Wer ist Moderator

Themen die mit der Benutzung des Boards zu tun haben.

Moderator: Moderatoren

dibedupp
Beiträge: 1852
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Wer ist Moderator

Beitrag von dibedupp » 23.03.2018 10:04

Lieber Admin,
nach der Moderatorenliste ist nur Arme Sau ein Moderator. Und der schreibt Moderatorenbeiträge in grün. Jetzt scheint es einen neuen Moderator zu geben, der in rot schreibt und offensichtlich Beiträge löscht, wie es ihm in den Kram passt, so reine Gutsherrenmentalität.
Die Beaknntmachung eines neuen Moderators scheint an mir vorbei gegangen zu sein.
Könntest du bitte den neuen Moderator mal kenntlich machen und ein wenig zurückpfeifen?
Danke schön.

arme Sau
Moderator
Beiträge: 891
Registriert: 10.11.2005 08:25
Behörde:

Re: Wer ist Moderator

Beitrag von arme Sau » 30.03.2018 06:53

:lol: :lol: :lol:
.
Tja, Mikesch fehlt mir auch :lol: :lol: :lol:

.
Grüne Beiträge sind -Mod- Beiträge, schwarze geben meine "private Meinung" wieder!
---------
Wenn der Staat versagt http://www.harrywoerz.de/?pg=0

Totale Überwachung stoppen
http://www.pro-bargeld.com/gefahr-fuer-deutsche-sparer.html

Benutzeravatar
Bananen-Willi
Beiträge: 277
Registriert: 19.06.2014 10:10
Behörde:
Wohnort: Bayern

Re: Wer ist Moderator

Beitrag von Bananen-Willi » 30.03.2018 07:34

dibedupp hat geschrieben:
23.03.2018 10:04
Die Beaknntmachung eines neuen Moderators scheint an mir vorbei gegangen zu sein.
So offiziell bekanntgegeben wurde es nicht, aber wenn du über den Schnellzugriff auf "Das Team" gehst, kannst du sehen, dass es da eine "versteckte Änderung" gegeben hat ;)

Warum diese Rot schreibt, kann ich mir auch nicht erklären, eigentlich sollte doch diese Farbe Admin vorbehalten sein?

dibedupp
Beiträge: 1852
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Wer ist Moderator

Beitrag von dibedupp » 02.04.2018 10:25

So langsam nervt diese wahrlose Löschen von Beiträgen ohne Angabe von Gründen oder zumindest einem Löschvermerk.
Wer das macht, sollte als Moderator gefeuert werden.

Benutzeravatar
Florian Hanebüchen
Beiträge: 218
Registriert: 22.05.2010 16:02
Behörde:

Re: Wer ist Moderator

Beitrag von Florian Hanebüchen » 02.04.2018 11:25

Bananen-Willi hat geschrieben:
30.03.2018 07:34
dibedupp hat geschrieben:
23.03.2018 10:04
Die Beaknntmachung eines neuen Moderators scheint an mir vorbei gegangen zu sein.
So offiziell bekanntgegeben wurde es nicht, aber wenn du über den Schnellzugriff auf "Das Team" gehst, kannst du sehen, dass es da eine "versteckte Änderung" gegeben hat ;)
Dort taucht der Name "Torquemada" auf. @diebupp: Meintest du ihn? Stimmt es, dass er wahllos Beiträge löscht, ohne dies dem Nutzer mitzuteilen? Das wäre tatsächlich eine Unsitte.

Abgesehen davon: XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Unwahre Behauptung entfernt. mod

Torquemada
Moderator
Beiträge: 2937
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier

Re: Wer ist Moderator

Beitrag von Torquemada » 02.04.2018 11:52

Florian Hanebüchen hat geschrieben:
02.04.2018 11:25


Abgesehen davon: XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX Unwahre Behauptung entfernt mod

Du nimmst deine unverschämte Unterstellung und falsche Behauptung SOFORT hier zurück. Ich erwarte eine Entschuldigung.

Du hast dafür bis heute 20 Uhr Zeit. Danke.

Benutzeravatar
Florian Hanebüchen
Beiträge: 218
Registriert: 22.05.2010 16:02
Behörde:

Re: Wer ist Moderator

Beitrag von Florian Hanebüchen » 02.04.2018 12:15

Torquemada hat geschrieben:
02.04.2018 11:52

Du nimmst deine unverschämte Unterstellung und falsche Behauptung SOFORT hier zurück. Ich erwarte eine Entschuldigung.

Du hast dafür bis heute 20 Uhr Zeit. Danke.
Oh, ein Ultimatum. Leider wird dein Versuch, mich unter Druck zu setzen, keinen Erfolg haben. Getroffene Hunde...

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX Wiederum unwahre Behauptungen gelöscht. mod
Zuletzt geändert von Torquemada am 03.04.2018 14:35, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Siehe meinen Beitrag im modforum

Torquemada
Moderator
Beiträge: 2937
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier

Re: Wer ist Moderator

Beitrag von Torquemada » 02.04.2018 19:53

dibedupp hat geschrieben:
02.04.2018 10:25
So langsam nervt diese wahrlose Löschen von Beiträgen ohne Angabe von Gründen oder zumindest einem Löschvermerk.
Wer das macht, sollte als Moderator gefeuert werden.

Lieber dibedupp, (du bist bekanntlich über PN nicht erreichbar)

ich wundere mich doch sehr über deine Äußerungen. DU gehörst seit langer Zeit zu den Usern hier, die sich (zurecht) regelmäßig über die Beiträge des unter vielen Namen hier postenden Users (derzeit "Buchhalter-Telko" aka "Telekommiker") mittels der Beschwerefunktion meldest und Abhilfe forderst, zumal DU öfters verbal in nicht hinzunehmender Art und Weise angegangen wurdest und wirst.
Wie sollen also die "bereinigenden" Aktionen der betroffenen Threads funktionieren? Natürlich in dem komplett unakzeptable Beiträge gelöscht werden und in anderen Fällen Passagen entfernt werden UND dann natürlich gekennzeichnet werden. Dies ist geschehen.
Deine Kritik ist sachlich nicht nachvollziehbar. Was ich meine, habe ich oben in deiner Äußerung farblich markiert.

dibedupp
Beiträge: 1852
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Wer ist Moderator

Beitrag von dibedupp » 02.04.2018 19:59

Ne, sorry, gerade in den letzten Tagen sind Post von Metro und auch von der genannten Userin verschwunden, ohne das ein Hinweis auf eine Löschung erfolgt ist. Und ich hane nur sehr selten den Meldebutton genutzt, in den letzten Wocehn gar nicht. Das ist eine haltlose Unterstellung.

PS: Seit gestern bin ich wieder über PN erreichbar und ein Mod darf jeden mit PN anschreiben, das kann kein User verhindern.

Torquemada
Moderator
Beiträge: 2937
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier

Re: Wer ist Moderator

Beitrag von Torquemada » 02.04.2018 20:05

dibedupp hat geschrieben:
02.04.2018 19:59
Ne, sorry, gerade in den letzten Tagen sind Post von Metro und auch von der genannten Userin verschwunden, ohne das ein Hinweis auf eine Löschung erfolgt ist. Und ich hane nur sehr selten den Meldebutton genutzt, in den letzten Wocehn gar nicht.

Ich beziehe mich natürlich auf einen langen Zeitraum. Gestern wurde "wirre" Beiträge dieser Userin mehrfach (logischerweise) gelöscht. Was aber logisch ist, wenn man irgendwie handeln muss.
Danke für das Verständnis.

dibedupp
Beiträge: 1852
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Wer ist Moderator

Beitrag von dibedupp » 02.04.2018 20:16

Ich denke, ich werde mal eine längere Forenpause machen, bis das hier mal wieder vernünftig abläuft. Solange Beiträge nur wirr, aber nicht beleidigten sind, ist es für mich nicht logisch, dass die einfach gelöscht werden.
Wenn du der Löscher bist, dann ist deine Handlungsweise als Mod in diesem Forum nicht tragbar, da aus meiner Sicht aus reiner Willkür gehandelt wird.
Thema ist für mich beendet.

Torquemada
Moderator
Beiträge: 2937
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier

Re: Wer ist Moderator

Beitrag von Torquemada » 02.04.2018 20:22

dibedupp hat geschrieben:
02.04.2018 20:16
Ich denke, ich werde mal eine längere Forenpause machen, bis das hier mal wieder vernünftig abläuft. Solange Beiträge nur wirr, aber nicht beleidigten sind, ist es für mich nicht logisch, dass die einfach gelöscht werden.
Wenn du der Löscher bist, dann ist deine Handlungsweise als Mod in diesem Forum nicht tragbar, da aus meiner Sicht aus reiner Willkür gehandelt wird.
Thema ist für mich beendet.
Ebenfalls. Thema ist sachlich abgearbeitet und ich bin nicht "der Löscher", was immer du darunter verstehst. Dein Sachverstand ist hier hochgeschätzt. Danke für dein Engagement.

Metro
Beiträge: 131
Registriert: 21.05.2017 19:51
Behörde:

Re: Wer ist Moderator

Beitrag von Metro » 03.04.2018 00:56

Moin, Ihr Lieben!

Ich bin ja nun weder Admin noch Mod noch langjähriges Mitglied hier - ich hoffe, es ist trotzdem in Ordnung, wenn ich hier reinstolpere und gleich mal die Klappe aufreiße ;)

1. Ich schätze dieses Forum sehr und finde den Austausch hier unendlich wertvoll

2. Ob die hier geübte Kritik an Admins/Mods ganz oder teilweise gerechtfertigt ist oder nicht, kann ich größtenteils überhaupt nicht beurteilen. Auf jeden Fall würde ich mir aber wünschen, dass es hier - bei aller Kritik und bei allem offensichtlichen Frust - sachlich und vielleicht bittebitte sogar wohlwollend zugeht. Letztlich können wir hier in dieser Gemeinschaft nur miteinander weiterkommen. Was nicht heißt, dass immer alles Friede-Freude-Eierkuchen sein muss. Aber gegeneinander? Das gibt doch am Ende vielleicht nur Verlierer?

3. Ich habe sehr viel Respekt davor, wieviel Arbeit, Herzblut und kostbare Zeit die Admins und Mods und auch die vielen freundlichen und hilfsbereiten User hier investieren. Dafür kann ich gar nicht oft genug danke sagen.

4. Nach meiner Wahrnehmung gibt es im Forum ein Mitglied, das seit Jahren für immer neue Wellen von Unmut sorgt (zwar unter wechselnden Mitgliedsnamen, jedoch stilistisch unverkennbar). Alle anderen Foristen (zumindest in den von mir besuchten Unterforen) treten höflich auf und halten es gut aus, wenn andere nicht der eigenen Meinung sind. Und falls es doch aufgrund der Vielfalt mal knirscht, bleibt das alles trotzdem im vertretbaren Rahmen (wie gesagt, bis auf diese eine Ausnahme).

5. Wenn nun die Aktivitäten dieses einzelnen Mitglieds letztlich dazu führen, dass andere Mitglieder (wie hier gerade) in Streit geraten, sich gegenseitig Vorwürfe machen, verbal "aufeinander losgehen", oder gar diesem Forum den Rücken kehren, dann ist das m.E. gerade das Gegenteil von dem, was jetzt passieren sollte.

6. Lasst uns doch lieber diesen Thread nutzen, um gemeinsam - und sachlich - zusammenzutragen, ob wir Kritik/Änderungswünsche/Verbesserungsvorschläge usw. haben. Und dann schauen, was sich davon wie realisieren lässt (und was vielleicht aus technischen oder zeitlichen Gründen nicht leistbar ist). Mein Eindruck ist, dass sich alle Verantwortlichen große Mühe geben, dieses Forum am Laufen zu halten. Und es ist (zumindest) in meinem ureigenen Interesse, dass dieses Forum bestehen bleibt. Ich habe leider schon erleben müssen, wie virtuelle (und auch andere) Gemeinschaften an solchen Themen zerbrochen sind. Und dann? Forum zu, Austausch weg. :( Oder wichtige Mitglieder weg :(

So, und nun mache ich einen kleinen Anfang für so eine Liste - auch wenn es im Forum schon richtig gut ist, heißt das ja nicht, dass man nicht noch über Verbesserungen nachdenken könnte ;)

- Ich habe jetzt mehrere der (oft wochenlangen) Zyklen erleben müssen, in denen sich das oben beschriebene Problem manifestierte; sie verliefen alle nach dem gleichen Schema und das Ganze schaukelte sich hoch, bis es nicht mehr auszuhalten war. Ich empfinde es als höchst frustrierend und belastend, dass eine ganze Gemeinschaft von austauschwilligen, höflichen und hilfsbereiten Mitgliedern wieder und wieder den Tiraden, Beleidigungen, Unterstellungen und Verschwörungstheorien eines einzelnen Mitglieds ausgeliefert ist. Wenn wir über Lösungsansätze dafür fachsimpeln könnten, würde ich das sehr begrüßen.

- Ich habe nichts dagegen, wenn Admins und Mods gleich zu erkennen sind - es ist ja im "richtigen Leben" auch so, dass die Ordnungshüter gut erkennbar sind (damit man weiß, wann man besser mal anfangen sollte, sich zu benehmen ;) . Ob es Argumente gibt, die dagegen sprechen, weiß ich nicht. Ich bin für alles offen.

- Ich erlebe es (genau wie dibedupp es beobachtet hat) durchaus häufiger, dass meine Beiträge wie von Geisterhand verschwinden (und es gibt auch Situationen, in denen mich das sehr ärgert). Oft verschwinden sie sogar schon Minuten, nachdem ich sie gepostet habe. Häufig kann ich dann nicht nachvollziehen, warum das so ist. Grünen (oder roten) Text in meinen Beiträgen (oder in Teilen davon) erlebe ich eher selten. Dabei fände ich es durchaus hilfreich zu wissen, welche Formulierung es denn nun genau war, die zu einer Löschung geführt hat, denn ich halte mich ja durchaus (zumindest begrenzt) für lernfähig. Vielleicht ist ein solches Vorgehen aber schlicht nicht leistbar, gerade in Situationen, in denen die Wogen besonders hochschlagen? Das wäre ja ein 24/7 Fulltime Job...

- Schade finde ich es, dass mit dem Löschen des kompletten Beitrags oft auch völlig neutrale Sachfragen/Sachinformationen verloren gehen. Das macht die Threads auch für andere Foristen schwer nachvollziehbar - zumal ja oft im nächsten Beitrag schon auf den (inzwischen gelöschten) Beitrag bezug genommen wird. Falls es wirklich unumgänglich sein sollte, einen Beitrag komplett zu löschen, wäre es m.E. hilfreich, in jedem Fall wenigstens die "leere Hülle" des Beitrags und einen Löschvermerk im Text stehen zu lassen. Schon, damit andere sehen können, dass da noch jemand etwas geschrieben hatte. Das erscheint mir auch für den, dessen Beiträge häufiger gelöscht werden (also z.B. für mich), eine guter, visueller Hinweis zu sein, der zeigt - "Oh... da hatte ich was geschrieben, was nicht in Ordnung war. Muss ich nächstes Mal sorgfältiger formulieren." Wenn es also leistbar wäre, dass Beiträge nicht einfach sang- klang- und spurlos verschwinden, würde mir das helfen.

- Ich bin wie gesagt sehr frustriert darüber, dass so viele Mitglieder unter einem Einzelnen leiden müssen. Wer mich ein bisschen kennt, hat vielleicht schon beobachtet, dass ich eigentlich ein eher friedfertiges Wesen bin (jedenfalls hoffe ich das). Schaffe ich es jedoch mal nicht rechtzeitig, dieses eine Mitglied, wenn es wieder mal unter neuem Namen daherkommt, auf die Ignorierliste zu setzen, brennen bei mir irgendwie die Sicherungen durch. Ich habe in diesen Phasen oft das Gefühl, dass bei der Löschung von Texten mit zweierlei Maß gemessen wird: Was ich dann an Beiträgen als beleidigend, provozierend und wirklich unsäglich empfinde, bleibt größtenteils oder sogar ganz stehen. (Wer´s kennt, weiß sicher, welche Art von Endlos-Tiraden ich meine). Versuche ich dann, den Verfasser derselben in die Schranken zu weisen, sind es stattdessen öfter mal meine Beiträge, die verschwinden (obwohl ich der Meinung war, durchaus sorgfältig formuliert zu haben). Ob das nun daran liegt, dass mir bei den eigenen Beiträgen jedes Maß für Objektivität verloren geht oder was sonst die Gründe sind (oder ob meine Beobachtung schlicht nicht zutrifft) weiß ich nicht. Mich beschleicht jedoch manchmal der Eindruck, dass besagtes Mitglied sich dadurch dann erst recht in seiner "Narrenfreiheit" bestätigt fühlt und nochmal zusätzlich aufdreht. Auch das kann aber meinem subjektiven Eindruck geschuldet sein. Auch sehe ich nicht, wie sich ein solches Problem lösen ließe, denn hier kann ja immer nur die Betrachtung des Einzelfalles entscheiden, und eigentlich ist es ein Jammer (und für jeden Mod eine Zumutung), wenn es in einem Forum unter lauter Erwachsenen schlimmer zugeht als im Kindergarten...

- Manchmal wünsche ich mir, dass wir zu wichtigen, immer wiederkehrenden Themen die Informationen gebündelt in einer Art Unterforum "Beamtipedia" oder "FAQ" ablegen, wo man sie ggf. auch aktualisieren kann. Sucht man nämlich zum Beispiel im Forum mit Hilfe der Suchfunktion verzweifelt nach dem Schlagwort "Zuweisung", wird die Antwort ausgeworfen, es seien zu viele Beiträge vorhanden - mit der Folge, dass man GAR KEINEN angezeigt bekommt! Stellt der Betroffene dann seine Frage ins Forum, wird er gelegentlich mit Unmut empfangen, weil das Thema ja schon xmal durchgekaut wurde.

Meine Frage ist also nicht so sehr : Wer ist Mod? Sondern: Wie können wir diesen unterstützen? Was würden wir gern ändern? Welche Lösungen finden wir? usw.


P.S.:
Florian Hanebüchen hat geschrieben:
02.04.2018 11:25
seine Religion (...), in deren Namen tagtäglich weltweit Unrecht begangen wird.
Mir fallen auf Anhieb mehr Religionen ein, in deren Namen schlimmstes Unrecht begangen wurde und/oder wird, als Religionen, bei denen dies nicht der Fall ist. Und: Es sind doch wohl eher einzelne (oder Gruppen von) Menschen, die Religionen für ihre Zwecke ge- oder missbrauchen - genau wie es auch Einzelne oder kleine Gruppen von Menschen sind, die mal eben mit dem Weltfrieden spielen, Wahlen manipulieren, Steuern hinterziehen, skrupellos ihre Interessen durchsetzen und so weiter und so fort.
Oder Einzelne, die über rote Ampeln fahren. Das sagt aber weder was über die roten Ampeln als solche - noch sagt es etwas über das Benehmen der Verkehrsteilnehmer im Allgemeinen?

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 465
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: Wer ist Moderator

Beitrag von Ruheständler » 03.04.2018 10:18

... den Anregungen von Metro kann ich nur zustimmen, wenn hier immer wieder nicht nach den FAQ-Regeln Beiträge bzw, Antworten gepostet werden, muss das natürlich von den verantwortlichen Moderatoren /Admin geahndet werden.
Mehrfachregistrierungen in einem Forum sind nur sehr schwer softwaremäßig zu verfolgen und haben einen erheblichen Zeitaufwand zur Folge,wenn ich das hier so im Forum sehe sind der Betreiber und die Mod`s hier nicht hauptberuflich tätig,also nur nebenbei zum Job oder Familie oder anderes, das müssen wir anderen Mitglieder respektieren.
Gruß vom Ruheständler
meine Eltern sagten damals immer wieder:Junge mach aus Deinem Leben was anständiges, Ergebniss : Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?...

Benutzeravatar
Florian Hanebüchen
Beiträge: 218
Registriert: 22.05.2010 16:02
Behörde:

Re: Wer ist Moderator

Beitrag von Florian Hanebüchen » 03.04.2018 20:19

Florian Hanebüchen hat geschrieben:
02.04.2018 11:25
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Unwahre Behauptung entfernt. mod
Torquemada, deine Unterstellung, ich hätte etwas unwahres geschrieben, darf ich wohl unter Nahjol Fasâhe einordnen. Du weißt es und ich weiß es, dass alles absolut korrekt war.

Deine Löschungen in meinen Beiträgen werte ich daher als Missbrauch deiner neu erworbenen Moderatorenbefugnisse. Und was du in irgendeinem modforum geschrieben hast, ist für mich nicht einsehbar und daher ohne Belang.

Wir haben in Deutschland ein Grundgesetz, das durch Meinungsfreiheit und negative Religionsfreiheit ausdrücklich auch eine Ablehnung jeglicher Religion zulässt. Und wenn ich eine Religion ablehne, in der ein angeblicher Prophet zum Vorbild genommen wird, der unter anderem einen Widersacher umbringen ließ (Kaʿb ibn al-Aschraf), dann werde ich mir diesbezüglich nicht den Mund verbieten lassen. Sollte ich sehen, wie du entsprechendes entfernst, werde ich das zur Sprache bringen, sodass das hier ein harmonischer Meinungsaustausch gegen war.

Ach ja, Anweisungen von dir werde ich nicht befolgen. So weit sind wir noch nicht. Alles klar?

Werbung