anreise zum dienst

Forum für die Beamten der Deutschen Bahn.
Antworten
dolaje
Beiträge: 2
Registriert: 15.06.2009 22:08
Behörde:
Wohnort: grevenbroich

anreise zum dienst

Beitrag von dolaje » 15.06.2009 22:29

hallo zusammen,

vlt. könnt ihr mir helfen.
ich bin beamtin bei der deutschen bahn ag und da man meinen job wegrationalisiert hat, möchte mein oberster personalchef mich versetzen.

ich hätte dann jeden tag ca. 5 std (2,5 hin 2,5 zurück) weg vor mir.

weiss jemand von euch, inwieweit die anreise zumutbar ist.


liebe grüße ulrike

dolaje
Beiträge: 2
Registriert: 15.06.2009 22:08
Behörde:
Wohnort: grevenbroich

Beitrag von dolaje » 16.06.2009 17:23

hmmm mach mir jetzt mal meine gedanken.

55 mal angeklickt und nicht eine antwort oder wenigstens mal ein versuch, schade

Eisenbahner
Beiträge: 33
Registriert: 20.05.2008 16:28
Behörde:

Beitrag von Eisenbahner » 17.06.2009 00:21

Hallo Kollegin,
bin schon seit längerem bei DB Jobservice und da hat man uns gesagt, dass eine einfache Reisezeit bis 150min zumutbar sind!

Gerda Schwäbel
Beiträge: 538
Registriert: 10.07.2008 13:35
Behörde:

Beitrag von Gerda Schwäbel » 17.06.2009 08:28

dolaje hat geschrieben:... 55 mal angeklickt und nicht eine antwort oder wenigstens mal ein versuch, schade
Antwortversuche - also wenn ich den Button "Absenden" nicht treffe - registriert das System nicht. :)
Fehlende Antworten hängen wohl damit zusammen, dass bei Außenstehenden nur wenig geläufig ist, welches Recht für die Beamtinnen bei der Bahn AG gilt. Vielleicht ist auch die Fragestellung etwas unglücklich.

Grundsätzlich gilt:
Wird eine Beamtin aus dienstlichen Gründen an eine andere Dienststelle versetzt, dann ist ihr Umzugskostenvergütung zuzusagen. Die allgemeinen Ausschlussgründe (Entfernung der neuen Dienststelle nicht mehr als 30 km von der Wohnung oder mit baldiger weiterer Versetzung an einen anderen Dienstort ist zu rechnen) scheinen hier nicht vorzuliegen.

Die Beamtin wird also mit der Versetzungsverfügung die Zusage der Umzugskostenvergütung erhalten und kann dann entscheiden, ob sie umzieht oder nicht. Die "Zumutbarkeit" des Weges zwischen Wohnung und Dienststelle ist also kein Kriterium, das der Versetzung entgegen stehen würde.

Viele Grüße
Gerda

sdh1807
Beiträge: 286
Registriert: 24.04.2014 12:11
Behörde:

Re: anreise zum dienst

Beitrag von sdh1807 » 01.07.2015 07:30

UKV zusagen lassen und zum neuen Dienstort ziehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Werbung