Pensionsansprüche bei Ausstieg aus Beamtenlaufbahn

Forum für Beamte und Angestellte der Finanzämter.
Antworten
Stephan82
Beiträge: 4
Registriert: 24.04.2015 06:11
Behörde:

Pensionsansprüche bei Ausstieg aus Beamtenlaufbahn

Beitrag von Stephan82 » 06.11.2015 09:32

Hallo zusammen,

arbeite im gehobenen Dienst auf dem Finanzamt und überlege ab wann ich meine Pensionsansprüche auf die Rente anrechnen lassen kann. Welchen Verlust müsste ich einplanen?

Ausbildung 2008 - 2011
2011 - 31.12.2013 Beamter auf Probe
seit 1.1.2014 Beamter auf Lebenszeit

Könnt ihr mir hierbei weiterhelfen und bitte noch einen Ansprechpartner nennen, gibt es so etwas wie eine Pensionskasse (RLP) wo man so etwas nachfragen kann?

Vielen Dank.

Benutzeravatar
Speedito
Beiträge: 22
Registriert: 23.07.2015 10:47
Behörde: Kommunalverwaltung Hessen

Re: Pensionsansprüche bei Ausstieg aus Beamtenlaufbahn

Beitrag von Speedito » 06.11.2015 11:39

Meines Wissens wirst du in der Rentenversicherung nachversichert, wenn du aus dem Beamtenverhältnis ausscheidest oder verwechsele ich da jetzt was?

Gruß

Torquemada
Beiträge: 2231
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde:

Re: Pensionsansprüche bei Ausstieg aus Beamtenlaufbahn

Beitrag von Torquemada » 06.11.2015 14:24

Meines Wissens ist in Rheinland-Pfalz das sogenannte "Altersgeld" noch nicht eingeführt. Altersgeld gibt es für Bundesbeamte und Beamter verschiedener Bundeländer. Hier erfolgt keine Nachversicherung in der gesetzlichen Rentenversicherung.

In deinem Fall würdest du nach dem Ausscheiden aus dem Beamtenverhältnis in der Rentenversicherung nachversichert (eine ungünstige Lösung).

Ansprechpartner wäre für dich die Personalverwaltung deiner Behörde bzw. die zuständige Fachabteilung im Ministerium.

Stephan82
Beiträge: 4
Registriert: 24.04.2015 06:11
Behörde:

Re: Pensionsansprüche bei Ausstieg aus Beamtenlaufbahn

Beitrag von Stephan82 » 07.11.2015 17:29

Vor ein zwei Jahren wurde meines Wissens beschlossen das bereits nach einer bestimmten Anzahl an Dienstjahren die Pensionsansprüche bestehen bleiben und diese bei Ausstieg nicht in die Rentenkasse übertragen würden. Dadurch würden zwar immer noch Verluste entstehen (glaube 15%) aber auf jeden Fall weniger als vorher. Aber offensichtlich wurde dies ja dann in RLP noch nicht eingeführt. Hat noch jemand weitere Infos hierzu?

Torquemada
Beiträge: 2231
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde:

Re: Pensionsansprüche bei Ausstieg aus Beamtenlaufbahn

Beitrag von Torquemada » 07.11.2015 17:43

Stephan82 hat geschrieben:Vor ein zwei Jahren wurde meines Wissens beschlossen das bereits nach einer bestimmten Anzahl an Dienstjahren die Pensionsansprüche bestehen bleiben und diese bei Ausstieg nicht in die Rentenkasse übertragen würden. Dadurch würden zwar immer noch Verluste entstehen (glaube 15%) aber auf jeden Fall weniger als vorher. Aber offensichtlich wurde dies ja dann in RLP noch nicht eingeführt. Hat noch jemand weitere Infos hierzu?
Bitte !!!! Wo wurde das beschlossen? Im Bund auf jeden Fall. Für die Verhältnisse in Rheinland-Pfalz kannst du dich jederzeit bei deiner Personalstelle oder eine Station darüber informieren. Das muss du schon können wollen.

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 317
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde: BEV

Re: Pensionsansprüche bei Ausstieg aus Beamtenlaufbahn

Beitrag von Hauseltr » 08.11.2015 12:58

Speedito hat geschrieben:Meines Wissens wirst du in der Rentenversicherung nachversichert, wenn du aus dem Beamtenverhältnis ausscheidest oder verwechsele ich da jetzt was?

Gruß
Ich meine, das trifft nur bei unehrenhafter Entlassung zu. Also wenn du goldene Löffel geklaut hast.

Da in so einem Fall nur die "Arbeitnehmeranteile", nicht aber die "Arbeitgeberanteile" in die Rentenkasse nachgezahlt werden, führt das zu erheblichen Einbussen bei der Rente!

Torquemada
Beiträge: 2231
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde:

Re: Pensionsansprüche bei Ausstieg aus Beamtenlaufbahn

Beitrag von Torquemada » 08.11.2015 21:34

Hauseltr hat geschrieben:
Speedito hat geschrieben:Meines Wissens wirst du in der Rentenversicherung nachversichert, wenn du aus dem Beamtenverhältnis ausscheidest oder verwechsele ich da jetzt was?

Gruß
Ich meine, das trifft nur bei unehrenhafter Entlassung zu. Also wenn du goldene Löffel geklaut hast.
Was soll denn diese falsche und groteske Auskunft?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Werbung