PKV UniVersa

Beihilfeforum, Reisekostenforum: Fragen zu Beihilfe, Reisekosten, Trennunngsgeld, ...

Moderator: Moderatoren

Sommerfee123
Beiträge: 5
Registriert: 19.06.2019 17:37
Behörde:

PKV UniVersa

Beitrag von Sommerfee123 » 19.06.2019 21:30

Hallo alle zusammen :-)
Ich bin momentan auf der Suche nach einer geeigneten PKV. Mir wurde die UniVersa vorgeschlagen. Das Unternehmen hat allerdings nur ca. 300.000 Vollversicherte. Keine Ahnung wie viele davon im Beihilfe Unisex-Tarif sind. Ich frage mich das wegen der Beitragsstabilität im Alter. Ansonsten finde ich den Leistungsumfang ganz gut.
Es wäre schön, falls jemand Erfahrungen hierzu hat.
Viele Dank :-)

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3300
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: PKV UniVersa

Beitrag von Torquemada » 19.06.2019 23:15

Das sollte jetzt aber nicht in Werbung ausarten...-mod

Sommerfee123
Beiträge: 5
Registriert: 19.06.2019 17:37
Behörde:

Re: PKV UniVersa

Beitrag von Sommerfee123 » 20.06.2019 06:41

Nein, das war eine ganz normale Frage.

Sommerfee123
Beiträge: 5
Registriert: 19.06.2019 17:37
Behörde:

Re: PKV UniVersa

Beitrag von Sommerfee123 » 20.06.2019 11:02

Es ist eben immer fraglich ob das bei jamede so aussagekräftig ist, daher habe ich gehofft es gibt vielleicht jemandem im Forum der etwas berichten kann. Aber ich Danke dir trotzdem für die Info ;)

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3300
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: PKV UniVersa

Beitrag von Torquemada » 20.06.2019 12:43

Der Krankenversicherungszweig dieser Versicherung scheint sehr klein zu sein, vielleicht regional eher verbreitet. Da wird es schwierig, Erfahrungen hier zu finden. Es gibt aber Daten bei den Aufsichtsbehörden, die die Beschwerdequote bei den einzelnen Versicherungen abbilden.

Sommerfee123
Beiträge: 5
Registriert: 19.06.2019 17:37
Behörde:

Re: PKV UniVersa

Beitrag von Sommerfee123 » 20.06.2019 14:42

Bei der BaFin habe ich schon nachgelesen. Aber ob das so zu 100% aussagekräftig ist. Zumal ja auch viel über die Schöichtungsstelle (Ombudsmann) läuft. Hätte es sehr spannende gefunden mal mit jemandem zu reden der dort versichert ist :)

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3300
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: PKV UniVersa

Beitrag von Torquemada » 20.06.2019 14:53

Frage doch mal bei der Verbraucherzentrale Bayern nach...

Hanswurst I.
Beiträge: 149
Registriert: 27.10.2015 11:11
Behörde:

Re: PKV UniVersa

Beitrag von Hanswurst I. » 21.06.2019 06:56

Wir sind seid sicher 15 Jahren bei der universa. Kann nichts negatives berichten.

Die Zahl der Vollversicherten ist letztlich egal. Wir sind nur 50, 30, 20 und 20% versichert bei denen. Sind schon mal vier zahlende Mitglieder nicht vollversichert sind. Die 300.000 stimmen im Übrigen sowieso nicht. Es sind nämlich gerade mal die Hälfte. ;)

Auf deren Heimseite findest Du Zahlen und Geschäftsberichte: https://www.universa.de/ueber-uns/unter ... richte.htm
Die Zahl unserer tarifversicherten Personen hat sich im Jahr 2018 von 888.603 auf 888.867 erhöht. Die Zahl der Vollversicherten ist von 141.745. um 0,3% (Vorjahr: -0,4%) auf 141.383 gesunken. Der Gesamtbestand an Krankenversicherungen ist, gemessen am Monatssollbeitrag, um 4,3% (Vorjahr: +2,8%) von € 47,5 Mio. auf € 49,5 Mio. gewachsen.
Ich halte die universa für eine relativ kleine Versicherung die still, leise und unaufgeregt ihre Arbeit macht. Übrigens seit 1843. ;) Ferner ist die universa KEINE Aktiengesellschaft die irgendwem Dividenden auszahlen muss sondern ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit. Das macht das Ganze schon mal von sich aus recht stabil weil die Bude nicht alle drei Wochen jemand anders gehört der seinen Invest rentabler machen will in dem er die Zitrone noch weiter auspresst. Leistungsbearbeitung PKV ist sehr schnell, geht auch online. Hab glaub noch nie länger wie 5 Werktage gewartet auf meine Kohlen.

Die Beitragsentwicklung ist moderat meiner kleinen Ansicht nach. Wir sind über unseren Versicherungsmakler zur universa gekommen weil die Beiträge der vorherigen Versicherung in nicht mehr akzetablen Maß angestiegen sind. Bei der universa müsste ich jetzt nachsehen was ich noch an älteren Unterlagen habe. Die erhöhen auch immer wieder mal, aber aus meiner Sicht immer so, dass mir beim Öffnen der Post nicht der Kamm schwillt.
Die Beitragsrückerstattung ist auch nicht schlecht. Sind bei mir einige Hunderter im Jahr mittlerweile.

Sommerfee123
Beiträge: 5
Registriert: 19.06.2019 17:37
Behörde:

Re: PKV UniVersa

Beitrag von Sommerfee123 » 21.06.2019 14:17

Ich Danke dir! Habe dir nochmal eine PN geschrieben.
Lg

Werbung