Bundesdarlehen zwecks Einrichtung eines Hausstandes

Beihilfeforum, Reisekostenforum: Fragen zu Beihilfe, Reisekosten, Trennunngsgeld, ...

Moderator: Moderatoren

toxin_11
Beiträge: 4
Registriert: 13.02.2007 08:14
Behörde:

Bundesdarlehen zwecks Einrichtung eines Hausstandes

Beitrag von toxin_11 » 11.03.2007 22:17

Hallo Zusammen!

Vielleicht kann mir jemand bei meinem Problem/meiner Frage weiterhelfen...
Ich habe vor ca. 10 Jahren als Anwärter ein Bundesdarlehen zwecks Einrichtung eines ersten Hausstandes i.H.v. 5000DM erhalten. Dieses ist schon lange abbezahlt und ich habe mittlerweile auch den Dienstherrn gewechselt. Ich bin nach wie vor noch Bundesbeamter, aber nun einem anderen Ministerium "unterstellt".
Nun meine Frage, ist es möglich soll ein Darlehen (nochmals) in Anspruch zu nehmen, wenn nun ein neuer Hausstand (mit Partner) begründet wird? Gibt es sowas überhaupt noch? Gibt es andere Gründe/Möglichkeiten an ein Bundesdarlehen zu gelangen?
Wie jeder weiß, ist dreimal umgezogen wie einmal abgebrannt. Mittlerweile ist von meinen damaligen Anschaffungen nicht mehr wirklich viel brauchbar und mitnehmenswert. Und das Geld rinnt einem heutzutage auch nur noch durch die Finger...

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1957
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Geschlecht:

Beitrag von Mikesch » 11.03.2007 23:17

Moin,

so viel ich weiß, gibt oder gab es das Darlehen nur für die erstmalige Einrichtung eines eigenen Hausstandes.
Der Rest gehört wohl zu Deinem Lebensrisiko, womit wohl die Meisten zu kämpfen haben...

Bundesdarlehen? In welcher Welt lebst Du :wink:

Tipp am Rande:
Kreditkarte zulegen, auf Karte kaufen und anschließend abstottern. Bei einigen Anbietern geht das Zinslos.
Möbelhäuser bieten auch zinsbefreite Kundenkarten an, kaufe heute, bezahle morgen, der Gerichtsvollzieher wartet schon...
Kleiner Scherz am Rande... :roll:

Grüße,
Mikesch
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de

Zollkodex-Ritter
Beiträge: 830
Registriert: 30.11.2006 18:40
Behörde:

Beitrag von Zollkodex-Ritter » 13.03.2007 07:15

Rufe doch einfach bei deiner Besoldungsstelle an. Wir hier können sowieso nur spekulieren.

Laura
Beiträge: 168
Registriert: 24.02.2007 11:04
Behörde:

Beitrag von Laura » 13.03.2007 17:49

Also, ich hab ja einen Behördenwechsel hinter mir.
Ich hab beim Bund schon mal dieses Darlehnen bekommen.
Wie gesagt, dann bin ich zur Stadt gewechselt und bei der Einstellung hat man mich gefragt, ob ich das Darlehen für die Begründung eines Hausstandes benötige.
Da hab ich zugegeben, dass ich das schon mal erhalten hab.
Dem Sachbearbeiter war das aber egal....habs aber dann doch net genommen, weil ich kein Geld gebraucht hab.

Werbung