Kinderkrankengeld

Beihilfeforum, Reisekostenforum: Fragen zu Beihilfe, Reisekosten, Trennunngsgeld, ...

Moderator: Moderatoren

AnnaW
Beiträge: 5
Registriert: 21.08.2021 13:55
Behörde: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Kinderkrankengeld

Beitrag von AnnaW » 21.08.2021 14:48

Moin,

Ich bin mit meinen beiden Kindern privat versichert, mein Mann gesetzlich. Jetzt gab es die Situation, das mein Mann sich einen Kinderkrankenschein nehmen musste. Seine gesetzlichen KV übernimmt den Ausfall natürlich nicht. Es ist in der PKV glaube ich auch erstmal nicht vorgesehen, richtig? Ist es möglich irgendwo Kinderkrankengeld für meinen Mann zu beantragen? Gesetzlich stehen ihm doch x Tage zu. Die müssen also doch auch aus irgendeinem Topf kommen?!
Ich habe den Antrag bereits bei der KV meiner Kinder und mir eingereicht aber bisher keine Rückmeldung bekommen.
Vielleicht hat jemand die gleiche Konstellation und kann mir weiter helfen.

Vielen Dank!

Pipapo
Beiträge: 252
Registriert: 26.03.2020 08:30
Behörde:

Re: Kinderkrankengeld

Beitrag von Pipapo » 21.08.2021 15:16


Dienstunfall_L
Beiträge: 541
Registriert: 07.03.2015 11:05
Behörde:

Re: Kinderkrankengeld

Beitrag von Dienstunfall_L » 21.08.2021 16:35

Hier findest du, wie es für Beamte geregelt ist (oder wo du Näheres nachlesen kannst) https://www.gew.de/tarif/gehalt/freiste ... es-kindes/
und dies https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__45.html ist die Rechtsgrundlage für gesetzlich Krankenversicherte.
Seine gesetzlichen KV übernimmt den Ausfall natürlich nicht.
Mit welcher Begründung wurde abgelehnt?

AnnaW
Beiträge: 5
Registriert: 21.08.2021 13:55
Behörde: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Re: Kinderkrankengeld

Beitrag von AnnaW » 22.08.2021 17:08

Bei Stellen des Antrages kam die Abfrage ob das Kind privat oder gesetzlich versichert sei und mit der Antwort, dass es privat versichert ist war der Antrag automatisch vom System abgelehnt und beendet

AnnaW
Beiträge: 5
Registriert: 21.08.2021 13:55
Behörde: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Re: Kinderkrankengeld

Beitrag von AnnaW » 22.08.2021 17:10


Kannst du mir sagen wo ich in dem Artikel eine Antwort zu der Frage finde? Vielleicht stehe ich da einfach auf dem Schlauch

AnnaW
Beiträge: 5
Registriert: 21.08.2021 13:55
Behörde: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Re: Kinderkrankengeld

Beitrag von AnnaW » 22.08.2021 17:15

Dienstunfall_L hat geschrieben: 21.08.2021 16:35 Hier findest du, wie es für Beamte geregelt ist (oder wo du Näheres nachlesen kannst) https://www.gew.de/tarif/gehalt/freiste ... es-kindes/
und dies https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__45.html ist die Rechtsgrundlage für gesetzlich Krankenversicherte.
Seine gesetzlichen KV übernimmt den Ausfall natürlich nicht.
Mit welcher Begründung wurde abgelehnt?
Danke, da habe ich wohl die entsprechende Passage gefunden. Mein Mann hat also 2 Tage kompletten Verdienstausfall weil er unser krankes Kind gepflegt hat. Das läuft ja prima...

Dienstunfall_L
Beiträge: 541
Registriert: 07.03.2015 11:05
Behörde:

Re: Kinderkrankengeld

Beitrag von Dienstunfall_L » 22.08.2021 17:52

Mein Mann hat also 2 Tage kompletten Verdienstausfall weil er unser krankes Kind gepflegt hat.
Verstehe ich nicht.
Aber wenn du so verkürzt schreibst, lässt sich nichts klären.
Auch die Frage nach der Begründung der Ablehnung ist noch offen.

Pipapo
Beiträge: 252
Registriert: 26.03.2020 08:30
Behörde:

Re: Kinderkrankengeld

Beitrag von Pipapo » 22.08.2021 18:36

Dienstunfall_L hat geschrieben: 22.08.2021 17:52
Mein Mann hat also 2 Tage kompletten Verdienstausfall weil er unser krankes Kind gepflegt hat.
Verstehe ich nicht.
Aber wenn du so verkürzt schreibst, lässt sich nichts klären.
Auch die Frage nach der Begründung der Ablehnung ist noch offen.
Das Problem ist wohl, dass das Kind bei ihr privat mitversichert ist und ihr Mann ist gesetzlich versichert. Ob er im ÖD ist sagt sie nicht. Und in seinem Arbeitsvertrag ist wohl Arbeitsbefreiung zur Betreung Kind ausgeschlossen. Da das Kind nicht bei ihm gesetzlich mitversichert ist, bekommt er nichts.

AnnaW
Beiträge: 5
Registriert: 21.08.2021 13:55
Behörde: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Re: Kinderkrankengeld

Beitrag von AnnaW » 22.08.2021 21:12

Genau so ist es. Mein Mann ist nicht im ÖD und Arbeitsbefreiung gibt es nicht.

Die KK meines Mannes ist eine Direktkasse. Anträge werden digital gestellt. Dort wird man durch einen Fragebogen geleitet. An einem Punkt wird dann der Versicherungsstatus des Kindes abgefragt. Klickt man "privat versichert" an, dann beendet das System den Antrag automatisch. Rein rechtlich hat er nämlich keinen Anspruch auf Kinderkrankengeld wie ich es heute dann erfahren musste.
War mein Fehler, ich hätte mich wohl besser einlesen müssen.

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3804
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Kinderkrankengeld

Beitrag von Torquemada » 23.08.2021 11:21

So ist es. Ich kenne das auch...

Werbung