Trennungsgeld bei Eigentumswohnung (Anwärter 3.QE)

Forum für Beamte und Angestellte der Finanzämter.

Moderator: Moderatoren

DGZ
Beiträge: 1
Registriert: 22.09.2018 13:08
Behörde:

Trennungsgeld bei Eigentumswohnung (Anwärter 3.QE)

Beitrag von DGZ » 26.09.2018 11:17

Hallo,

ich beginne im Oktober ein duales Studium in der 3. Qualifikationsebene. Ich lebe seit ein paar Jahren in einer Eigentumswohnung meiner Eltern (meine Eltern wohnen nicht in dieser Wohnung) und zahle diesen keine Miete. Ich bin in dieser Wohnung beim Einwohnermeldeamt gemeldet, Gas-/Strom-/Telefon-/Internetverträge usw. habe ich selbst auf meinen Namen abgeschlossen. Rechnungen für den Kauf einer Einbauküche, usw. erfolgten auch in meinen Namen. Für die theoretische Phase habe ich ja Anspruch auf einen Platz im Wohnheim der jeweiligen Schule.

War jemand in einer ähnlichen Situation und kann mir sagen, ob es bei der Gewährung von Trennungsgeld in einem solchen Fall Probleme gab? Gemäß dem verlinkten Fall dürfte es für mich eigentlich kein Probleme geben.

Hier ein Link zu einem Urteil des VG Würzburg, der für einige interessant sein dürfte: http://www.gesetze-bayern.de/Content/Do ... 84?hl=true

Torquemada
Moderator
Beiträge: 2936
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier

Re: Trennungsgeld bei Eigentumswohnung (Anwärter 3.QE)

Beitrag von Torquemada » 26.09.2018 14:02

Das Urteil deckt deinen Fall gar nicht ab. Du gibst einfach die Realität an: "lebe ohne schriftlichen Vertrag in einer Wohnung meiner Eltern und trage alle Neben- und Heizkosten. Kaltmiete muss ich keine bezahlen." Und dann abwarten.

Werbung