Abordnung zu DB Jobservice

Forum für die Beamten der Deutschen Bahn.
Antworten
DerNeue
Beiträge: 2
Registriert: 18.11.2015 10:34
Behörde:

Abordnung zu DB Jobservice

Beitrag von DerNeue » 18.11.2015 11:05

Guten Morgen, ich hoffe ich bin hier richtig und bekomme ein paar Tipps. Also, ich wurde vor kurzem zu DB Jobservice abgeordnet. Man sagte mir zwar, dass dies für Beamte nicht zulässig sei und ich dem widersprechen kann aber die Abordnung ist ja für 6 Monate angegeben. Da es keine Tätigkeit mehr für mich gibt ist der Jobservice sicher eine gute Möglichkeit außerhalb der DB unterzukomme. Vor allem sagte man mir wohl, dass man leicht zu Behörden wechseln kann. Also schaue ich mir das Mal ein halbes Jahr an. Wenn nichts draus wird bin ich eben wieder bei meiner Dienststelle.

Jetzt bin ich also hier und habe auch schon Gespräche mit dem Vermittler und vielen Kollegen gehabt. Die Vermittler sind mir schon mal alle ziemlich unsympathisch, deren Motto ist es wohl mit Druck ausüben kommt man weiter. Denke die bekommen Kopfgeld für jeden vermittelten. Auf die ist der Druck wohl ziemlich hoch.

Ja und von den Kollegen hört man unterschiedliche Sachen. Der eine macht ein Beschäftigungsprojekt nach dem anderen, während andere seit Jahren alles ablehnen und nur Bereitschaft machen und damit scheinbar durch kommen. Ich solle gegen die Versetzung zu Jobservice Einspruch einlegen weil ich nämlich auch nach den 6 Monaten nicht mehr zurück zur alten Dienststelle käme sagte man mir?! Es gibt wohl auch sehr viele die zu anderen Bundesbehörden vermittelt wurden.

Einerseits möchte ich arbeiten, andererseits lasse ich mich nicht gerne abschieben, denn wirklich weiter kommt man wohl bei den Behörden auch nicht (Beförderung) sagt man. Man sei da immer der abgeschobene Eisenbahner.

Jetzt habe ich also unterschiedliche Meinungen gehört und bin ein wenig ratlos was ich tun soll. Einfach laufen lassen und ebenfalls alles ablehnen…. Welche Mittel haben die wenn ich alles ablehne?

jaschatz
Beiträge: 100
Registriert: 18.05.2013 10:49
Behörde: ghost railway

Re: Abordnung zu DB Jobservice

Beitrag von jaschatz » 18.11.2015 11:17

zurück zur DB AG ist schwer.

Die Antworten hast du ja alle schon gehört. Wie immer du dich entscheidest es ist dein Weg.
Ich halte seit über 10 Jahren den Ball bei JS ganz flach. Man kann damit leben.
Alles andere findest du hier bzw bei der Post/Telekom.

Kopf hoch

Rhein-Bahner
Beiträge: 102
Registriert: 02.11.2013 22:23
Behörde:

Re: Abordnung zu DB Jobservice

Beitrag von Rhein-Bahner » 18.11.2015 23:57

Die Frage ob die Bahn dich (Beamter) noch möchte, wirst du während deinen Bewerbungsprozessen erkennen können. Sicherlich gibt es DB-Berufsfelder wo das noch möglich ist, es wird aber auch altersabhängig etc. sein. Ferner hast du aber auch einen "Status" erlangt! Atme also tief durch, überdenke deine Situation realistisch (!) und überlege wie es weitergehen "könnte und sollte". Deine alte Beschäftigungsstelle scheint keine Verwendung für dich zu haben! Es gibt nun zeitliche Abläufe, wie "Orientierungsphase 1-2 (OP)" etc. die eigentlich bei einem Apl-Wegfall im Konzern zu beachten sind.
Dazu und allem anderen gibt es, wie ein netter Kollege zuvor schon geschrieben hat, hier im Forum Antworten: Lies dich also hier im Forum ein, viele aktuelle Fragen bekommst du schon beantwortet! :) Rechtliches und Tipps gibt es hier (und im Telekom-Forum) "für Neue" wirklich zu genüge..... :) Dein Fachreferent bei DB Jobservice wird dich auch informieren.

DerNeue
Beiträge: 2
Registriert: 18.11.2015 10:34
Behörde:

Re: Abordnung zu DB Jobservice

Beitrag von DerNeue » 19.11.2015 15:23

Danke für die Antworten. Wenn ich eins mittlerweile weiß: Die Bahn hat eigentlich mir gegenüber überhaupt keine Möglichkeit mich loszuwerden wenn ich nicht mitspiele. Es geht in erster Linie darum den Beamten zu einer Behörde abzuschieben. Das läßt sich sicher verhindern. Versetzung zu einem anderen Dienstherren nur mit Zustimmung des Mitarbeiters... :D

Also.....let the games begin.

echterBAHNER
Beiträge: 64
Registriert: 24.06.2015 16:41
Behörde:

Re: Abordnung zu DB Jobservice

Beitrag von echterBAHNER » 23.11.2015 17:06

DerNeue hat geschrieben:Danke für die Antworten. Wenn ich eins mittlerweile weiß: Die Bahn hat eigentlich mir gegenüber überhaupt keine Möglichkeit mich loszuwerden wenn ich nicht mitspiele. Es geht in erster Linie darum den Beamten zu einer Behörde abzuschieben. Das läßt sich sicher verhindern. Versetzung zu einem anderen Dienstherren nur mit Zustimmung des Mitarbeiters... :D

Also.....let the games begin.
Das ist nicht ganz richtig was du schreibst. Sollte das BEV zustimmen kann man dich schon zu einem anderen Dienstherren schicken. Tun die aber in der Regel nicht. Eines solltest du dir immer vor Augen halten bei JS, den Vermittlern und deinem Personaler: Es sind nicht deine Freunde. Erstes Ziel ist grundsätzlich dich intern auf einen anderen Posten zu bekommen oder dich zu einer anderen Behörde zu bugsieren. Dann bist du weg und machst denen keine Arbeit.
Der Wechsel zu einer anderen Bundesbehörde geht relativ einfach wenn DB ( BEV) und das neue Amt sich einig sind.

Da ich selber gerade in der Situation bin kann ich dir empfehlen mal einen Fachanwalt für Verwaltungsrecht aufzusuchen der sich mit dem Thema auskennt. Lass dich mit deiner persönlichen Situation mal beraten und entscheide dann was du tust. Ich tat dieses und schlafe wieder deutlich besser seitdem.

bahnbiajotta
Beiträge: 84
Registriert: 10.05.2012 17:35
Behörde:

Re: Abordnung zu DB Jobservice

Beitrag von bahnbiajotta » 23.11.2015 19:01

Ich habe einer angedrohten Abordnung zu JS sofort widersprochen.
Ich bin auch aus gesundheitlichen Gründen ohne Posten.

Die Bahn soll sich Gedanken machen wie sie uns unterbringt.

Auch ich war beim Anwalt.

echterBAHNER
Beiträge: 64
Registriert: 24.06.2015 16:41
Behörde:

Re: Abordnung zu DB Jobservice

Beitrag von echterBAHNER » 24.11.2015 17:50

androhen können sie viel. Beim blosen "drohen" lache ich nur.

bahnbiajotta
Beiträge: 84
Registriert: 10.05.2012 17:35
Behörde:

Re: Abordnung zu DB Jobservice

Beitrag von bahnbiajotta » 24.11.2015 21:48

Ich mittlerweile auch.

Aber so wissen Sie das ich dem direkt widerspreche.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Werbung