Hilfe bei Doktorarbeit - Amazon Gutschein Verlosung - Beihilfebescheide für Ehegatten in NRW

Beihilfeforum, Reisekostenforum: Fragen zu Beihilfe, Reisekosten ...

Moderator: Moderatoren

arnold.law
Beiträge: 3
Registriert: 19.06.2018 13:32
Behörde:

Hilfe bei Doktorarbeit - Amazon Gutschein Verlosung - Beihilfebescheide für Ehegatten in NRW

Beitrag von arnold.law » 19.06.2018 13:42

Sehr geehrte Damen und Herren,

zunächst muss ich zugeben, mich als fachfremder Nichtbeamter in dieses Forum "geschmuggelt" zu haben und hoffe inständig, meinen Account dennoch behalten zu dürfen.

Mein Name ist Max xxx und ich habe kürzlich mein Jurastudium erfolgreich abgeschlossen.
Da ich mich schon immer besonders auf das öffentliche Recht fokussiert und spezialisiert habe, liegt es natürlich nah, dass ich dort - genauer gesagt im Beihilferecht - nun auch meine Doktorarbeit schreiben möchte.

Hierzu benötige ich Ihre Hilfe. Da § 1, § 2, § 3, § 4, § 6, § 6a, § 7, § 10, § 12, § 13 und § 16 der BVO NRW (Beihilfeverordnung NRW) durch Verordnung vom 15. Dezember 2017 (GV. NRW. S. 967), in Kraft getreten am 1. Januar 2018, kürzlich geändert wurden, interessiert mich nun, welche Auswirkungen diese Änderungen - insbesondere des §2 BVO NRW - auf die Formulierung der Beihilfebescheide von aktiven Beamten und Ruhestandsbeamten haben. Dabei interessiere ich mich insbesondere für solche Bescheide, in denen auch ärztliche Behandlungen des beihilfeberechtigten Ehepartners übernommen oder nicht übernommen werden.

Ich kann mir vorstellen, dass dieses Thema für Sie nun alles andere als interessant klingt, aber genau deshalb gibt es uns Juristen ja :-P

Sie können mir also helfen, wenn Sie:

1. Aktiver Beamter oder Ruhestandsbeamter in NRW sind
2. Einen beihilfeberechtigten Ehegatten haben
3. Sowohl im Jahr 2017, als auch im Jahr 2018 Beihilfe für ihren Ehepartner beantragt haben und
4. daraufhin im Jahr 2017 und im Jahr 2018 einen Beihilfebescheid erhalten haben (egal ob positiv oder negativ)


Ich bitte Sie, mir diese Beihilfebescheide einzuscannen und per Mail an folgende Mail Adresse zu übersenden: Wer SEINEN Beihilfebescheid jemanden zur Verfügung stellen möchte, nehme bitte Kontakt per PN mit dem Thread Starter auf !
Selbstverständlich versichere ich Ihnen, Ihre Daten absolut vertraulich und nur in anonymisierter Form zu nutzen und nach Beendigung meiner Doktorarbeit zu vernichten. Gerne können Sie die Bescheide aber auch gleich selbst anonymisieren (also Name, Adresse, Krankheiten, Personalnummer usw. schwärzen), da diese Daten für meine Forschung ohne Belang sind.

Mich interessiert ausschließlich das Datum des Antrages, das Datum des Bescheides und der gesamte "Sermon den sowieso kein Mensch liest" (außer so verrückten Menschen wie mir), d.h. eigentlich der gesamte Text der auf die Übernahme oder Ablehung des Beihilfeantrages folgt (also nicht nur die Rechtsbehelfsbelehrung, sondern der gesamte Text des Bescheides).

Ich weiß, dass das einscannen und anonymisieren Sie einige Minuten Ihrer wertvollen Zeit kosten wird und bin Ihnen daher wirklich aus ganzem Herzen für jede aufgewendete Sekunde überaus dankbar! Da dieser Dank allein erfahrungsgemäß jedoch nicht ausreicht, verlose ich zusätzlich noch einen 250 Euro Amazongutschein unter allen Einsendungen bis zum 01.08.2018.

Schon jetzt recht herzlichen Dank für Ihre Mühen. Sie helfen mir damit wirklich unglaublich weiter!!


Mit freundlichen Grüßen

Bitte keine Klarnamen
Diesen können Sie gerne, den Kollegen die sich per PN bei Ihnen melden, mitteilen!

Werbung