Erfahrung mit der Beihilfe APP

Beihilfeforum, Reisekostenforum: Fragen zu Beihilfe, Reisekosten, Trennunngsgeld, ...

Moderator: Moderatoren

Patentdoc
Beiträge: 9
Registriert: 19.06.2019 16:49
Behörde: DPMA

Re: Erfahrung mit der Beihilfe APP

Beitrag von Patentdoc » 20.03.2020 09:03

Ich habe bislang durchwachsene Erfahrungen mit der Beihilfe-App (Beihilfe Bund) gemacht (meine PKV Barmenia überweist nach Eingabe über die App innerhalb von 3 Tagen).

Irritierend ist vor allem, dass sich der Status in der App nicht ändert (teilte man mir aus Neubrandenburg mit). Man weiß also nicht, ob der Antrag bearbeitet wird oder wurde. Ich fühle mich nach ein paar Wochen dann immer genötigt, per E-Mail nachzufragen. Dort teilt man mir dann mit, dass der Antrag bearbeitet wird - woraufhin ich dann ca. 1 Woche später den Bescheid erhalte. Ob das auch der Fall gewesen wäre, wenn ich nicht nachgefragt hätte, das weiß ich natürlich nicht...

Eine Aktualisierung des Status halte ich an dieser Stelle wirklich für ein notwendiges Minimum.

Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1955
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Geschlecht:

Re: Erfahrung mit der Beihilfe APP

Beitrag von Mikesch » 22.03.2020 02:03

Moin,

ich bin jetzt bei 6 Wochen...
Am Freitag rief ich beim Service-Center an...

Nur noch eingeschränkte Erreichbarkeit, von Sachstandsanfragen, sei es telefonisch oder per Mail ist abzusehen.

Das nenn ich doch mal Service!!! Richtig toll, da in der App der Sachstand ja nicht angezeigt wird.
Das was ich schreiben möchte unterliegt meiner selbstverordneten Zensur :-(

DAS ist das Hauptproblem der App, die fehlende Sachstandsanzeige!

LG vom Mikesch
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de

Acta
Beiträge: 186
Registriert: 10.06.2018 13:59
Behörde:

Re: Erfahrung mit der Beihilfe APP

Beitrag von Acta » 22.03.2020 19:19

Mikesch hat geschrieben:
22.03.2020 02:03
Moin,

ich bin jetzt bei 6 Wochen...
Am Freitag rief ich beim Service-Center an...

Nur noch eingeschränkte Erreichbarkeit, von Sachstandsanfragen, sei es telefonisch oder per Mail ist abzusehen.

Das nenn ich doch mal Service!!! Richtig toll, da in der App der Sachstand ja nicht angezeigt wird.
Das was ich schreiben möchte unterliegt meiner selbstverordneten Zensur :-(

DAS ist das Hauptproblem der App, die fehlende Sachstandsanzeige!

LG vom Mikesch
Die von dir gewünschte Sachstandsanzeige ist wohl in der App nicht vorgesehen.

Quelle:
https://www.bva.bund.de/SharedDocs/FAQs ... tatus.html



Weitere FAQs zur Beihilfe App unter https://www.bva.bund.de/DE/Das-BVA/Digi ... ntranet242

Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1955
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Geschlecht:

Re: Erfahrung mit der Beihilfe APP

Beitrag von Mikesch » 22.03.2020 19:30

Eben, weiß ich! Das ist ein Mangel!
Dass ich den auf anderen Kanälen nicht mal erfragen darf, ein Unding!
Ich kann noch nicht mal innErfahrung bringen, ob der angekommen ist.
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de

Acta
Beiträge: 186
Registriert: 10.06.2018 13:59
Behörde:

Re: Erfahrung mit der Beihilfe APP

Beitrag von Acta » 22.03.2020 20:05

Niemand hat geschrieben:
22.03.2020 19:40
Mikesch hat geschrieben:
22.03.2020 19:30
Eben, weiß ich! Das ist ein Mangel!
Dass ich den auf anderen Kanälen nicht mal erfragen darf, ein Unding!
Ich kann noch nicht mal innErfahrung bringen, ob der angekommen ist.
Ob das vielleicht daran liegt, dass in den Service Centern wegen des Virus nur eine Notbesetzung sitzt? Könnte doch sein, oder?

Unter anderem ja.

Die Info vom BVA müsste aber in jedem Intranet der jew. Dienststelle ersichtlich sein. UNd E-Mails kann man wohl noch schreiben - aber eine zeitnahe Beantwortung dauert wohl.

Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1955
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Geschlecht:

Re: Erfahrung mit der Beihilfe APP

Beitrag von Mikesch » 23.03.2020 01:18

Öhm, ich habe keinen Zugriff auf irgendwelche Infos, ich lebe als nomadierender Pensionär im Womo.
Danke für den Hinweis!
Finde ich aber trotzdem iwie, na ja...
Mails kann man schreiben, aber ob auf auf Sachstandsanzeigen eine Antwort folgt, ist laut Ansage mehr als fraglich.

Vor drei Jahren hatte mein Arbeitsleben ein Ende und schon da hatte ich 10 Jahre lang von der Wohnung aus Zugriff auf alle Anwendungen der BZV und konnte von dort arbeiten.
Ich mein, die Kollegen werden ja nicht alle an Corona erkrankt sein.
Ich finde es sicherlich in Ordnung, Kontakte zu minimieren, das ginge auch, ohne dass der Laden zusammenbricht. Ich mein, der Zustand wird ja noch Wochen andauern, gibts dann keine Beihilfe mehr? Da entsteht ja ein mega Stau.

Ok, ich nehms mal so hin, bleibt ja eh keine Wahl, vllt. wirds ja Weihnachten was :-)
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de

DerHagn
Beiträge: 370
Registriert: 10.04.2010 21:11
Behörde:

Re: Erfahrung mit der Beihilfe APP

Beitrag von DerHagn » 31.03.2020 11:31

Hier erfolgt auf Nachfrage nur die Auskunft, bei welchem Antragsdatum die Beihilfestelle gerade ist.

Acta
Beiträge: 186
Registriert: 10.06.2018 13:59
Behörde:

Re: Erfahrung mit der Beihilfe APP

Beitrag von Acta » 31.03.2020 14:19

Hallo miteinander,

bei mir hat die Beilhilfebearbeitung insg. elf (11) Kalendertage gedauert.

Top. 😊👍

Zöllner
Beiträge: 76
Registriert: 22.11.2005 21:24
Behörde:

Re: Erfahrung mit der Beihilfe APP

Beitrag von Zöllner » 07.04.2020 23:42

Jetzt warte ich schon wieder mehr als vier Wochen.... auf über tausend Euro.
In wenigen Wochen wird man uns mitteilen, dass aufgrund der Corona Lage die Bearbeitung mehrere Monate dauern wird. : - (((
Und dann ist der Euro Geschichte.
"Man hat viel Philosophie nötig, um das zu bemerken, was man täglich sieht"
(Jean jacques Rousseau)

Werbung