Neueinstellung beim Bund, Wohnort weit entfernt von Dienstort

Beihilfeforum, Reisekostenforum: Fragen zu Beihilfe, Reisekosten, Trennunngsgeld, ...

Moderator: Moderatoren

freakyfrog
Beiträge: 1
Registriert: 30.06.2021 16:33
Behörde:

Neueinstellung beim Bund, Wohnort weit entfernt von Dienstort

Beitrag von freakyfrog » 30.06.2021 16:40

Hallo zusammen,

zum 1.8 werde ich beim Bund im Raum Koblenz zunächst als Angestellter TvÖD eingestellt.

Jetzt lebe ich derzeit in selbst genutztem Wohneigentum (Besitz > 4 Jahre) in Schleswig Holstein. Mit dem künftigen Vorgesetzten ist abgesprochen, dass ich voraussichtlich viel aus dem Homeoffice arbeiten kann und nur gelegentlich nach Koblenz reise (ca. 1 Woche im Monat).

Das Wohneigentum ist bereits anerkannt.

Ich habe jetzt viel über Trennungsgeld gelesen aber bei den Voraussetzungen steht, dass eine Abordnung an einen anderen Dienstort notwendig ist. Das trifft in meinem Fall ja nicht zu, da es der erste Dienstort ist.

Kann mir jemand sagen, was ich beantragen kann für die Zeiten vor Ort? Oder habe ich die Reisen vollständig selbst zu finanzieren (inkl. Fahrtkosten, Unterkunft, Verpflegungsmehraufwände..).

Danke für die Hilfe, und falls noch Informationen fehlen gerne nachhaken!

Zusatzfrage: Ändert sich daran etwas wenn ich in den Beamtenstatus wechsele?

Werbung