp!!!

Kopf kratz...das ist unterstes türkischstämmiges Vokabular...
Bananen-Willi hat geschrieben:
20.01.2018 17:45
Auch hier kann man sich informieren, aber das ist ja wahrscheinlich entweder "vom Establishment gefälscht" oder runtersterilisiert. Guggst du hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Alan_Kurdi
Das sehe ich so, wie Deine nachfolgenden Aussagen:
Bananen-Willi hat geschrieben:
20.01.2018 17:45
Selbstverständlich muss niemand unkritisch einfach alles glauben, was einem der Mainstream oder die Behörden so vorgeben, sich aus verschiedenen Quellen objektiv und unanbhängig zu informieren und danach seine Meinung zu bilden, ist eigentlich selbstverständlich.
Im Übrigen kann ich deine Anfeindung keineswegs nachvollziehen.
Bananen-Willi hat geschrieben:
20.01.2018 17:45
Musst du aber nicht, da wir ein freies Land sind, darfst du weiter an deine Verschwörungstheorien glauben.
Aber vielleicht liegt es daran, das man in deiner Region solch eine Gesprächskultur an den Tag legt und darüber hinaus ein Stammzuschauer von Illner und Maischberger bist?
Ärgere Dich nicht über Deine Fehler und Schwächen, ohne sie bist Du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr.

Werbung