Beihilfebeantragung Bund (Münster), Bürokratie

Beihilfeforum, Reisekostenforum: Fragen zu Beihilfe, Reisekosten ...

Moderator: Moderatoren

Pendler1
Beiträge: 4
Registriert: 23.08.2018 18:31
Behörde: Pensionär, Luftfahrt Bundesamt

Beihilfebeantragung Bund (Münster), Bürokratie

Beitrag von Pendler1 » 23.08.2018 19:05

Hallo Kollegen, es geht hier nicht darum, was und warum die Beihilfe zahlt oder nicht, sondern um die Bürokratie der Beantragung.

Im richtigen Leben kann ich Rechnungen mit dem Handy fotografieren und in der entsprechenden APP der Bank wird alles automatisch ausgelesen und automatisch an den Rechnungssteller überwiesen.

In meiner PKK bin ich etwas altmodischer :-) und scanne die Rechnungen als PDF und hänge sie an die mail an meine PKK an, sofort kommt eine Empfangsbestätigung der PKK, und nach max. 5 Tagen ist das Geld auf dem Konto.

In Münster habe ich mal angefragt, ob das auch so ginge, Antwort: NEIN.

Dann habe ich angefragt, ob man wenigsten per email eine Eingangsbestätigung erhalten kann, Antwort nach 6 Monaten: KEINE.

So schicke ich halt die Arztrechnungen in Papier per Einschreiben mit Rückschein.

Die Bundesregierung lanciert ja z.Zt. eine „Digitalisierungsoffensive“, sogar mit einer „Staatsministerin für Digitalisierung“. Ich kriege Lach- und Schreikrämpfe wenn ich das höre.

Die Kollegen der Beihilfegewährung können ja wahrscheinlich nichts dafür, aber woran hängt das, dass das Beihilfewesen sich noch Ende des 20. Jahrhundert befindet? Neuland eben?

Na ja, diese blöde Stempelei „Für Beihilfezwecke verwendet“ oder so ähnlich gibt’s ja gottseidank nicht mehr

Grüße

Alea
Beiträge: 3
Registriert: 02.07.2018 21:50
Behörde:

Re: Beihilfebeantragung Bund (Münster), Bürokratie

Beitrag von Alea » 23.08.2018 21:37

Geht zwar am Thema Beihilfe Bund vorbei, aber in NRW kann man seit dem Frühjahr auch eine App für die Beantragung der Beihilfe nutzen. Funktioniert nach einigen Anlaufschwierigkeiten auch recht gut. Auswirkungen auf die Bearbeitungszeit/Erstattung sind allerdings durch den nun fehlenden Postweg zur Scanstelle nicht unbedingt auszumachen.

Acta
Beiträge: 72
Registriert: 10.06.2018 13:59
Behörde:

Re: Beihilfebeantragung Bund (Münster), Bürokratie

Beitrag von Acta » 24.08.2018 04:53

Hallo und guten Morgen Pendler1,

im Bundesverwaltungsamt (BVA) läuft das Projekt.Digital für die Beihilfe (Link: Quelle 1).

Die Beihilfestelle ist per De-Mail erreichbar (Link: Quelle 2).

Weiterführende Informationen stellt das BVA ebenfalls auf deren Homepage zur Verfügung (Link: Quelle 3).

Des Weiteren können, sofern sich die Behörde im Regierungsnetzwerk befindet (erkennbar an ...@behörde.bund.de), auch E-Mails an die Beihilfestelle inkl. Anhang gesendet werden, da hier eine automatische Verschlüsselung gewährleistet und der Adressat identifizierbar (Bsp.: Uschi-Shanaia.Maier-Schulze@bva.bund.de) sein soll.


Quelle 1:
https://www.bva.bund.de/DE/Organisation ... _node.html

Quelle 2:
https://www.bva.bund.de/SharedDocs/Kont ... eMail.html
https://www.bva.bund.de/SharedDocs/Kurz ... nn=4485926 (Übersicht)

Quelle 3:
https://www.bva.bund.de/DE/Organisation ... _node.html


Viele Grüße

Acta

Pendler1
Beiträge: 4
Registriert: 23.08.2018 18:31
Behörde: Pensionär, Luftfahrt Bundesamt

Re: Beihilfebeantragung Bund (Münster), Bürokratie

Beitrag von Pendler1 » 24.08.2018 08:17

Danke für die Info.
Wäre schön, wenn es auch mit normaler mail (allso nicht mit de@mail) ginge.

Grüße
PS. Habe die Links noch nicht gelesen, muß gleich weg 😕

freshair
Beiträge: 224
Registriert: 30.04.2013 08:43
Behörde: Kreisverwaltung
Wohnort: Bochum

Re: Beihilfebeantragung Bund (Münster), Bürokratie

Beitrag von freshair » 24.08.2018 08:33

Alea hat geschrieben:
23.08.2018 21:37
Geht zwar am Thema Beihilfe Bund vorbei, aber in NRW kann man seit dem Frühjahr auch eine App für die Beantragung der Beihilfe nutzen. Funktioniert nach einigen Anlaufschwierigkeiten auch recht gut. Auswirkungen auf die Bearbeitungszeit/Erstattung sind allerdings durch den nun fehlenden Postweg zur Scanstelle nicht unbedingt auszumachen.
...kann ich bestätigen. Ich nutze die App seit Anfang 2018. Das Einzige, was schneller geht, ist die Einreichung der Unterlagen. Die Bearbeitungsdauer liegt nach wie vor bei ca. 4 Wochen. Man bekommt einen schriftlichen Bescheid per Post.

...meine PKV (Debeka) bietet das Einreichungsverfahren ebenfalls per App an. Hier gilt das Gleiche wie oben, allerdings ist das Geld schon nach ca 1. Woche auf dem Konto. Die Abrechnung der Debeka war aber auch schon früher deutlich schneller als die Beihilfe.

...für mich ist die Beihilfekasse in Münster zuständig. Auf der dortigen Website veröffentlich die Beihilfekasse immer die aktuelle Bearbeitungsdauer von Beihilfeanträgen. Die dort veröffentlicheten Werte treffen bei meinen "Allerweltsanträgen" allerdings nie zu. Teilweise lagen die Bearbeitungszeiten bei über zwei Monaten. Auf (auch offizielle) Beschwerden kommen immer die gleichen Antworten (Rückstände wegen Softwareumstellung, Weihnachtszeit, Urlaubszeit bzw. wegen Änderungen im Beihilferecht..)

...meine Arztrechnungen überweise ich immer erst, wenn das Geld da ist. Mahnungen habe ich noch nie erhalten.
Gruß aus Bochum

Acta
Beiträge: 72
Registriert: 10.06.2018 13:59
Behörde:

Re: Beihilfebeantragung Bund (Münster), Bürokratie

Beitrag von Acta » 27.08.2018 21:49

Pendler1 hat geschrieben:
24.08.2018 08:17
Danke für die Info.
Wäre schön, wenn es auch mit normaler mail (allso nicht mit de@mail) ginge.

Grüße
PS. Habe die Links noch nicht gelesen, muß gleich weg 😕
Hallo Pendler1,

wie oben geschrieben geht auch eine normale, dienstliche E-Mail mit gescannten und zuvor unterzeichnetem Antrag wenn du im Regierungsnetz bist = alles mit ...@xy.bund.de.


Des Weiteren befindet sich die App „Beihilfe Bund“ in der Erprobungsphase beim BVA.

Quelle:
https://www.bva.bund.de/DE/Organisation ... feapp.html

Viele Grüße

Acta

(Nein, ich arbeite nicht beim BVA!) :D

Pendler1
Beiträge: 4
Registriert: 23.08.2018 18:31
Behörde: Pensionär, Luftfahrt Bundesamt

Re: Beihilfebeantragung Bund (Münster), Bürokratie

Beitrag von Pendler1 » 28.08.2018 13:37

Halo Acta,

nochmals danke für die Info.

Es besteht also Grund zur Hoffnung, dass wir Neuland verlassen und uns in Digitalland wiederfinden :D

Grüße

Herm
Beiträge: 178
Registriert: 15.04.2013 17:38
Behörde:

Re: Beihilfebeantragung Bund (Münster), Bürokratie

Beitrag von Herm » 29.08.2018 16:28

Die Postbeamtenkrankenkasse ist auch aufgewacht
Auszug aus dem Geschäftsbericht:


In den kommenden Jahren liegt unser Hauptfokus
auf einer weiteren konsequenten Digitalisierung der
PBeaKK. Im Mittelpunkt steht dabei unser Digitalisierungsprojekt
„IV-PBeaKK 4.0“. Mit dem Projekt werden
das bisherige IT-Kernsystem abgelöst sowie sämtliche
operativen Arbeitsprozesse neu ausgerichtet und
konsequent digitalisiert. Zielsetzung ist dabei eine
möglichst durchgängige maschinelle Antragsbearbeitung.
Die Inbetriebnahme des neuen IT-Kernsystems
ist im Laufe des Jahres 2019 geplant. Daneben werden
wir 2018 eine Antrags-App einführen, mithilfe derer
unsere Kunden ihre Erstattungsanträge und Belege
abfotografieren und digital einreichen können.

Torquemada
Moderator
Beiträge: 2934
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier

Re: Beihilfebeantragung Bund (Münster), Bürokratie

Beitrag von Torquemada » 29.08.2018 17:25

Herm hat geschrieben:
29.08.2018 16:28
Die Postbeamtenkrankenkasse ist auch aufgewacht
Auszug aus dem Geschäftsbericht:


Daneben werden
wir 2018 eine Antrags-App einführen, mithilfe derer
unsere Kunden ihre Erstattungsanträge und Belege
abfotografieren und digital einreichen können.
Da spare ich mir mit meinen drei Kindern sehr viel Porto. Wäre ein großer Fortschritt.

Herm
Beiträge: 178
Registriert: 15.04.2013 17:38
Behörde:

Re: Beihilfebeantragung Bund (Münster), Bürokratie

Beitrag von Herm » 29.08.2018 17:54

<Wäre ein großer Fortschritt
Dafür macht dann die Deutsche Post mehr Verluste..

15660 Leute haben wieder das zeitliche gesegnet , wir sind
bald die "letzten unserer Art".
Bestand ist ja geschlossen und es kommen keine nach..

dibedupp
Beiträge: 1850
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Beihilfebeantragung Bund (Münster), Bürokratie

Beitrag von dibedupp » 29.08.2018 18:08

Wäre nicht schlecht, wenn die App käme und die mehr digitalisieren. Vielleicht fällt ja dann auch die 200€-Grenze.

Werbung