Risikozuschlag PKV

Beihilfeforum, Reisekostenforum: Fragen zu Beihilfe, Reisekosten ...

Moderator: Moderatoren

Holzi87
Beiträge: 1
Registriert: 21.06.2018 19:52
Behörde:

Risikozuschlag PKV

Beitrag von Holzi87 » 21.06.2018 20:13

Hallo zusammen!
Als ich mich damals bei der PKV versichert habe, wurde ein Risikozuschlag von 30% :shock: wegen Übergewicht vereinbart. Damals war ich im leicht adipösen Bereich. Nun habe ich erfahren, dass man den Risikozuschlag überprüfen lassen kann.
Das wusste ich bis dato nicht. Wenn ich seit mindestens 2 Jahren normalgewichtig bin, kann der Risikozuschlag wegfallen.
Ich bin schon seit etwa 4 Jahren normalgewichtig. „Problem“ ist dass ich das nie habe bei einem Arzt dokumentieren lassen. Erstens weil ich nichts davon wusste, dass man das überprüfen lassen kann. Und zweitens war ich auch nie wegen irgendwas in Behandlung. Ich bin zweimal umgezogen in der Zeit und hatte am jeweiligen Wohnort nur mal einen Hausarzt wenn ich im Winter mal erkältet war. Also weder habe ich die Dokumentation über den BMI noch einen „langfristigen“ Hausarzt.
In der Stadt wo ich jetzt seit 2 Jahren wohne hatte ich auch noch keinen Hausarzt. Anfang der Woche war ich bei einem. Der wollte mir das aber nicht rückwirkend bestätigen. Er würde sich das jetzt notieren und dann in 2 Jahren bestätigen.
Klar, irgendwie auch verständlich. Für mich nur mega ärgerlich, weil ich echt viel mehr Geld zahlen muss. Leider wusste ich vorher nichts von der Möglichkeit, sonst hätte ich das ganze ja auch dokumentieren lassen. :-( war jemand mal in einer ähnlichen Situation? Oder hat sonst noch eine Idee wie man vorgehen kann? Vielen Dank und viele Grüße, B. :-)

DerHagn
Beiträge: 305
Registriert: 10.04.2010 21:11
Behörde:

Re: Risikozuschlag PKV

Beitrag von DerHagn » 22.06.2018 08:04

Ich würde einfach der PKV den Sachverhalt schildern bzw. erfragen welche Unterlagen nötig sind.

Werbung