Beihilfe Ehegatte NRW

Beihilfeforum, Reisekostenforum: Fragen zu Beihilfe, Reisekosten, Trennunngsgeld, ...

Moderator: Moderatoren

drdoo23
Beiträge: 1
Registriert: 09.09.2018 13:01
Behörde:

Beihilfe Ehegatte NRW

Beitrag von drdoo23 » 27.08.2019 21:52

Hallo,
ein Ehegatte ist ja nach BVO NRW beihilfeberechtigt, wenn dieser unter 18000 € verdient. Dann werden ja 30% von der PKV übernommen und 70 % vom Land übernommen.

Wie sieht es aus, wenn das bislang der Fall war und der Ehegatte nun mehr als 18000 € verdient. Kann er dann in die GKV wechseln? Dann fehlen ja 70 % bei den Krankheitskosten ...

Gertrud1927
Beiträge: 248
Registriert: 28.06.2013 18:45
Behörde:

Re: Beihilfe Ehegatte NRW

Beitrag von Gertrud1927 » 28.08.2019 10:06

Hallo.
In die GKV kommt sie nur wenn Sie eine sozialversicherungpflichtige Tätigkeit aufnimmt und nicht über 55 Jahre alt ist.
Das passiert dann auch sofort ohne Wartezeit und grosse Kündigungsfrist. Wenn Sie dann den Job aufgibt kann Sie freiwilliges Mitglied bleiben.

Der_Imker
Beiträge: 5
Registriert: 28.08.2019 07:22
Behörde:

Re: Beihilfe Ehegatte NRW

Beitrag von Der_Imker » 04.09.2019 11:51

Nein, da fehlen nicht 70%. Die GKV zahlt doch alles...

Werbung