Dienstlicher Wohnsitz bei Jobservice

Forum für die Beamten der Deutschen Bahn.

Moderator: Moderatoren

Rotschopf
Beiträge: 5
Registriert: 26.04.2018 08:58
Behörde: BEV

Dienstlicher Wohnsitz bei Jobservice

Beitrag von Rotschopf » 09.10.2018 12:37

hallo,

es geht um den dienstlichen Wohnsitz. Ich bin sei 13 Jahren beim Jobsevice. Irgendwann habe ich einmal ein Schreiben bekommen, dass der dienstliche Wohnsitz nach Hamburg verlegt wurde, Habe es aber nicht weiter beachtet. Letztes Jahr habe ich dann beim BEV angerufen weil ich gerne wissen wollte wo mein dienstlicher Wohnsitz ist. Mir wurde von dort mitgeteilt das es Hamburg ist weil ich beim Job Service bin. Ich dachte immer der dienstliche Wohnsitz ändert sich nur bei einer Versetzung. Wir werden doch immer für ein weiteres Jahr zum Jobservice abgeordnet. Können die da auch den dienstlichen Wohnsitz ändern?

bahnbiajotta
Beiträge: 116
Registriert: 10.05.2012 17:35
Behörde:

Re: Dienstlicher Wohnsitz bei Jobservice

Beitrag von bahnbiajotta » 11.10.2018 19:37

Von wem genau kam das Schreiben:
Jobservice oder BEV?

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 383
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde: BEV

Re: Dienstlicher Wohnsitz bei Jobservice

Beitrag von Hauseltr » 14.10.2018 15:29

BBesG - § 15 Dienstlicher Wohnsitz

§ 15 Dienstlicher Wohnsitz
(1) Dienstlicher Wohnsitz des Beamten oder Richters ist der Ort, an dem die Behörde oder ständige Dienststelle ihren Sitz hat. Dienstlicher Wohnsitz des Soldaten ist sein Standort.
(2) Die oberste Dienstbehörde kann als dienstlichen Wohnsitz anweisen:

den Ort, der Mittelpunkt der dienstlichen Tätigkeit des Beamten, Richters oder Soldaten ist,
den Ort, in dem der Beamte, Richter oder Soldat mit Zustimmung der vorgesetzten Dienststelle wohnt,
einen Ort im Inland, wenn der Beamte oder Soldat im Ausland an der deutschen Grenze beschäftigt ist.

Sie kann diese Befugnis auf nachgeordnete Stellen übertragen.

Rhein-Bahner
Beiträge: 134
Registriert: 02.11.2013 22:23
Behörde:

Re: Dienstlicher Wohnsitz bei Jobservice

Beitrag von Rhein-Bahner » 17.10.2018 21:47

Es gibt wie immer sicher viele Urteile zu diesem Thema.
Inwieweit diese Urteile jeweils auf die abgeordneten Beamten beim DB JS anzuwenden sind, können wohl nur Anwälte herauslesen. Aber wenn der Dienstliche Wohnsitz mal zu "einem Problem" werden sollte, ist das u. a. Urteil mit Sicherheit ein erster Hinweis. Der Beamte ist zu DB JS abgeordnet und nicht versetzt worden und hat auch nicht begehrt dorthin versetzt zu werden! An seiner Stammdienststelle befindet sich nach wie vor sein Dienstposten.

VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 23.07.2013 - 4 S 671/12
"1) Der dienstliche Wohnsitz eines Beamten im Sinne von § 15 Abs. 1 Satz 1 BBesG verbleibt im Fall einer Abordnung bei der Stammdienststelle."

......Der dienstliche Wohnsitz des Beamten ist ...... in § 15 Abs. 1 Satz 1 BBesG zufolge kraft Gesetzes der Ort, an dem die Behörde oder ständige Dienststelle ihren Sitz hat. Dabei hat der Sitz der ständigen Dienststelle ......Vorrang. Unter der Dienststelle in diesem Sinne ist die den Dienstposten des Beamten einschließende.........Verwaltungseinheit zu verstehen,

https://openjur.de/u/641569.html

Werbung