Vorstellungsgespräch während Corona

Forum für die Beamten der Deutschen Bahn.

Moderator: Moderatoren

Nikolaus
Beiträge: 15
Registriert: 13.10.2019 09:53
Behörde:

Vorstellungsgespräch während Corona

Beitrag von Nikolaus » 22.04.2020 12:06

Hallo. Ich habe jetzt eine Reaktion auf eine Monate alte Bewerbung bekommen. Mir liegt eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch der Behörde in wenigen Tagen vor. Für mich nicht nachvollziehbar wieso man in jetzige Zeit Vorstellungsgespräche durchführt. Es heißt immer Abstand halten. Selbst wenn das während dem Gespräch eingehalten werden kann, wie soll eine spätere Einarbeitung durchgeführt werden? Außerdem befinden sich derzeit die meisten in Homeoffice. Ich habe eben mit meinen Vermittler telefoniert und mitgeteilt, dass ich der Einladung wegen Corona nicht nachkommen werde. Da bin ich ja mal auf vollkommene Uneinsichtigkeit gestoßen. Mir wurde mal wieder mit Konsequenzen gedroht wenn ich nicht hingehe.

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3645
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Vorstellungsgespräch während Corona

Beitrag von Torquemada » 22.04.2020 12:26

Nikolaus hat geschrieben:
22.04.2020 12:06
Hallo. Ich habe jetzt eine Reaktion auf eine Monate alte Bewerbung bekommen. Mir liegt eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch der Behörde in wenigen Tagen vor.
Es dürfte bei der aktuellen Verordnungslage gar nicht legal sein, so ein Bewerbungsgespräch durchzuführen.
Du bist eben NICHT bei dieser Behörde beschäftigt.

Welches Bundesland ist das ?

echterBAHNER
Beiträge: 178
Registriert: 24.06.2015 16:41
Behörde:

Re: Vorstellungsgespräch während Corona

Beitrag von echterBAHNER » 22.04.2020 14:02

Sag doch Mal dem Vermittler das er Konsequenzen zu erwarten hat wenn er seine Wortwahl nicht ändert. Eine offizielle Beschwerde über das BEV möchte er bestimmt nicht.

Mal abgesehen davon dass bekanntlich nur du entscheidest wo du dich bewirbst usw würde ich wenn ich an deiner Stelle währe das Vorstellungsgespräch auch absagen. Mich wundert es dass es überhaupt stattfinden soll, hier bei uns wird alles per videokonferenz durchgeführt.

Das mit dem Einarbeiten 🤷‍♂️

flyernils
Beiträge: 17
Registriert: 12.01.2019 09:47
Behörde: Bundeswehrverwaltung
Geschlecht:

Re: Vorstellungsgespräch während Corona

Beitrag von flyernils » 22.04.2020 17:39

Torquemada hat geschrieben:
22.04.2020 12:26
Es dürfte bei der aktuellen Verordnungslage gar nicht legal sein, so ein Bewerbungsgespräch durchzuführen.
Du bist eben NICHT bei dieser Behörde beschäftigt.
Warum sollte es illegal sein, mit dem nötigen Abstand (z.B. 5m) ein Bewerbungsgespräch zu führen? Das ist vermutlich eine Versammlung aus beruflichen Gründen und zudem nicht in der Öffentlichkeit.

Abgesehen davon: Wer nach Gründen sucht, ein Bewerbungsgespräch abzusagen, soll besser gleich zuhause bleiben und dem potentiellen Arbeitsgeber die Zeit fürs Gespräch ersparen.

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3645
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Vorstellungsgespräch während Corona

Beitrag von Torquemada » 22.04.2020 18:50

flyernils hat geschrieben:
22.04.2020 17:39
Torquemada hat geschrieben:
22.04.2020 12:26
Es dürfte bei der aktuellen Verordnungslage gar nicht legal sein, so ein Bewerbungsgespräch durchzuführen.
Du bist eben NICHT bei dieser Behörde beschäftigt.
Warum sollte es illegal sein, mit dem nötigen Abstand (z.B. 5m) ein Bewerbungsgespräch zu führen?
Das überlässt du einfach dem jeweiligen Bundesland, dass das regelt.

Hanswurst I.
Beiträge: 181
Registriert: 27.10.2015 11:11
Behörde:

Re: Vorstellungsgespräch während Corona

Beitrag von Hanswurst I. » 23.04.2020 07:14

Ich sag mal so, angesichts der aktuellen Lage könnte das auf sehr lange Zeit das einzige Beurteilungsgespräch sein, zu dem man überhaupt noch eingeladen wird...

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 447
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde: BEV

Re: Vorstellungsgespräch während Corona

Beitrag von Hauseltr » 24.04.2020 11:29

Mir liegt eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch der Behörde in wenigen Tagen vor.

Welche Behörde? BEV?

Oder ein Privatverein der DB AG?

Nikolaus
Beiträge: 15
Registriert: 13.10.2019 09:53
Behörde:

Re: Vorstellungsgespräch während Corona

Beitrag von Nikolaus » 26.04.2020 09:45

Hauseltr hat geschrieben:
24.04.2020 11:29
Mir liegt eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch der Behörde in wenigen Tagen vor.

Welche Behörde? BEV?

Oder ein Privatverein der DB AG?
Nein nicht DB, eine andere Bundesbehörde. Habe abgesagt. Jetzt abwarten.

Werner-1
Beiträge: 62
Registriert: 04.02.2020 13:31
Behörde: Bundesbehörde

Re: Vorstellungsgespräch während Corona

Beitrag von Werner-1 » 10.05.2020 22:17

Einige Behörden haben einen massiven zusätzlichen Personalbedarf in der jetzigen Phase der Pandemie. Im Haushaltsplan ist festgelegt, dass freie Stellen vorrangig Überhangpersonal anzubieten ist. Jobcenter, Arbeitsämter, Gesundheitsämter haben einen hohen zusätzlichen Personalbedarf, z.B. für die Bearbeitung von Anträgen auf Kurzarbeitsgeld, Leistungen der Grundsicherung, oder bei den Gesundheitsämtern für die Ermittlung von Infektionsketten. Und jetzt wird hier Überhangpersonal empfohlen, Vorstellungsgespräche zu verweigern. Wer soll das verstehen?

Nikolaus
Beiträge: 15
Registriert: 13.10.2019 09:53
Behörde:

Re: Vorstellungsgespräch während Corona

Beitrag von Nikolaus » 11.05.2020 08:42

Werner-1 hat geschrieben:
10.05.2020 22:17
Einige Behörden haben einen massiven zusätzlichen Personalbedarf in der jetzigen Phase der Pandemie. Im Haushaltsplan ist festgelegt, dass freie Stellen vorrangig Überhangpersonal anzubieten ist. Jobcenter, Arbeitsämter, Gesundheitsämter haben einen hohen zusätzlichen Personalbedarf, z.B. für die Bearbeitung von Anträgen auf Kurzarbeitsgeld, Leistungen der Grundsicherung, oder bei den Gesundheitsämtern für die Ermittlung von Infektionsketten. Und jetzt wird hier Überhangpersonal empfohlen, Vorstellungsgespräche zu verweigern. Wer soll das verstehen?
Guten Morgen, ich bin Lokführer. Ich denke nicht das ich jemals überhaupt irgend ein Amt in irgendeiner Forum unterstützen kann. Frag mal einen Finanzbeamten ob er die Bahn beim Lokführermangel unterstützen kann. Meine damalige Bewerbung habe ich unter Zwang meines Vermittlers geschrieben. Und ich habe kein Interesse mich in meinem Alter in einem unnötigen Vorstellungsgespräch vorführen zu lassen.

bahnbiajotta
Beiträge: 152
Registriert: 10.05.2012 17:35
Behörde:

Re: Vorstellungsgespräch während Corona

Beitrag von bahnbiajotta » 11.05.2020 08:57

Und bis der Beamte die Anträge korrekt bearbeiten könnte, ist die Aushilfsmassnahme doch schon wieder beendet.

Hanswurst I.
Beiträge: 181
Registriert: 27.10.2015 11:11
Behörde:

Re: Vorstellungsgespräch während Corona

Beitrag von Hanswurst I. » 13.05.2020 06:41

Nikolaus hat geschrieben:
11.05.2020 08:42
Guten Morgen, ich bin Lokführer. Ich denke nicht das ich jemals überhaupt irgend ein Amt in irgendeiner Forum unterstützen kann. Frag mal einen Finanzbeamten ob er die Bahn beim Lokführermangel unterstützen kann. Meine damalige Bewerbung habe ich unter Zwang meines Vermittlers geschrieben. Und ich habe kein Interesse mich in meinem Alter in einem unnötigen Vorstellungsgespräch vorführen zu lassen.
Wir haben pünktlich zum 1.4. geplant zwei neue Damen eingestellt aufgrund Verrentungen, das ist eigentlich nichts anderes. Verlief dann halt etwas anders als eigentlich und anstatt voll eingelernt zu werden, machen die beiden seitdem Tätigkeiten die man in wenigen Minuten erklären kann. In dem Fall Neuanlagen von Akten die sonst 50 Leute jeweils für sich selbst machen, die kommen jetzt gesammelt von dort was alle anderen entlastet und die dadurch mehr Zeit haben für ihre "eigentliche" Arbeit.

Insofern kann man vermutlich auch einen Lokführer praktisch überall gebrauchen und wenn es "nur" für Tätigkeiten ist, die man sonst gerne den Azubis gibt. JEDE Entlastung zählt. Keiner verlangt, dass eine Aushilfe über komplexe Anträge entscheidet.

hugoegonbalder
Beiträge: 79
Registriert: 10.02.2016 08:58
Behörde:

Re: Vorstellungsgespräch während Corona

Beitrag von hugoegonbalder » 13.05.2020 09:36

Hanswurst I. hat geschrieben:
13.05.2020 06:41
Wir haben pünktlich zum 1.4. geplant zwei neue Damen eingestellt aufgrund Verrentungen, das ist eigentlich nichts anderes. Verlief dann halt etwas anders als eigentlich und anstatt voll eingelernt zu werden, machen die beiden seitdem Tätigkeiten die man in wenigen Minuten erklären kann. In dem Fall Neuanlagen von Akten die sonst 50 Leute jeweils für sich selbst machen, die kommen jetzt gesammelt von dort was alle anderen entlastet und die dadurch mehr Zeit haben für ihre "eigentliche" Arbeit.

Insofern kann man vermutlich auch einen Lokführer praktisch überall gebrauchen und wenn es "nur" für Tätigkeiten ist, die man sonst gerne den Azubis gibt. JEDE Entlastung zählt. Keiner verlangt, dass eine Aushilfe über komplexe Anträge entscheidet.

Jetzt mal ganz ehrlich. Wir haben alle einen Beruf erlernt und sind in einem Alter in dem man keine stumpfsinnige Azubi Arbeiten mehr machen möchte oder nur den fest angestellten Mitarbeiter die Arbeiten abnimmt worauf diese keine Lust haben aber anschließend vor ihren Vorgesetzten glänzen.

Meine gesamten Erfahrungen in Behörden möchtest du gar nicht wissen. Ich stand den ganzen Tag am Kopierer oder habe tonnenweise sehr alte Akten geschreddert. Lange alte Listen die Jahre im Schrank lagen in Excel eingegeben. Kaffee für einen 30 Jahre jüngeren vorgesetzten gekocht oder den Tisch für Konferenzen vorbereitet. Ich persönlich fand mein Ansehen in der Behörde nicht besonders hoch. Falls man für mich mal keine Aufgabe hatte ,wurde ich in andere Abteilungen geschickt um dort die Drecksarbeit machen zu dürfen. Und den ganzen Tag Akten anlegen ist sicherlich auch eine ganz tolle Tätigkeit.

bahnbiajotta
Beiträge: 152
Registriert: 10.05.2012 17:35
Behörde:

Re: Vorstellungsgespräch während Corona

Beitrag von bahnbiajotta » 13.05.2020 10:51

Das nennt man nicht amtsangemessene Beschäftigung.

Ich schmeiß mich wirklich weg vor Lachen wenn ich solche Aussagen lese.

Hanswurst I.
Beiträge: 181
Registriert: 27.10.2015 11:11
Behörde:

Re: Vorstellungsgespräch während Corona

Beitrag von Hanswurst I. » 13.05.2020 10:59

Jetzt mal ganz ehrlich. Daheim hocken und Geld kassieren während woanders die Hütte brennt finde ich weder als Steuerzahler noch ggf. als der, der versucht die brennende Hütte zu retten besonders prickelnd. Und wenn dann ein Fachfremder 3, 4 Monate lang kopiert, dann kopiert er halt. Besser als den bezahlt daheim TV kucken zu lassen. Es mag sein, dass DB und DPAG da sich teils arschlochmässig verhalten, aber zumindest in der aktuellen Lage werden eine Menge Leute überall gebraucht.

EDIT: Und da finde ich solche Aussagen mit "ich schmeiß mich weg" relativ fehl am Platze und bedanke mich auch als Beamter ganz nett für die weitere Zementierung des guten Rufes der Beamtenschaft in der Bevölkerung. :roll:

Werbung