PKV Öffnungsaktion

Beihilfeforum, Reisekostenforum: Fragen zu Beihilfe, Reisekosten, Trennunngsgeld, ...

Moderator: Moderatoren

Psion1988
Beiträge: 1
Registriert: 11.08.2020 18:29
Behörde:
Geschlecht:

PKV Öffnungsaktion

Beitrag von Psion1988 » 17.08.2020 23:17

Hallo allerseits 👋🏼

Danke für die Aufnahme, bin neu hier. 😌
Ich werde ab dem 31.8 verbeamtet, NRW, erstmal im Anwärterverhältnis. Amtsarzt macht mir dabei keine Sorgen, weil ich bis auf eine Allergie eigentlich nichts Großes habe.

Nur die PKV, die macht mir Sorgen. Ich war vor 3-4 Jahren mal im Krankenhaus, kam mit ner akuten Diagnose raus, aber was Chronisches wurde nie ausgeschlossen. Lässt sich auch so direkt innerhalb von 20-30 Jahren wohl nicht ohne Weiteres ausschließen. Nun haben sich die PKVen darauf eingeschossen und vlt bleibt nur noch der Öffnungstarif für mich.

Die Öffnungsaktions-PDF sagt aber nur, wie man da rein kommt, den Maximalzuschlag, dass nur die erste PKV einen annehmen muss etc.

Was nirgendwo verbindlich steht, ist, ob man nach der Anwärterzeit noch die Versicherung wechseln kann, die 30% mit einem Gutachten reduzieren kann oder ob man, wie die Vertreter einen das alle Glauben machen wollen, man ein Leben lang bei der PKV gebunden ist mit 30% Zuschlag ind am Besten nie wieder Wahlleistungen in Anspruch nehmen kann.

Eine alte Freundin, die vor 15 Jahren mal PKV-Verträge vermittelt hat, schickt mir zwar täglich Texte, dass man ja voll Vertragsfrei wäre, man im Folgetarif locker wechseln könnte und die nächste Versicherung doch nicht wissen muss, dass die Letzte einen im Öffnungstarif nahm oder nach soundsoviel Jahren auch sie Frage nach einer Ablehnung sich nicht stellt, aber das bezieht sich ja alles auf die vollkommen normalen PKV-Eigenschaften.

Bin total zugemüllt an Antragspapieren, Broschüren, dann steht da auch mal 30% Leistungsübernahme, ich habe aber 50% Beihilfe (fehlen dann 20%?), Allianz und DBV wollen 90-100€ +30%, dann ziehen die Makler über Debeka, Signal und Co her, im Endeffekt kostet mich das in 3 Jahren sowieso zwischen 3-400€/Monat, sodass man sich schon fragt, ob man dann nicht lieber in die GKV geht. 😕

Hat hier jmd den Öffnungstarif? Und wenn Ja, wo und wie kommt man aus den 30% wieder raus?

Dankeschön im Voraus und viele liebe Grüße aus dem Ruhrpott!
Jean

RED-SECTOR
Beiträge: 2
Registriert: 12.08.2014 08:19
Behörde:

Re: PKV Öffnungsaktion

Beitrag von RED-SECTOR » 03.09.2020 12:56

Hallo,

natürlich kannst Du nach der Anwärterzeit theoretisch die Versicherung wechseln, dann aber wieder nur mit erneuter Gesundheitsprüfung, bei der Du dann wahrscheinlich wieder dieselben Probleme bekommen wirst. Die Öffnungsaktion wirst Du dann nicht erneut in Anspruch nehmen können. Aber warum sollte man nach nur drei Jahren die PKV erneut wechseln wollen? Nach der Anwärterzeit zeigst Du an, dass Du Beamter auf Probe geworden bist und der Tarif wird automatisch bedarfsgerecht umgestellt unter Beibehaltung deines Risikozuschlags.

Trotz Aufnahme über die Öffnungsaktion kannst Du jederzeit verlangen, den Wegfall des Risikozuschlags prüfen zu lassen. §41 VVG gilt auch für Dich. Sofern die Versicherung kein erhöhtes Risiko mehr feststellt, kannst Du dann auch zu jedem Zeitpunkt beantragen, Wahlleistungen oder Beihilfeergänzung hinzuzuversichern.

Mein Rat: Geh zur Debeka und lass Dich um Rahmen der Öffnungsaktion versichern. Die DBV und ich meine auch die Allianz haben mehrere Tariflinien und die Tarife für die Öffnungsaktion sind nicht optimal.

DBV-Berater
Empfehlungsberater
Beiträge: 11
Registriert: 01.09.2020 20:20
Behörde:

Re: PKV Öffnungsaktion

Beitrag von DBV-Berater » 05.09.2020 16:00

RED-SECTOR hat geschrieben:
03.09.2020 12:56
Die DBV und ich meine auch die Allianz haben mehrere Tariflinien und die Tarife für die Öffnungsaktion sind nicht optimal.
Dem muss ich widersprechen, gerade WIR von der DBV bieten hier optimale und individuelle Tariflinien und Tarife an, das betrifft ebenfalls die Öffnungsaktion. @Psion1988 melde Dich mal bei mir ;)
DBV Deutsche Beamtenversicherung
Sven Lohe
Maria-Goeppert Strasse 3
23562 Lübeck
0451 4998576
sven.lohe@dbv.de
https://www.beamte-info.de & https://www.dbv-betreuer.de/lohe-andersen-luebeck-dbv

DBV-Berater
Empfehlungsberater
Beiträge: 11
Registriert: 01.09.2020 20:20
Behörde:

Re: PKV Öffnungsaktion

Beitrag von DBV-Berater » 07.09.2020 11:58

Hallo noch einmal,

bin noch mal ein wenig intensiver auf das Thema Öffnungstarif eingegangen und habe mit den Fachabteilungen gesprochen. Ja Öffnungstarif bieten die meisten Gesellschaften an, allerdings muss man immer abwägen, wie behandlungsintensiv die Krankheit ist, da im Öffnungstarif die wichtigen Dinge wie der Beihilfeergänzungstarif, Kurkosten oder 1- und Zweibettzimmer und Chefarztbehandlung nicht abgesichert werden können.

Hier muss man dann immer gegenüberstellen, Kosten der Krankheit, die ich selber tragen muss (pro Jahr) im Verhältnis zum vollen Beitrag in der gesetzlichen Krankenversicherung (welches die Alternative wäre zur Beilhilfe - hier dann allerdings ein normaler Beitrag ggf. mit Zuschuss des Arbeitgebers).

Pauschal zu sagen, dass die Beihilfe mit dem Öffnungstarif das Beste wäre, kann man leider nicht.

Bei weiterem Beratungsbedarf, melde Dich einfach bei mir Sven.lohe@dbv.de

BG

Sven Lohe
DBV Deutsche Beamtenversicherung
Sven Lohe
Maria-Goeppert Strasse 3
23562 Lübeck
0451 4998576
sven.lohe@dbv.de
https://www.beamte-info.de & https://www.dbv-betreuer.de/lohe-andersen-luebeck-dbv

RED-SECTOR
Beiträge: 2
Registriert: 12.08.2014 08:19
Behörde:

Re: PKV Öffnungsaktion

Beitrag von RED-SECTOR » 07.09.2020 17:57

DBV-Berater hat geschrieben:
05.09.2020 16:00
RED-SECTOR hat geschrieben:
03.09.2020 12:56
Die DBV und ich meine auch die Allianz haben mehrere Tariflinien und die Tarife für die Öffnungsaktion sind nicht optimal.
Dem muss ich widersprechen, gerade WIR von der DBV bieten hier optimale und individuelle Tariflinien und Tarife an, das betrifft ebenfalls die Öffnungsaktion. @Psion1988 melde Dich mal bei mir ;)
Dann versuchen Sie mal, einen Neukunden über die Öffnungsaktion in Vision B zugehen zu lassen... Das ist doch der Zieltarif schlechthin für Neubeamte bei der DBV.

Schlechte Risiken über die Öffnung gehen in die Tarifgruppe B der DBV. Leistungsstärkerer Tarif, aber auch wesentlich teurer.

Daher sollte ein Neuzugänger über die Öffnung lieber zu einer Gesellschaft wechseln, die nur eine Tariflinie für alle - ob gesund, ob krank - anbietet. Andernfalls wird das Versicherungskollektiv entmischt. Und das ist nicht gut.

Ozymandias
Beiträge: 42
Registriert: 04.11.2019 17:21
Behörde:

Re: PKV Öffnungsaktion

Beitrag von Ozymandias » 24.09.2020 23:31

Was ist ein negativer Pseudo-Zuschlag bei der privaten Pflegeversicherung?

Werbung