Amtsarzt vs Dienstherr

Beihilfeforum, Reisekostenforum: Fragen zu Beihilfe, Reisekosten ...
Naturfreund
Beiträge: 18
Registriert: 15.09.2015 22:59
Behörde:

Amtsarzt vs Dienstherr

Beitrag von Naturfreund » 06.10.2016 22:38

Guten Abend,

folgende Situation 2,8 Jahre Krankschreibung

Amtsarzt hat vor 1 Jahr DU beschieden und das ohne zukünftige Aktivierung.

Dienstherr beschliesst nun fürs nächste Jahr die nächste Untersuchung.

Gibt es Möglichkeiten zu widersprechen und wie können diese aussehen?

Vielen Dank
Naturfreund

Torquemada
Beiträge: 2231
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde:

Re: Amtsarzt vs Dienstherr

Beitrag von Torquemada » 06.10.2016 23:30

Ich würde mich von einem Fachanwalt beraten lassen.
Dann weisst du, ob es hierzu schon Urteile gibt oder es gar sinnlos ist, dagegen vorzugehen.

Naturfreund
Beiträge: 18
Registriert: 15.09.2015 22:59
Behörde:

Re: Amtsarzt vs Dienstherr

Beitrag von Naturfreund » 10.10.2016 11:40

Ich hatte gehofft über dieses Forum ein bisschen vom Erfahrungsschatz zu lesen.

Im Netz hab ich nichts gefunden und mich daher an Euch gewandt

dibedupp
Beiträge: 1336
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Amtsarzt vs Dienstherr

Beitrag von dibedupp » 10.10.2016 12:51

Der Amtsarzt bescheidet weder eine DU noch eine eventuelle Reaktivierung, er gibt dem Dienstherrn nur eine Empfehlung ab. Was steht denn in deinem Zurruhesetzungsbescheid? Zurruhesetzung gem. §44 Abs. 1 Satz 1 BBG oder § 44 Abs. 1 Satz 2 BBG? Und steht im zurruhesetzungesbescheid etwas von einer möglichen Reaktivierungsprüfung?

Naturfreund
Beiträge: 18
Registriert: 15.09.2015 22:59
Behörde:

Re: Amtsarzt vs Dienstherr

Beitrag von Naturfreund » 12.10.2016 11:22

Guten Morgen,

ich hatte das gelesen, aber auch, dass der Dienstherr sich überwiegend dem Amtsarzt anschliesst.

Zumal sich in dem Fall meine Ärzte und der AA einig sind.

Da ist es m.E fast anmaßend, dass der Dienstherr anderer Meinung ist:-(

Es liegt ja alles seit langem bei denen auf dem Schreibtisch und ich habe überhaupt nichts bekommen.
Nur per Telefon vom Chef, dass sie sich nicht anschließen werden.

dibedupp
Beiträge: 1336
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Amtsarzt vs Dienstherr

Beitrag von dibedupp » 12.10.2016 19:17

Bist du denn im Ruhestand?

Naturfreund
Beiträge: 18
Registriert: 15.09.2015 22:59
Behörde:

Re: Amtsarzt vs Dienstherr

Beitrag von Naturfreund » 12.10.2016 21:00

Nein (s.o)

Ich höre und lese nichts und wollte endlich Klarheit

dibedupp
Beiträge: 1336
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Amtsarzt vs Dienstherr

Beitrag von dibedupp » 13.10.2016 05:09

Na, so einen Dienstherren würden sich viele Wünschen, der einen bei vollen Bezügen krank zu Hause sitzen lässt und trotz eindeutigem Gutachten nicht zurruhesetzt.

Frank Reich
Beiträge: 27
Registriert: 29.08.2015 13:37
Behörde:

Re: Amtsarzt vs Dienstherr

Beitrag von Frank Reich » 15.10.2016 08:57

Wie begründet der DH denn die Weiterbeschäftigung (ja, ich weiss, es gibt nix schriftliches, aber eine Vorstellung muss er doch haben und hat sie vielleicht mündlich geäußert)?

Was spricht gegen einen eigenen Antrag auf Ruhestandsversetzung?


Es grüßt
Frank Reich
es grüsst Frank Reich
_________________

Schuld ist ein moralischer Aspekt; Recht ein finanzieller (HKH)

Torquemada
Beiträge: 2231
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde:

Re: Amtsarzt vs Dienstherr

Beitrag von Torquemada » 15.10.2016 11:19

Frank Reich hat geschrieben:
Was spricht gegen einen eigenen Antrag auf Ruhestandsversetzung?
Ist für Bundesbeamte nicht vorgesehen. Jucken muss das alles nicht. Weiter zu Arzt des Vertrauens und krankschreiben lassen.

Naturfreund
Beiträge: 18
Registriert: 15.09.2015 22:59
Behörde:

Re: Amtsarzt vs Dienstherr

Beitrag von Naturfreund » 15.10.2016 11:54

Das Gutachten des Amtsarztes sei "kein Kriterium" um sich dem anzuschließen.

Im Gespräch mit AA wurde mir nochmal die DU bestätigt -ohne ! Wiedervorstellung in der Zukunft
Und das sie täglich Gutachten ausstellen, die bisher nicht in FRage gestellt wurden.

Es mag für Einige angenehm sein, bei vollem Gehalt zuhause zu sein.

Mir tut es nicht gut und ich brauche aufgrund der Krankheit Klarheit imk Leben.
Schon garkeine Widerspruchsangelegenheit und/oder die Unruhe jedes Jahr da wieder vorstellig zu werden.

Spongebob
Beiträge: 42
Registriert: 13.07.2013 13:51
Behörde:

Re: Amtsarzt vs Dienstherr

Beitrag von Spongebob » 28.10.2016 10:30

Hallo- ich bin seit 13 Monaten krankgeschrieben (Beamter A7). Man hat mich nach 2 Jahren vorl. Dienstunfähigkeit zum 01.09.15 reaktiviert und als Pförtner eingesetzt (!). Ich wurde aufgrund einer Knie OP und Herzleidens dann wieder krankgeschrieben und bin (mit 2 Eingliederungsversuchen am selben Ort, abgebrochen) nun insgesamt seit 29.09.15 krankgeschrieben. Mein Dienstherr meldet sich seit 15.04.16 nicht mehr. Totenstille. Das Gehalt läuft natürlich voll weiter und ich werde auch weiter krankgeschrieben alle 4 Wochen. Aber das warten und die Unklarkeit sind zermürbend !

Naturfreund
Beiträge: 18
Registriert: 15.09.2015 22:59
Behörde:

Re: Amtsarzt vs Dienstherr

Beitrag von Naturfreund » 28.10.2016 10:50

Spongebob, wie o.g kann ich das gut nachempfinden.

Musstest du dann gegen das Attest zum Dienst antreten?

Spongebob
Beiträge: 42
Registriert: 13.07.2013 13:51
Behörde:

Re: Amtsarzt vs Dienstherr

Beitrag von Spongebob » 04.11.2016 14:52

Hallo- ich wurde gesundgeschrieben - die neue Dienstunfähigkeit hat einen ganz anderen Grund (Knie, Herz). Es scheint alles so als ob a.) mein Dienstherr kein Interesse mehr an mir hat b.) keinen Plan hat was nun weiter geschieht. Das unbefriedigende ist, daß kein Schlußstrich gezogen wird- wie es eigentlich sein sollte- da ja offensichtlich an einer sinnvollen Verwendung nicht gelegen ist....

Spongebob
Beiträge: 42
Registriert: 13.07.2013 13:51
Behörde:

Re: Amtsarzt vs Dienstherr

Beitrag von Spongebob » 12.11.2016 11:09

Der Dienstherr hat sich gemeldet am 7.11 (!) nach 7 Monaten Funkstille. Amtsarzt wird anberaumt (Termin offen)- im Schreiben steht ,daß man "Zweifel an meiner Dienstfähigkeit " hat....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Werbung