Schleppende Auszahlung der Beihilfe

Beihilfeforum, Reisekostenforum: Fragen zu Beihilfe, Reisekosten ...

Moderator: Moderatoren

Martin2006
Beiträge: 6
Registriert: 03.05.2018 22:16
Behörde: Bund

Re: Schleppende Auszahlung der Beihilfe

Beitrag von Martin2006 » 16.09.2018 22:46

Das BVA braucht derzeit etwas länger mit der Bearbeitung der Beihilfeanträge mit knapp vier Wochen. Bisher habe ich nach ca 2,5 Wochen den Bescheid erhalten. Meine Krankenversicherung, die HUB Coburg, bearbeitet die Anträge eigentlich immer innerhalb von 2 Wochen. Ansonsten gibts auch nen Zehner von denen zurück. Da machen die auch Werbung mit. Derzeit liegt die bearbeitungszeit allerdings bei unter einer Woche. beispielsweise Antragseingang 11.9., bearbeitet am 13.9. Der Bescheid lag am 14.9. in der Post. Geld war auch uf dem Konto.
Kann demnach nicht meckern

Postlerin
Beiträge: 59
Registriert: 13.12.2015 17:40
Behörde:

Re: Schleppende Auszahlung der Beihilfe

Beitrag von Postlerin » 17.09.2018 10:19

Postlerin hat geschrieben:
10.09.2018 08:08
Bei der PBeakk läuft es mal wieder gar nicht.

Belege sind an 23.8.18 eingegangen.

Der Augenarzt wollte sein Geld am 1.9.18 und die Brille wurde natürlich auch nur gegen Bezahlung ausgehändigt.

Nur die PBeakk kommt nicht in die Pötte.

Auf Nachfrage wurde der Antrag angeblich am 6.8.18 bearbeitet...nur ich sehr davon nichts.

Ach ja, Schreiben und Geld kamen am 12.09.

Sind 3 Wochen Bearbeitungszeit.

Postlerin
Beiträge: 59
Registriert: 13.12.2015 17:40
Behörde:

Re: Schleppende Auszahlung der Beihilfe

Beitrag von Postlerin » 17.09.2018 10:22

Torquemada hat geschrieben:
10.09.2018 08:21
Derzeit (war auch Urlaubszeit) liegen die bei ca. 2 Wochen Bearbeitungszeit. Da kann man nicht meckern.
Dann muss die PeaKK es wie jeder andere Arbeitgeber mal geregelt bekommen, dass auch in der Urlaubszeit genug Bearbeiter vorhanden sind. Da liegt der Fehler doch im System der Personalplanung und zwar seit Jahren.

Werbung