nicht mehr vermittelbar

Forum für die Beamten der Deutschen Bahn.
Antworten
kawa
Beiträge: 4
Registriert: 24.10.2016 17:05
Behörde: deutsche bahn

nicht mehr vermittelbar

Beitrag von kawa » 24.10.2016 17:24

Hallo,suche Rat und Tips,sitze seit 2,5 Jahre ohne Arbeitsplatz in einem leeren Büroraum und soll bei bedarf kleine
Arbeiten verrichten was ganz selten der fall ist,zu Jobservic komme ich nicht da ich zu alt bin und nicht mehr vermittelbar,
Ist nicht mehr aushaltbar für mich,bin 61 Jahre

Torquemada
Beiträge: 2234
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde:

Re: nicht mehr vermittelbar

Beitrag von Torquemada » 24.10.2016 18:40

Das ist illegal. Längst höchstrichterlich geklärt.

Gehe zu einem spezialisierten Anwalt.

Rhein-Bahner
Beiträge: 108
Registriert: 02.11.2013 22:23
Behörde:

Re: nicht mehr vermittelbar

Beitrag von Rhein-Bahner » 24.10.2016 19:13

Zu alt für DB Jobservice? Das höre ich zum ersten Mal. Wenn du wirklich als Beamter unfreiwillig auf keinem Planposten mehr sitzt, gehe zum Betriebsrat oder zum Personalrat beim BEV? Irgendwas stimmt doch da nicht.....Deine Angaben sind natürlich auch dünn. Aber versuch es mal mit den o. g. Möglichkeiten.

salvia31
Beiträge: 5
Registriert: 11.01.2013 14:34
Behörde:

Re: nicht mehr vermittelbar

Beitrag von salvia31 » 24.10.2016 20:35

..mobbing ??..

kawa
Beiträge: 4
Registriert: 24.10.2016 17:05
Behörde: deutsche bahn

Re: nicht mehr vermittelbar

Beitrag von kawa » 25.10.2016 08:48

Hallo,natürlich gibt es eine Vorgeschichte.War schon Zwangspensioniert,habe geklagt wurde wiederer eingestell,
BEM eröffnet,2 Gespräche dann nix mehr, komme nicht in Phase 1,habe gesundheitliche Einschränkungen aber
Arbeitfähig.Wird auf Anwalt rauslaufen,was ich vermeiden wollte.

bahnbiajotta
Beiträge: 87
Registriert: 10.05.2012 17:35
Behörde:

Re: nicht mehr vermittelbar

Beitrag von bahnbiajotta » 26.10.2016 13:10

Das ist schon harter Stoff.

Wie sieht denn dein Schreiben der Bahn aus in der dir mitgeteilt wurde wo und welche Arbeit du ausführen sollst?
Gibt es eine Stellenbeschreibung dazu?

Torquemada
Beiträge: 2234
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde:

Re: nicht mehr vermittelbar

Beitrag von Torquemada » 26.10.2016 13:26

bahnbiajotta hat geschrieben:Das ist schon harter Stoff.
Was den Verantwortlichen oftmals nicht klar ist: es handelt sich hierbei um einen Straftatbestand. Nicht lustig.
Wird der "gebosste" durch dieses Verhalten nachweislich krank (Facharzt etc.) können Schmerzensgeldansprüche entstehen.

bahnbiajotta
Beiträge: 87
Registriert: 10.05.2012 17:35
Behörde:

Re: nicht mehr vermittelbar

Beitrag von bahnbiajotta » 26.10.2016 13:46

LAG Köln · Urteil vom 12. Juli 2010 · Az. 5 Sa 890/09

https://openjur.de/u/537100.html
genau das schwebte mir vor

kawa
Beiträge: 4
Registriert: 24.10.2016 17:05
Behörde: deutsche bahn

Re: nicht mehr vermittelbar

Beitrag von kawa » 27.10.2016 13:16

Hallo,wie schon beschrieben bin ich seit 2,5 Jahren in einem leeren Büro untergebracht und sollte zu nutzbringender Arbeit herrangezogen werden.War schon froh wenn ich einen Brief zur Post bringen konnte.War meistens nicht allein im Raum ,war Durchgangsstation für Dienstuntaugliche Lokführer,die alle zu Jobservice kamen.Wurde jetzt in einen neuen Raum umgesetzt welcher noch schlimmer ist.Halte es darin nicht aus,habe mich in psychologische Hände begeben.Weiß nicht wie es weitergehen soll!

bahnbiajotta
Beiträge: 87
Registriert: 10.05.2012 17:35
Behörde:

Re: nicht mehr vermittelbar

Beitrag von bahnbiajotta » 27.10.2016 13:31

Als allererstes.... kümmer Dich um deine Gesundheit!Die ist unbezahlbar.


Der zweite Schritt: Suche einen Fachanwalt auf.
Der wird dein Recht vertreten und für dich kämpfen.

Spongebob
Beiträge: 42
Registriert: 13.07.2013 13:51
Behörde:

Re: nicht mehr vermittelbar

Beitrag von Spongebob » 17.11.2016 12:11

Hallo, ich bin 49 (!) und in ebenso einer Lage.....ich wurde zwangspensioniert und zurückgeholt 2015, dann wurde ich Krank (Knie OP, Herz OP). Nun habe ich nach 1 Jahr krankheit mit mehreren Eingliederungsversuchen die ich abgebrochen habe- Amtsarzt-Termin. Ich muss dazu sagen das ich als "Pförtner" arbeiten sollte, in einem schmalen umgebauten Putzraum mit Schiebefenster, ohne Belüftung. Anwalt ist eingeschaltete seit März ! Seitdem war Funkstille mit Amt, nun haben einen Termin anberaumt wegen einer Untersuchung die meine "Dienstuntauglichkeit" prüfen soll.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Werbung